VG-Wort Pixel

Angelina Heger So dünn ist sie geworden!

Angelina Heger
© www.facebook.com/angelinaheger
Wow! Angelina Heger präsentiert ihre neuen definierten Formen - und die können sich wirklich sehen lassen

Immer wieder auf und nieder! Gewichte stemmen! Ernährung umstellen! Et voilà: Nach zehn Wochen harter Arbeit und eisernem Verzicht sitzt das Fleisch fester denn je. Angelina Hegers Körper hat neue Formen erlangt, wie die mutmaßliche Dschungelcamperin in spe ganz eindrucksvoll auf Facebook präsentiert - und zwar in Form von Vorher-Nachher-Fotos mit Top und Höschen. Bild Nummer eins zeigt sie vor der Transformation, Bild Nummer zwei im Ist-Zustand.

Angelina Heger ganz schlank
Angelina Heger ganz schlank
© www.facebook.com/angelinaheger

Der Speck ist weg

Und man sieht: Da zeichnet sich am Bauch tatsächlich ganz dezent ein Muskel-Ansatz ab. An Taille und den Beinen hat sich Volumen verdünnisiert. Insgesamt wirkt die polarsierende Ex-"Bachelor"-Kandidatin um einiges straffer. Besonders stolz scheint sie auf ihre nun hervortretenden Hüftkochen zu sein - um diese zu zeigen, hat sie sogar das Höschen ein paar Zentimeter tiefer gezogen.

Und wie kommt der neue Look so an? Zwiegespalten. "Vorher war besser, Süße", schreibt ein Facebook-Anhänger. Eine andere Userin lobt: "Toll! Sehr gut, starke Leistung. Allerdings macht es grundsätzlich mehr Sinn, wenn Du für einen Vergleich die gleiche Pose wie auf dem Vorher-Foto einnimmst." Da ist was dran! Denn wie viel wirklich dran ist, - oder inzwischen nicht mehr - kann die geschickte Nachher-Pose mit den überkreuzten Beinen, natürlich verfälschen.

Hungermodus im Busch

Trotzdem sieht man deutlich: Der Speck ist weg, Mission erfüllt. Nur ist schon jetzt klar: Zwei Wochen Dschungelcamp-Diät und Eiweißmangel bedeuten Muskelschwund. Hm, da könnten im Busch die Knochen klappern. Und das würde ganz bestimmt den Schlaf der anderen Bewohner stören, was wiederum den Stress-Level abhebt. Zoff-Potenzial! Ob Angelina den auch noch überstehen würde? Bei so strikter Zuckerabstinenz wohl eher fraglich ...

ida Gala


Mehr zum Thema