VG-Wort Pixel

Sophia Thomalla Sie steht für die Handball-WM vor der Kamera

Sophia Thomalla
© PR
Zusammen mit Stefan Kretzschmar stand Sophia Thomalla für das Kampagnenvideo der Handball-WM 2019 vor der Kamera. Im Interview haben wir mit ihr über den ehrlichen Sport und die dazugehörigen Männer gesprochen

Am 10. Januar beginnt in Deutschland und Dänemark die 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer. Im Kampagnenvideo ist neben WM-Botschafter Stefan Kretzschmar auch Sophia Thomalla zu sehen. 

Sophia Thomalla: Im Kampagnenvideo zur Handball-WM

Seit 2009 ist Sophias Mutter Simone mit dem Handball-Profi Silvio Heinevetter liiert. Klar, dass die 29-Jährige gerne für dieses Projekt vor der Kamera stand. 

Handballer sind für die - besonders bei Männern sehr beliebte - Moderatorin "ganz schön krasse Typen, die nicht mit Fußballern zu vergleichen sind", verrät sie in einem Behind-the-scenes-Clip des Video-Drehs. Sophia Thomalla ist nicht auf den Mund gefallen - dafür ist sie bekannt! 

Sophia Thomalla im Interview

Im Interview verrät sie mehr: 

GALA: Die Handball- WM steht bevor und Sie haben die Ehre das Kampagnengesicht zu sein. Wie kam es zu dieser Kooperation?

Sophia Thomalla: "Ich habe eine Anfrage erhalten und sie dankend angenommen. Wie so oft. Nur das es diesmal nichts zu überlegen gab, ob oder ob nicht."

Sie haben die Jungs des Kaders bestimmt getroffen. Haben Sie einen Lieblingsspieler?

"Das ist ganz klar: Silvio Heinevetter. Familie halt. Durch ihn bin ich noch näher an diesen ehrlichen, gerade und harten Sport gekommen."

Was ist Ihnen bei der Männerwahl am wichtigsten? Stehen Sie auf sportliche Typen?

Ich stehe auf selbstbewusste Männer. Ob die nun sportlich sind oder nicht, interessiert mich eher wenig. Aber wenn er weiss, wer er ist und was er kann und will, finde ich das schon die halbe Miete.  

Sie selbst wirken unheimlich selbstbewusst in Ihrem Auftreten und Ihrer Art. Wie haben Sie es geschafft mit sich im Reinen zu sein und dabei Situationen mit Humor zu meistern?

"Nun, Humor hat man oder hat man eben nicht. Das ist kein Prozess, sondern eine Grundeinstellung. Zum Glück habe ich da von Haus aus viel mitbekommen.. Sonst wäre einiges nicht machbar . "

Wie stylen Sie sich für ein WM-Spiel? 

"Das ist ein Sport Event. Da gehe ich hin wie ich will, wie ich mich wohl fühle. Und nicht, weil ich etwas promoten will oder soll. Daher, wie so oft, je nach Befinden."

Das ganze Video finden Sie hier:

lho Gala

Mehr zum Thema