Von wegen Zwangspause: Warum Sie Sex während der Periode haben sollten

Wenn Sie an Sex während der Periode denken, haben Sie blutverschmierte Bettwäsche im Kopf? Zeit, das Tabu zu brechen, denn mit dieser Einstellung könnte Ihnen etwas entgehen: Viele Frauen empfinden den Orgasmus während der Periode als viel intensiver.

Sex während der Periode intensiviert den Sex und hilft gegen PMS.

Gesellschaftlich galt die Menstruation lange als unsauber und ekelig. In vielen Ländern ist das immer noch der Fall, aber zumindest ist in der westlichen Welt mittlerweile angekommen, dass Menstruationsblut nicht giftig ist. Im Gegenteil: Die Periode kann beim Sex zu ganz neuen Höhepunkten verhelfen. Wer nicht an Unterleibskrämpfen oder starkem Unwohlsein leidet, verspürt während der Periode mehr Lust. GALA stellt die Vorzüge von Sex während der Periode vor.

Nur wenige Frauen haben Sex während der Periode

Eine internationale Studie von Clue und dem Kinsey Institute Condom Use Research Team hat ergeben, dass nur 15 Prozent aller befragten Frauen während der Menstruation ihre gewohnten sexuellen Aktivitäten ausüben. 48 Prozent der befragten Frauen vermeiden genitalen Sex, wenn sie ihre Tage haben. 41 Prozent der Frauen konzentrieren sich dann lieber auf die Stimulation des Partners. Das ist schade, denn während der Periode erleben Frauen den Orgasmus noch intensiver als sonst. 

Astrologie

Diese vier Sternzeichen sind perfekte Ehemänner

glückliche Ehe
Im Video sehen Sie vier Sternzeichen, die den perfekten Ehemann abgeben.
©Gala

Orgasmus während der Periode hilft gegen PMS

Vagina und Klitoris sind in der Zeit besser durchblutet, wodurch die Frau mehr spürt. Während der Periode bezweckt ein Orgasmus aber mehr als reine Lust: Er kann bei typischen Menstruationsbeschwerden wie Rückenschmerzen und Unterleibskrämpfen helfen. Autorin Heike Kleen schreibt in "Das Tage-Buch", dass Sex während der Periode krampflösend wirkt und dank der ausgeschütteten Glückshormone Schmerzen lindert. Die durch den Orgasmus ausgelösten Muskelkontraktionen der Gebärmutter bringen die Menstruation zusätzlich in Schwung, wodurch mehr Blut fließt und die Periode dementsprechend schneller vorbeigeht. 

Eine Periode entspricht einem doppelten Espresso

Die Soft-Tampons von "Joy-Division" werden in Deutschland hergestellt. Sie bestehen aus umweltfreundlichem Material und enthalten keinerlei chemische Zusätze, wodurch innere Reizungen auszuschließen sind.

Sex während der Periode bringt aber auch einen Nachteil mit sich: Der geöffneten Muttermund gewährt Krankheitserreger ungehindert Einlass. Wem der Liebhaber nicht so gut bekannt ist, sollte zu einem Kondom greifen – das empfiehlt sich bei One Night Stands allerdings auch an allen anderen Tagen des Zyklus. 

Sex während der Periode mit einem Soft-Tampon

Wer beim Sex während der Periode ein Blutbad vor Augen hat, liegt falsch. Die durchschnittliche Periode beträgt insgesamt 16 Milliliter Blut, was ungefähr einem doppelten Espresso entspricht. Am Ende der Menstruation ist die Blutung nur noch gering. Damit dennoch kein Tropfen auf dem weißen Laken landet, kann zu einem Soft-Tampon gegriffen werden. Die leichte Herzform fügt sich perfekt der Anatomie des weiblichen Körpers an und kann auch beim Geschlechtsverkehr getragen werden. Prostituierte haben Heike Kleen verraten, dass sie seit Jahren auf die weiche Tampon-Variante setzen, um ihre Geschäft ohne Menstruationspause ausüben zu können. Und: Kein Kunde habe je etwas gemerkt. 

Sex während der Periode mit einer Menstruationstasse

Darüber hinaus gibt es spezielle Menstruationstassen. Diese sitzen nicht wie herkömmliche Menstruationstassen im Scheidenkanal, sondern fangen das Blut direkt unter dem Gebärmutterhals ab. Sie sind weder für den Partner noch für die Frau spürbar. Die Menstruationstasse ist wiederverwendbar und allgemein nachhaltiger als herkömmliche Periodenprodukte.

Eine Schwangerschaft ist möglich

Allerdings können beide nicht zur Verhütung verwendet werden. Zwar wird die Gebärmutterschleimhaut während der Periode abgebaut, aber es könnte sich längst eine neue Eizelle auf Wanderschaft begeben haben. Hartnäckige Spermien können bis zu sechs Tage im Unterleib einer Frau überleben und sie dementsprechend lange befruchten, betonen Frauenärzte immer wieder. 

Quelle: "Das Tage-Buch", Spiegel, Clue & Kinsey Institute Condom Use Research Team, Joy Division

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche