VG-Wort Pixel

Rebel Wilson Diese Lebensmittel landen jetzt auf ihrem Speiseplan

Rebel Wilson
© Instagram/ Rebel Wilson
Rebel Wilson hat eine unglaubliche Transformation hinter sich. Ganze 20 Kilo hat die Schauspielerin bereits abgenommen. Jetzt verrät sie, durch welche Umstellung auf ihrem Ernährungsplan sie diese Erfolge erzielen konnte.

Rebel Wilson, 40, sieht grandios aus. Ihren Abnehm-Erfolg teilt die "Pitch Perfect"-Darstellerin mit der ganzen Welt und erstaunt mit Fotos, die sie deutlich erschlankt zeigen. Im Interview mit "People" hat Wilson preisgegeben, wie sie sich derzeit ernährt. Und so viel sei verraten: Strenge Verzichte stehen nicht auf ihrem Tagesplan.

Rebel Wilson ernährt sich eiweißreich

Die wohl größte Umstellung sei der Umschwung von einer recht kohlenhydratlastigen hin zu einer eiweißreichen Ernährung gewesen. "Früher habe ich an den meisten Tagen wahrscheinlich 3.000 Kalorien zu mir genommen, und da es sich normalerweise um Kohlenhydrate handelte, war ich danach immer noch hungrig", erklärte die 40-Jährige.

Einfache Kohlenhydrate, die meistens aus Weizenmehl Type 405 hergestellt werden - wie Pasta, Brot, Gnocchi und süße Gebäckstücke - haben einen geringen Teil an verwertbaren Mineralstoffen und lassen den Insulinspiegel schnell ansteigen: Das Ergebnis sind, wie Rebel Wilson beschreibt, rapide eintretendes Hungergefühl und Gelüste. Seitdem die Schauspielerin auf ihre Mahlzeiten achtet, landen vor allem Fisch und helles Fleisch auf dem Teller. 

Rebel Wilson setzt auf Fisch und helles Fleisch

Leicht sei ihr dies jedoch nicht gefallen: "Ich habe mich also auf eine proteinreiche Ernährung umgestellt, was eine Herausforderung darstellt, da ich früher nicht viel Fleisch gegessen habe." Für sie selbst komme es aber nicht nur auf vollwertige Speisen an, sondern auf die Balance. Süße Naschereien seien ausdrücklich erlaubt. Auch ein Burger mit Pommes sei dann an manchen Tagen gestattet.

Eine gute Maßnahme und wichtige Botschaft, die Wilson damit präsentiert. Der strenge Verzicht auf Lebensmittel führt oftmals zu Heißhungerattacken und kann bis hin zu einer Essstörung wie Binge-Eating führen. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der es plötzlich zu Ess-Anfällen kommt, in denen sich Betroffene Unmengen an (meist) ungesundem Essen zuführen.

"Ich glaube, ich habe emotional gegessen ..."

Rebel Wilson gesteht sich ein, dass ihr einstiges Essverhalten sehr gefühlsabhängig war. "Ich glaube, ich habe emotional gegessen und manchmal habe ich übertrieben gegessen, weil ich mich selbst auch nicht genug geliebt habe. Und es kommt auf diesen Selbstwert und diese Selbstliebe an", findet sie die treffenden Worte. Die Coronavirus-Pandemie und die damit einhergehende Entschleunigung ihres Leben hätten einen maßgeblichen Einfluss auf ihre Erfolgsgeschichte gehabt. Die "Isn't It Romantic"-Darstellerin habe sich so voll und ganz auf ihren Körper und ihre Ernährung fokussieren können.

Verwendete Quellen: People, Instagram

jna Gala

Mehr zum Thema