VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Ihr Dekostück ist heute ein echtes It-Piece

Queen Elizabeth
© Getty Images
Das aktuell begehrteste Interiorteil: Eine Vase in Fischform. Schon Queen Elizabeth bekam 1958 die glucksende Karaffe geschenkt. Wir erklären den Hype.

"Gluck, gluck": Haben Sie dieses Geräusch auch schon mal am Tisch bei Freunden gehört – und kam es aus dem Mund eines Porzellan-Fisches? Dann haben Sie das aktuell angesagteste Interiorteil in freier Wildbahn entdeckt: Eine Fisch-Vase. Und mindestens zwei davon stehen sogar seit Jahrzehnten im Buckingham-Palast.

Queen Elizabeth: Ihr Dekostück ist ein begehrtes It-Piece

Die sogenannte "Gluckigluck"-Vase (engl. "gluggle jug") der englischen Marke GLUG GLUG JUGS ist ein Behälter in Fisch-Form, der als Vase oder vorzugsweise als Karaffe für Getränke benutzt wird. Der gebogene Schwanz ist das Handstück, das Maul des Fisches ist die Öffnung. Und beim Einschenken, wenn die Luft aus dem Fischschwanz entweicht, macht der Fisch das ikonischen Glucker-Geräusch, das ihm auch seinen Namen eingebracht hat.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Es gibt Modelle in unterschiedlichen Größen und Farben, von knallig bis schimmernd. Sie kosten zwischen etwa 25 und 55 Euro. Was aber alle gemeinsam haben: Sie sind heißbegehrte Sammlerstücke und aktuell auf vielen Interior-Blogs zu finden.

Der Kult um die blubbernden Fische ist nicht neu – und auch die Fans des Stücks sind prominent und royal. Thomas Forester & Son fertigten in den späten 1870er in Staffordshire den ersten Krug in Fischform an. 1958 bekamen Queen Elizabeth und Prinz Philip beim Besuch des Brittania Naval College zwei solcher Karaffen geschenkt, in grün und mit den jeweilige royalen Siegeln. Danach wurden die Vasen zum Kult-Objekt und sind heute in aller Welt auf Esstischen oder mit Blumen dekoriert zu sehen. Es gibt viele Plagiate, doch es heißt, nur das Original könne genau diese Geräusche machen, nach denen die Karaffe eben auch benannt ist.

Man sagt übrigens, im Buckingham Palast würde es noch heute zu den Mahlzeiten gluckern ...

Verwendete Quelle: gluckigluck.com, townandcountrymag.com

lgo Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken