VG-Wort Pixel

Musik-Tipps Ohren auf: Das hören wir im Januar

Musik-Tipps der Redaktion
Musik-Tipps der Redaktion
© Shutterstock
Jeden Monat stellen wir Ihnen an dieser Stelle musikalische Neuheiten und Geheimtipps vor. Dieses Mal dabei Antonia Kubas, Placebo, JXN, Joshua Bassett, Stromae.

Stromae: L'enfer

Es war eine kleine Sensation, als Stromae am vergangenen Sonntag in einem Interview im französischen Fernsehen auf eine Frage der Moderatorin mit einem Song antwortete – mit seiner neuen Single "L’enfer" (dt. die Hölle), in dem er einige der dunkelsten Phasen seines Lebens rund um Depressionen brutal ehrlich verarbeitet. Applaus für so viel Mut des Ausnahmekünstlers!

Antonia Kubas: Ein Stück vom Himmel

Singer-Songwriterin Antonia Kubas ist Vollblutkünstlerin und Vollblutmama: Diese beiden Jobs vereint sie in ihrer neuen Single, die eine sehr persönliche Liebeserklärung an ihre kleine Tochter ist. Darin besingt sie bedingungslose Liebe – und liefert uns einen wunderbar emotionalen Pop-Ohrwurm im tristen Januar.

JXN: Love Sux

"Love Sux" ist der Versuch, ein Liebeslied zu schreiben, erklärt JXN – genauer: ein Lied, das von Problemen mit der Liebe handelt. Und die kennen wir ja schließlich alle. Trotzdem ist der Sound gar nicht schwer, sondern eingängig und entspannt. Besonderer Hingucker: Das Musikvideo ist eine nostalgische Rückkehr zum 2-D-Stil der früheren Spielewelt.

Joshua Bassett: Crisis

Der Sänger, Songwriter und "High School Musical: The Musical: The Series"-Darsteller hat mit seinen neuen Songs innere Dämonen verarbeitet. Er hofft, dass seine Geschichte auch anderen dabei helfen kann, über ihre Tiefpunkte hinwegzukommen – und das nicht nur im symbolischen Sinne, sondern indem er ganz konkrete Hilfestellung leistet: "100 Prozent der Einnahmen meiner neuen Single 'Crisis' werden an Organisationen für psychische Gesundheit gespendet", bestätigt Bassett. Vorbildlich!

Placebo: Try Better Next Time

Neuer Versuch, gut gelungen: Nach langer Abwesenheit melden sich Placebo mit neuer Musik zurück und knüpfen an gewohnt rockig-emotionale Sounds an. Lyrisch könnte die aktuelle Single nicht besser passen: Sie besingt das Ende der Welt, wie wir sie kennen, und fokussiert sich auf einen Neuanfang, eine Feier dessen, was uns noch bevorsteht. 

lgo Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken