Meghan Markle: Das könnte sie in den Palasträumen verändern

Meghan Markle ist großer Feng-Shui-Fan und richtete ihre Wohnung bisher nach der Harmonielehre ein. Ob gleiches auch für ihr neues Zuhause, den Palast, gilt?

Mit Meghan Markle zieht ein Feng-Shui-Fan in den Kensington Palast.

Auch wenn Meghan Markle ihren Instagram-Account gelöscht hat, erinnern wir uns noch an ihre Fotos, auf denen sie ihre Wohnung zeigte. Helle Möbel, aufgeräumte Regale, sortierte Bildbände - Meghans Einrichtung schien einen gewissen Stil zu verfolgen.

Meghans ehemaliges Appartement ist sehr clean eingerichtet. Alles ist in Weiß gehalten, Farbtupfer setzte sie mit Pflanzen. Der Hingucker des Wohnzimmers: ein barocker Spiegel mit Goldrahmen.

Auf ihrem ehemaligen Blog "The Tig" verfasste sie passend dazu einen Artikel, in dem sie die wichtigsten Feng-Shui-Regeln nannte. Dafür holte sie sich Tipps von der Interior-Expertin Catherine Brophy ein, die sie selber anscheinend auch in ihren vier Wänden umsetzte.

Gesundheit

Fünf Tipps gegen Winterdepressionen

Gesundheit: Fünf Tipps gegen Winterdepressionen
Grau, kalt, nass: Die dunkle Zeit schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Doch mit ein paar einfachen Tricks entkommt man dem Winterblues.
©Gala

Meghan Markles Umzug ins Nottingham Cottage 

Die alte Wohnung gehört nun allerdings der Vergangenheit an. Ihr neues Zuhause ist das "Nottingham Cottage". Ganz offiziell zieht sie hier nach der Hochzeit mit Prinz Harry ein, doch schon jetzt sollen die zwei in dem Komplex des Kensington Palastes zusammen leben.
Ob mit Meghan die chinesische Harmonielehre eingezogen ist, bleibt offen. Sollte die ehemalige Schauspielerin ihren Feng-Shui-Faible jedoch fortführen wollen, dürften bald so einige Möbel verrückt werden.

Auf dem Gelände des Kensington Palastes liegt das Zuhause von Prinz Harry und Meghan Markle. Ihr Nottingham Cottage ist ein kleines, sehr gemütliches Backsteinhaus, das nicht unweit von Dianas alter Wohnung liegt.


Möbelrücken à la Feng Shui

Schließlich heißt es, dass der Mittelpunkt der Wohnung oder des Hauses als Energiequelle dient und daher freigeräumt bleiben muss. Möbel sind hier ein Tabu. Es kann also gut sein, dass im Cottage jegliche Couches und Tische an die Wände wandern werden.

Außerdem ist es gut möglich, dass Meghan jeglichen Schnickschnack von den Fensterbänken entfernt. In ihrem Blogeintrag steht nämlich, dass es wichtig ist, dass man die Fenster jederzeit öffnen und schließen kann.

Im Schlafzimmer von Harry und Meghan sind Elektrogeräte verboten

Aufgeräumte Oberflächen sind generell ein Muss, richtet man sich nach der Lehre ein. Nur so kann sich ein freier Geist entfalten. Für das Schlafzimmer gilt außerdem: Weg mit all der Technik. Und da wir gerade schon bei dem intimsten aller Räume sind: Laut Catherine Brophy sollte man sein Bett mit dem Fußende Richtung Tür ausrichten. Vielleicht verrückt Meghan also nicht nur das Sofa, sondern auch noch die Schlafstätte.

Interior Design

Die Wohnstile der Stars

Ho ho hoppla, möchte man sagen! Im Hause Ecclestone/Rutland ist die Vorfreude so groß, dass der Weihnachtsbaum schon am 10. November aufgestellt und geschmückt wird.
"Oh Tannenbaum" heißt es schon Anfang November bei Familie Ecclestone-Rutland! Die Fans finden's komisch - Tamara, Jay und Sophia ist das aber egal.
Tropische Treppe: Hier postet sich Justin Bieber aus seinem Haus in Beverly Hills. "The Tropics", wie das Haus auch genannt wird, wurde 1932 erbaut, Justin und Hailey kauften das Schmuckstück für knapp 8 Millionen US-Dollar im vergangenen Herbst.
Im Loft-artigen Wohnbereich ist genügend Platz zum Relaxen.

255


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche