VG-Wort Pixel

Weihnachtsgeschenk So machen Sie Ihrem Partner eine Freude

Hauptsache, das Geschenk kommt von Herzen.
Hauptsache, das Geschenk kommt von Herzen.
© bbernard / Shutterstock.com
Was schenke ich dieses Jahr meinem Partner? Diese Frage stellen sich viele vor Weihnachten. Darauf kommt es an.

Alle Jahre wieder suchen Paare nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk für ihren Partner. Für viele bedeutet das allerdings eine Extraportion Stress neben dem Dekorieren und Planen für Heiligabend. Beziehungspsychologe Wieland Stolzenburg appelliert im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news: "Geschenke sollten Freude bereiten und keinen Stress verursachen." Der Autor, der unter anderem "Beziehung vertiefen: 103 Fragen für Paare" geschrieben hat, rät Paaren, einfach mal etwas Neues auszuprobieren, damit nicht das Geschenk selbst im Fokus steht.

Das sollten Paare vorher abklären

"Es kann sich lohnen, einen neuen, anderen Weg rund um Geschenke einzuschlagen", so Stolzenburg. "Zum Beispiel vereinbart man, dass es nur eine Kleinigkeit bis beispielsweise 30 Euro sein darf", lautet sein Tipp für Paare. Auch im Kreis der Familie ist es nicht notwendig, für jeden ein Geschenk zu besorgen, findet der Experte. Er empfiehlt, "dass jeder nur einer anderen Person etwas schenkt und wichtelt sozusagen im Kreis".

Außerdem gelte: "Je höher die Erwartungen sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit von Enttäuschungen." Deshalb sollten sich Partner vor Heiligabend bewusst machen: "Wenn ich nicht das perfekte Geschenk bekomme, bedeutet das nicht, dass mein Partner mich nicht liebt." Laut Stolzenburg gebe es "so viel mehr Ausdrucksformen der Liebe als ein Weihnachtsgeschenk". Es könnte zum Beispiel sein, dass der Partner seine Gefühle einfach anders ausdrücke - und der Experte fügt hinzu: "Eine liebevolle Weihnachtskarte ist manchmal mehr wert als etwas Materielles."

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken