GALA Gemunkel: Sex 2.0: Was sind die Zukunftstrends für unsere intimsten Stunden?

In GALA Gemunkel diskutieren wir Trends, Gerüchte und Geschichten. Diesmal wollen wir wissen: Was ändert sich demnächst zwischen unseren Laken? GALA spricht mit einer Expertin über smarte Sextoys, Sex mit Robotern und virtuelle Realität

Johanna Rief, Head of Sexual Empowerment bei Wowtech, und GALA-Redakteurin Lara.
Über was wollen wir eigentlich alles wissen, reden aber viel zu selten darüber? Richtig, über Sex! Dabei betrifft dieses intime Thema wirklich uns alle. Höchste Zeit also, dass GALA eine Expertin fragt, was sich in Zukunft im Bett und beim Dating verändern wird. Haben wir alle irgendwann nur noch Sex mit Robotern? Wie smart sind Sextoys eigentlich mittlerweile? Und reicht es uns bald mit den ganzen Dating-Apps? Alle Antworten auf diese pikanten Fragen bekommen Sie im Video!

Kaum ein Thema ist gleichzeitig mit so viel Neugier und Scham verbunden wie Sex. Aber mittlerweile sind alle doch total aufgeklärt, oder? Naja… Nur etwa ein Drittel der heterosexuellen Frauen hat beim Geschlechtsverkehr regelmäßig einen Orgasmus. Die ersten Pornos werden mittlerweile mit durchschnittlich elf Jahren geschaut. Die Kluft zwischen Reizüberflutung und erfüllendem Sexleben scheint also immer noch groß zu sein.

Was jedoch auffällt: Intime Themen werden immer häufiger diskutiert und auch die weibliche Befriedigung rückt immer mehr in den Fokus – sei es durch #sexpositivity, feministische Pornos oder einfach nur gute Sextoys. Stellt sich die Frage: Wie wird der Sex der Zukunft? In GALA Gemunkel sind wir mit Sexpertin Johanna Rief, Head of Sexual Empowerment bei Wowtech, den Sextrends der Zukunft auf den Grund gegangen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche