Masturbation ist der Schlüssel für ein erfülltes Sexleben. Dieser Meinung sind zumindest zahlreiche Schauspielerinnen und Musikerinnen, die wir Ihnen in dieser Bildergalerie vorstellen. 

Masturbation sollte kein Tabuthema sein

Einige der Promis haben am eigenen Leib erfahren müssen, dass Selbstbefriedigung ein schlechtes Image hat. Andere hatten sogar ein schlechtes Gewissen, wenn sie selbst Hand angelegt haben. Eine Ansicht, die vielen jungen Frauen eingetrichtert wird, aber längst überholt ist. Denn nur wer im Reinen mit sich selbst ist und seinen eigenen Körper kennt, kann auch den Sex mit einer anderen Person genießen. 

Learning by doing

Was passiert in einem Masturbationskurs?

Ein Orgasmus ist Übungssache. In Masturbationskursen lernen Frauen und Männer verschiedene Massagetechniken.

Sex, Nähe und Masturbation sind etwas Positives

Doch der Weg dorthin war für viele Promi-Damen nicht leicht, denn wie soll man über etwas lernen, das nicht offen thematisiert wird? Im klassischen Sexualkundeunterricht in der Schule geht es in erster Linie darum, ungewollte Schwangerschaften und Geschlechtskrankheiten zu vermeiden. Diese Inhalte sind natürlich grundlegend und dennoch stigmatisieren sie körperliche Nähe. Einige Stars fordern also, dass Sex als etwas Erfüllendes gelehrt wird, den man in erster Linie mit sich selbst hat. So hat die Großmutter von Jada Pinkett Smith zum Beispiel gesagt: "Eine Frau sollte ihren Orgasmus nie von einem Mann abhängig machen!" 


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche