VG-Wort Pixel

Pride Week Deswegen ist sie uns so wichtig

Pride Week: Deswegen ist sie uns so wichtig, Regenbogenfahne, Fahrradfahrerin
© Getty Images
Der Juni eines jeden Jahres steht im Zeichen des Pride Month. Zusammen mit unseren Schwestermarken Eltern.de, Brigitte.de und Barbara.de will GALA.de mit jeweiligen "Pride Weeks" die LGBTIQ+-Community in den Mittelpunkt stellen. Warum? Das verraten wir Ihnen gern.  

Jedes Jahr, kurz bevor der Juni und somit der Pride Month beginnt, werden wieder Fragen laut: Warum feiert man den Pride Month überhaupt (noch)? Die Tatsache, DASS diese Frage gestellt wird, stellt einen Grund dar, warum wir bei GALA diese Woche die "Pride Week" begehen: Solange die Notwendigkeit vorhanden ist, darüber zu diskutieren, solange ist es auch notwendig, die LGBTIQ+-Community zu unterstützen, ihr eine Plattform zu geben und ihre bisherigen Errungenschaften im Kampf um Gerechtigkeit nicht nur anzuerkennen, sondern zu feiern! Denn zu viele Menschen leben noch immer in Angst, werden verfolgt und erleben Gewalt – nur, weil sie lieben, wen sie lieben; weil sie anziehen, was ihnen gefällt oder das Geschlecht nach außen tragen, das sie im Inneren verspüren. Ein Umstand, den wir niemals akzeptieren dürfen!

Der LGBTIQ+-Community verbunden

Als unpolitische Promiseite mit großer Reichweite haben wir das persönliche Bedürfnis sowie die gesellschaftliche Verantwortung, Stellung zu beziehen – im wörtlichen Sinne Farbe zu bekennen. Auf unserer Seite spielen prominente Vertreter:innen der LGBTIQ+-Community täglich eine ganz selbstverständliche Rolle – von schwulen Schauspielern und Musikern über trans Models bis hin zu pansexuellen Persönlichkeiten wie Cara Delevingne oder Miley Cyrus. Und so ist es für uns nur logisch, ihre Geschichten einmal gebündelt im Rahmen der "Pride Week" zu erzählen. Denn für gewöhnlich steht nicht ihre sexuelle Orientierung oder Geschlechtsidentität im Mittelpunkt – sondern ihre beruflichen Errungenschaften oder ihr Leben an sich. 

In dieser Woche wollen wir aber ihrem Mut huldigen, zu sich selbst und ihren Forderungen nach Gleichbehandlung und Rechten zu stehen. Es ist der Versuch eine gute Medienstimme zu sein und ihnen und der Welt zu sagen: Ihr seid bei diesem Kampf nicht allein. Dieser Kampf geht uns alle an. Wir hoffen, dass wir den Pride Month eines Tages nicht mehr brauchen – außer zum Feiern. 

In diesem Sinne: Happy Pride Week!

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken