VG-Wort Pixel

Pansexualität Was ist das eigentlich?

Cara Delevingne
© Dimitrios Kambouris / Getty Images
Cara Delevingne ist es, Miley Cyrus ebenfalls. Auch Demi Lovato erklärte unlängst, pansexuell zu sein. Doch was bedeutet das eigentlich?

Cara Delevingne erklärte im Jahr 2020, nachdem ihre Beziehung mit der Schauspielerin Ashley Benson, gescheitert war, wie sie ihre eigene Sexualität bezeichnet. In den Jahren zuvor zeigte sich das Model am liebsten an der Seite von Frauen. Auch mit der Musikerin Annie Clark, 37, die unter dem Künstlernamen St. Vincent bekannt ist, soll sie eine längere Beziehung geführt haben. Exklusiv auf Frauen festlegen lassen will sich die Britin allerdings nicht. Sie bezeichnet sich lange als bisexuell. Doch dann fand sie eine andere Definition für ihre Sexualität.

Cara Delevingne: "Ich verliebe mich in die Person"

Gegenüber dem Branchenblatt "Variety" identifizierte sich Cara als pansexuell. "Ich werde immer pansexuell bleiben, denke ich", erklärte das Model. Sie war nicht die erste Prominente, die so offen über ihre Orientierung spricht. Caras gute Freundin Miley Cyrus hat sich ebenfalls als pansexuell bezeichnet.

Demi Lovato: "Mit zunehmenden Alter bemerke ich, wie queer ich wirklich bin"

Seit März 2021 kann auch Demi Lovato offen zu der eigenen Sexualität stehen. Viele Jahre hätte Demi sich in den Beziehungen (mit Männern) unwohl gefühlt. "Mit zunehmenden Alter bemerke ich, wie queer ich wirklich bin", verkündete Demi in der US-Ausgabe des Magazins "Glamour" und ergänzte, dass der Star sich selbst als pansexuell sieht. Sich auf ein Geschlecht festlegen zu müssen, lehnt Demi dagegen ab. 

GALA erklärt, was hinter der sexuellen Orientierung von Cara, Miley und Demi steckt und warum die Promi-Frauen bevorzugt liebende Freigeister bleiben. 

"Wie auch immer man sich definiert, ob 'they' [zu Deutsch: 'sie' im Plural] oder 'er' oder 'sie' ist, ich verliebe mich in die Person, und das ist es. Ich bin von der Person angezogen", beschreibt Cara ihr pansexuelles Empfinden. Sie möchte sich nicht festlegen lassen. "Die Sache ist bei mir, ich verändere mich sehr", stellt das Model fest. "Ich fühle mich die ganze Zeit anders. An manchen Tagen fühle ich mich weiblicher. An manchen Tagen fühle ich mich eher wie ein Mann."

Miley Cyrus liebt jede Art von Mensch

Ähnlich geht es wohl auch Miley Cyrus. In Hollywood galten die Sängerin und Schauspieler Liam Hemsworth, 30, ab 2010 als Traumpaar mit Ecken und Kanten: Sie, der weltberühmte Kinderstar und er, der schauspielernde Australier, der mit beiden Füßen fest auf dem Boden stand und ihr Halt gab.

Liam Hemsworth und Miley Cyrus.
© Getty Images

Immer wieder trennte sich das Paar voneinander, bis es im Dezember 2018 den Bund der Ehe einging. Endlich schienen sie ihr Glück gefunden zu haben – doch im August 2019 trennten sich ihre Wege endgültig.

Zuvor, im Januar 2016, verkündete Miley in einem Gespräch mit "Variety", dass sie pansexuell sei. "Ich habe das Wort 'bisexuell' immer gehasst, weil es mich in eine Schublade steckt", erklärte sie damals. "Es ist mir egal, ob jemand ein Junge oder ein Mädchen ist." 

Was ist pansexuell? 

Pansexualität bezeichnet eine sexuelle Orientierung, bei der die Geschlechtsidentität der begehrten Person keine Rolle spielt. Das Wort Pansexualität leitet sich von der griechischen Silbe "pan" ab, was "alles" bedeutet. Popstar Miley selbst fühle sich nach eigenen Angaben keinem Geschlecht zugehörig: "Ich habe es nie geliebt, ein Mädchen zu sein. Und ein Junge zu sein, klang auch nicht nach Spaß." Diese Aussage würde Cara vermutlich unterschreiben.

Miley Cyrus erfindet sich gerne neu

Der Besuch in einem Zentrum für Schwule, Lesben und trans Personen in Los Angeles habe ihr die Augen geöffnet. Dort habe sie jemanden getroffen, den sich weder als männlich noch als weiblich begriffen habe. "Sie war beides: schön und sexy, hart und verletzlich, weiblich und männlich. Ich habe mich dieser Person verbundener gefühlt, als allen anderen Menschen in meinem Leben", sagte der US-Star.

Der Unterschied zwischen pansexuell und bisexuell 

Anders als bei Bisexuellen können sich Pansexuelle auch zu trans oder intergeschlechtlichen Menschen hingezogen fühlen. Cara und Miley sind offene und neugierige Personen, die nicht nur gerne neue Menschen kennenlernen, sondern auch sich selbst immer wieder neu erfinden. In einem kryptischen Trennungspost schrieb Cyrus einmal: "Kämpfe nicht gegen die Evolution, denn du wirst niemals gewinnen. Wie der Berg, auf dem ich stehe, der einst unter Wasser stand und mit Afrika verbunden war, ist eine Veränderung unvermeidlich."

Und weiter: "Die Dolomiten entstanden nicht über Nacht, über Millionen von Jahren formte sich diese prächtige Schönheit. Mein Vater sagte mir immer: 'Die Natur eilt nie, aber sie ist immer pünktlich.' Das erfüllt mein Herz mit Frieden und Hoffnung, zu wissen, dass das wahr ist. Mir wurde beigebracht, den Planeten und seinen Prozess zu respektieren und ich bin verpflichtet, das auch mit mir zu tun."


Verwendete Quellen:elle.com, people.com, variety.com, instagram.com

reb / ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken