Liebeskugeln: Das sind beliebte Vaginalkugeln - und dafür sind sie gut

Mit Liebeskugeln erleben Sie prickelnde Momente. Die kleinen Kugeln sorgen für eine bessere Stimulation des G-Punkts und stärken die Beckenbodenmuskulatur. Was Sie noch wissen sollten und welche Lustkugeln Frauen besonders gern verwenden

Liebeskugeln regen nicht nur Ihr Liebesleben an.

Liebeskugeln werden auch Vaginal- oder Lustkugeln oder auch Loveballs genannt. In der Regel bestehen Vaginalkugeln aus zwei Kugeln, die durch eine kurze Schnur miteinander verbunden sind und ein oder mehrere innen liegende Gewichte enthalten.

Die Vaginalkugeln werden, wie es der Name bereits verrät, in die Vagina eingeführt, je nach Belieben mit Gleitmittel. Beim ersten Einführen sollten Sie etwas Fingerspitzengefühl mitbringen, denn es braucht bisschen Übung und Geduld. Das Herausholen der Liebeskugeln ist hingegen dank des praktischen Rückholbändchens ein Kinderspiel und ähnelt dem Herausholen eines Tampons.

Durch die beim Gehen ausgelösten Schwingungen wird die Beckenbodenmuskulatur trainiert und dadurch letztlich das Lustempfinden gesteigert. Einen Orgasmus bekommen Sie beim einfachen Tragen aber nicht ohne weiteres.

Liebeskugeln für Anfänger

Leichte Kugeln aus Silikon eignen sich am besten für Anfänger, da sie leichter als herkömmliche sind und sich der Körperwärme anpassen. Die nachfolgenden Lustkugeln könnten deshalb genau das Richtige für Sie oder als Geschenk für Ihre Freundinnen sein.

Hochwertige Lustkugeln aus Silikon

Diese Vaginalkugeln bestehen aus weichem Silikon und haben ein anfängerfreundliches Gewicht von rund 60 Gramm. Die Kugeln sind leicht einzuführen und dank der flexiblen Silikonschnur auch sanft herauszuziehen. Ein weiterer Pluspunkt: Leicht zu reinigen sind sie auch.

Im edlen Päckchen erwartet Sie mehr als nur die Liebeskugeln. Ein Samt-Aufbewahrungsbeutel, eine detaillierte Gebrauchsanleitung, ein Reinigungshinweis und ein Aqua-Gleitgel sind ebenfalls im Preis enthalten.

Die Kugeln haben Sie überzeugt?
Hier können Sie sie kaufen.

Liebeskugeln 3er-Set

Dieses 3er-Set mit Liebeskugeln besteht aus Kugeln unterschiedlicher Größen- und Gewichtsstufen und einem Samtbeutel. So können Sie beispielsweise von Woche zu Woche die Größe der Kugeln reduzieren und das Gewicht steigern.

Das zu 100% hochwertige, hautverträgliche und weiche Silikon zeigt vor allem optimalen Tragekomfort und bequemen Halt. Diese Lustkugeln sind wasserfest und können mit dem Rückholband jederzeit einfach wieder entnommen werden.

Das Set bekommen Sie hier.

Liebeskugeln mit Vibration

Besonders aufregend wird die Verwendung von Liebeskugeln, wenn sie einen Vibratoreffekt enthalten. Diese hier werden besonders gern gekauft.

Bestseller-Vaginalkugeln

Für großen Spaß sorgen Liebeskugel mit Minivibrator und Fernbedienung. Diese Vaginalkugeln sehen nicht nur elegant aus, es gibt auch zehn unterschiedliche Frequenzschwingungen, die die sexuelle Lust steigern. Die Vibrationen können per drahtloser Fernbedienung bei einer Reichweite von zehn Metern ausgeführt werden. Die Vibration ist angenehm spürbar.

Die Loveballs bestehen aus umweltfreundlichem, weichem und hochwertigem Silikon und haben verschiedene Größen- und Gewichtsstufen. Sie sorgen für einen perfekten Halt und bieten optimalen Tragekomfort. Auch im Wasser können Sie sie bedenkenlos verwenden.

Den Bestseller bekommen Sie hier.

Aufregendes Vibro-Ei

Eine tolle Alternative zum vorherigen Produkt sind diese Vaginalkugeln mit Fernbedienung. Das kabellose Vibro-Ei ist mit sieben kraftvollen Vibrationsmodi ausgestattet und sorgt durch die große Reichweite überall für prickelnde Momente. Besonders aufregend wird es, wenn Sie Ihrem Partner die Fernbedienung geben ...

Das Beste: Die Vaginalkugeln bestehen aus medizinischem, hautfreundlichem Silikon, das durch die ergonomische Form besonders gut gleitet.

Die aufregende Kugeln gibt es hier.

Die verschiedenen Arten von Liebeskugeln

Nicht nur die Farbe, das Material und die Form variieren bei den unterschiedlichen Modellen, auch die Anwendungsfälle sind verschieden. So eignen sich die Lustkugeln unter anderem für die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur nach einer Geburt, zur klassischen Stimulation oder um einer Blasenschwäche vorzubeugen.

Das sollten Sie beim Kauf beachten

Es gibt zahlreiche Modelle. In erster Linie sind Form und Farbe für die meisten Frauen ausschlaggebend, doch auch das Gewicht, der Durchmesser und das Material spielen eine wichtige Rolle.

Das Material sollte generell wasserfest, hautfreundlich und einfach zu reinigen sein. Weniger qualitativ hochwertige Kugeln erkennen Sie daran, dass die Schwingungen relativ laut und dementsprechend zu hören sind.

Anfänger sollten vor allem zu Beginn auf leichte Kugeln aus Silikon zurückgreifen. Diese sind leichter und passen sich schnell der Körperwärme an. Je nach Trainingshäufigkeit kann das Gewicht jederzeit gesteigert und der Durchmesser der Kugel verändert werden. Am effektivsten sind kleine Liebeskugeln mit großem Gewicht.

Tipp: Achten Sie beim Kauf entweder auf eine biegsame Verbindung zwischen den Kugeln oder auf eine lange Schnur, um in den Bewegungen nicht eingeschränkt zu werden.

So funktioniert die Reinigung

Da die Loveballs oft über einen längeren Zeitraum im Körper getragen werden, ist eine gründliche Reinigung unverzichtbar. Säubern Sie die Kugeln regelmäßig und besonders sorgfältig. Dieser Toy Cleaner ist optimal. Anschließend sollten Sie die Liebeskugeln mit Wasser abspülen und gut trocknen lassen, bevor Sie sie weglegen oder direkt wieder verwenden.

Liebeskugeln trainieren den Beckenboden

Liebeskugeln sind bekannt als Fitnessgerät für den Beckenboden.

Mit Vaginalkugeln stärken Sie die Beckenbodenmuskulatur, wodurch eine Erschlaffung der Muskulatur und als Folge daraus vielleicht eine Gebärmuttersenkung und Blasenschwäche verhindert werden. Ein Beckenbodentraining mit Liebeskugeln empfiehlt sich besonders nach einer Schwangerschaft, denn nach der Geburt sind die Muskelschichten dort oft geschwächt.
Mit fortschreitendem Alter wird ein trainierter Beckenboden noch wichtiger, denn genau der verhindert größtenteils, dass Sie Probleme mit Ihrer Blase bekommen und beispielsweise unerwartet ein paar Tropfen Urin austreten.

Beckenbodentraining: So geht's

Leichter könnte das Beckenbodentraining kaum sein. Tragen Sie für circa 15 Minuten die Liebeskugeln in sich und bewegen Sie sich dabei, um die Schwingungen der Metallkugeln auszulösen. Die Schwingungen im Inneren sorgen dafür, dass sich die Muskeln des Beckenbodens zusammenziehen, um die Kugeln festzuhalten.

Mit Liebeskugeln das Sexleben auffrischen

Von Liebeskugeln profitiert auch Ihr Sexleben. Ein trainierter Beckenboden verhilft zu einem einfachen und schnellen Orgasmus. Durch die Enge ist die Stimulation während des Geschlechtsverkehrs stärker und der Orgasmus intensiver. Und nicht nur Sie kommen auf Ihre Kosten, auch Ihr Partner hat etwas vom Training mit den Liebeskugeln, denn er hat das Gefühl, dass sein bestes Stück während des Sex enger umschlossen ist. Spannen Sie zusätzlich gezielt Ihren Beckenboden an, erhöht sich der Druck auf den Penis und die Lust steigt, weil der G-Punkt besser stimuliert wird.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche