Lenny Kravitz: Patchwork-Familie läuft wunderbar

Lenny Kravitz und seine Ex, Lisa Bonet, machen vor, wie Patchwork funktioniert. Jetzt sprach der Sänger über ihre "wunderschöne" Beziehung.

Lenny Kravitz (55, "Are You Gonna Go My Way") und Lisa Bonet, 51, verstehen sich trotz Scheidung blendend. In einem neuen Interview mit der britischen "Times" hat Kravitz nun darüber gesprochen, wie er und seine Ex-Frau es nach der Trennung geschafft haben, wieder befreundet zu sein. "Man geht durch eine Ehe mit jemandem, man trennt sich und es ist sehr schwierig", so der Musiker. "Aber wir haben an uns gearbeitet und wir haben uns Zeit genommen, sodass wir wieder beste Freunde werden konnten. Unsere Familien sind vermischt."

Norwegens Kronprinzenpaar

Fünf im Patchwork-Glück

20. März 2020  Prinzessin Mette-Marit meldet sich mit einem sympathischen Selfie aus der Quarantäne. Da sie aufgrund ihrer Lungenerkrankung zur Corona-Risikogruppe gehört, hat sie sich mit Ehemann Haakon und den beiden gemeinsamen Kindern zurückgezogen. Und die kleine Zwangspause scheint ihnen sichtlich gut zu tun. In ihrem Instagram-Post verrät Mette-Marit, wie ihnen auch jetzt eine Routine im Familienalltag hilft, positiv zu bleiben. Darüber hinaus findet das Kronprinzenpaar stärkende Worte, um den Menschen in der Krise Mut zuzusprechen.
König Harald als Kleinkind
König Harald in Hordaland 2019
Haakon küsst Mette-Marit im Skiurlaub

230

Lenny Kravitz: "Ich liebe Lisas Ehemann"

Kravitz und Bonet lernten sich 1985 kennen und heirateten zwei Jahre später. Im Dezember 1988 kam ihre gemeinsame Tochter Zoë Kravitz, 30, zur Welt. Doch das Glück hielt nicht: 1993 ließen sie sich scheiden. Lisa Bonet ist seit 2005 wieder glücklich vergeben. Der neue Mann an ihrer Seite ist "Aquaman"-Star Jason Momoa, 39, mit dem sie zwei weitere Kinder hat. 2016 krönten sie ihr Glück mit dem Ehe-Versprechen. Mit Momoa versteht sich Lenny Kravitz ebenfalls bestens: "Ich liebe ihren Ehemann - er ist wie ein Bruder für mich - und ich liebe die Kinder", erklärte der 55-Jährige der "Times" weiter. "Es ist wunderschön, aber es war Arbeit."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche