VG-Wort Pixel

Dating-Devise der Superreichen Partnervermittlung statt Dating-Apps

Wie sieht das perfekte erste Date aus? Die Partnervermittlerin gibt Auskunft und hilft bei der Suche nach der wahren Liebe. 
Wie sieht das perfekte erste Date aus? Die Partnervermittlerin gibt Auskunft und hilft bei der Suche nach der wahren Liebe. 
© Shutterstock
Haben Dating-Apps wie Tinder schon ausgedient? GALA sprach mit einer Partnervermittlerin in Hollywood, die für die Reichen und Schönen die wahre Liebe sucht

"Entschuldigen Sie die Störung, aber es gibt da jemanden, den Sie kennenlernen sollten!", so oder so ähnlich könnte Brittany Hart Sie in einem Café ansprechen. Sie ist Partnervermittlerin in Hollywood. Ihr Geschäft ist die Liebe, ihre Spezialität das erste Date. Im Interview erklärt sie, warum sie ihre Arbeit für erfolgsversprechender hält, als die 2.500 verschiedenen Dating-Portale, die es in Deutschland mittlerweile gibt.

Partnervermittlung: Wie viel kostet die Liebe? 

Eine gewagte These, denn allein Parship zählt zurzeit nach eigenen Angaben 5.400.000 Mitglieder in der Bundesrepublik und scheint damit den Dating-Erwartungen der User gerecht zu werden. Im Gespräch mit GALA erklärt Brittany Hart, welche Art von Kunden sie bei der Partnersuche unterstützt und was zum "Vip-Package" für 7.500 Euro gehört. 

"Hitch – Der Date Doktor": Nur Klischees oder ein Quäntchen Wahrheit?

GALA: Sie haben doch sicherlich die Komödie "Hitch – Der Date Doktor" gesehen. Wie viele Parallelen gibt es zwischen Film und Realität? 

Brittany Hart: Ich habe den Film nicht nur gesehen, sondern war Regie-Assistentin. Nach dem Dreh habe ich die Liebe zu meinem Beruf gemacht. Und tatsächlich ist der Film sehr realistisch. Es geht darum, das Beste aus einer Person herauszuholen und sie als Freund zu beraten. 

Aber warum wenden sich Menschen überhaupt an eine Partnervermittlerin, wenn sie nach der wahren Liebe suchen? 

Die Gründe sind unterschiedlich. Manche sind alt, verwitwet und suchen nur einen Lebensgesellen. Die meisten Kunden sind aber zwischen 20 und 30 Jahre alt und beruflich extrem beschäftigt. Es handelt sich um Top-Manager, die keine Zeit für Dates haben, die ins Leere laufen. 

Die Nachteile von Tinder und Co.

Und wieso engagieren sie eine kostspielige Expertin, wenn es auch zahlreiche kostenlose Dating-Apps gibt?  

Das eine schließt das andere nicht aus. Meine Kunden können weiterhin online nach Dates suchen, während ich mich für sie in der echten Welt umgucke. Dating-Apps sind sehr zeitintensiv. Es wird viel gechattet, bevor es zum ersten Date kommt. Derweil baut man eine Vorstellung in seinem Kopf auf, die beim Treffen meistens nicht erfüllt wird.

Nicht zu vergessen, dass es bei vielen Dating-Apps um das äußere Erscheinungsbild geht. Laut einer Studie liken die User immer Personen, die attraktiver sind als sie selbst

Sind wir nicht alle vom Schönen angezogen? Deswegen finden wir Hollywoodstars auch so toll. 

Apropos Hollywood. Zählen auch Promis zu Ihren Kunden? 

Darüber darf ich leider keine Auskunft geben. Aber um auf das Thema Schönheit zurückzukommen: Ich rate meinen Kunden bei der Partnersuche immer aus ihrer Komfortzone herauszukommen. Wenn mir eine Frau sagt, dass sie Männer mit Bart attraktiver findet, ignoriere ich das. Ein Bart kann sich der Kerl auch noch nach dem Date wachsen lassen. Es geht um den Charakter und die Liebessprache. 

Sprechen Sie in Ihrer Beziehung dieselbe Sprache? 

Was ist die Liebessprache? 

Wir haben alle eine eigene Liebessprache. Wenn eine Partnerschaft in die Brüche geht, liegt es meist daran, dass das Paar keine gemeinsame Sprache hat. Wenn ihr zum Beispiel körperliche Berührungen sehr wichtig sind, er aber überhaupt nicht der Kuschel-Typ ist und keinen Wert auf beiläufigen Körperkontakt legt, stehen die Erfolgschancen für die Liebe schon schlecht. 

Und wie bekommen Sie heraus, welche Liebessprache Ihre Kunden sprechen? 

Ich spreche mit ihnen. Zum Vip-Package gehört eine rund-um-die-Uhr-Betreuung. Wenn ich herausgefunden habe, was für sie in einer Partnerschaft wichtig ist und ihren Charakter kenne, vermittle ich drei erste Dates. Wenn es direkt funkt, ist es klasse. Wenn nicht, kann ich von beiden Seiten das Feedback einholen und herausfinden, woran und an welchen Verhaltensweisen es wohlmöglich lag. Das ist der wesentliche Vorteil bei einer Partnervermittlung.

Die Partnervermittlerin nennt die DOs & DON'Ts beim ersten Date 

DOs: 

  • Stellen Sie Ihrem Gegenüber viele Fragen und signalisieren Sie damit Interesse. Achtung: Es soll keinem Verhör gleichen
  • Ortswechsel halten das Date dynamisch. Machen Sie nach dem Hauptgang im Restaurant einen Spaziergang über den Rummel und essen Sie dort ein Eis zum Nachtisch
  • Höflichkeit ist das A und O und zwar nicht nur dem potenziellen Partner gegenüber, sondern zum Beispiel auch dem Kellner im Restaurant
  • Das erste Mal eines neuen Erlebnis bleibt im Kopf. Probieren Sie also auch mit Ihren Dates etwas Neues: Einen Töpferkurs, Sushi selber machen oder Schlittschuhlaufen 

DON'T's: 

  • Das erste Date sollte nicht Zuhause stattfinden
  • Erwähnen Sie alte Liebschaften und Verflossene nicht, es sei denn es wird explizit danach gefragt 
  • Reden Sie nicht die ganze Zeit von sich selbst

 

Quellen:Sueddeutsche, Parship, sciencemag

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken