Vogeldreck, Welpen und Kleiderberge: Katie Price zeigt ihr Messie-Haus

Eigentlich wollte Katie Price in einem YouTube-Video nur ihr Zuhause präsentieren – sie schockte mit den Aufnahmen aber ihre Fans: Berge von Klamotten stapeln sich in allen Zimmern, die Wände sind bekritzelt und im Gewühl winseln auch noch Hundewelpen.

Katie Price braucht Hilfe – so viel ist spätestens seit ihrem letzten YouTube-Video klar. Die Britin, 41, wollte ihren knapp 50.000 Abonnenten einfach nur ihre Wohnsituation zeigen, stattdessen schockte sie die Zuschauer aber mit ihrem Messie-Grundstück.

Ställe voll mit Klamotten

Eigentlich könnte das Anwesen so schön sein: Ein großzügiges Haupthaus, dazu mehrere Ställe für Tiere. Alles idyllisch und im Grünen gelegen. Aber das Haus wirkt verwahrlost und zugemüllt. 

So chaotisch sieht es in den Ställen aus.

In den neun Ställen sollten Pferde stehen – stattdessen hortet Katie da nun Berge von Klamotten, Koffer und Geschenke. Die Ställe sind schmutzig, sie zeigt in einer Sequenz auf Vogeldreck, der auf dem Boden gelandet ist. "Manche Menschen haben eine Garage voll mit Schrott, ich hab gleich neun," gibt sie schulterzuckend zu.

"Wo fange ich denn überhaupt an?"

Aber auch im Haupthaus geht die Horrorführung weiter: Klamotten liegen auch hier in jedem Zimmer. Katie erklärt, sie wolle die Sachen aussortieren und im Internet versteigern. Zwei Assistentinnen wühlen sich durch die Kleidung.

Klamotten türmen sich in ihrem Haus.

Auf dem Boden liegt ein Koffer, in dem Katie scheinbar ihre erotischen Kostüme und Dessous aufbewahrt. Die zeigt sie stolz in die Kamera, fragt daraufhin die beiden Frauen: "Würdet ihr bei den Klamotten denken, dass ich langweilig im Bett bin?"

Später trägt sie den beiden Damen auf, die Unterwäsche ihrer Kinder in dem Chaos zu finden. "Es macht mir Kopfschmerzen", gibt sie dann schließlich doch zu. "Wo fange ich denn überhaupt an?"

Wandgekritzel und Hundewelpen

An den weißen Wänden des Treppenaufgangs sind Kritzeleien. Die spricht sie im Video aber nicht mal an.

Katie steht vor der Wandkritzelei, kommentiert sie aber nicht.

In einer Abseite des Hauses, zwischen Decken und Kissen, holt Katie dann auf einmal zwei winzig-kleine Welpen hervor, die Hündin Sparkle wohl eine Woche zuvor bekommen hat. Das Ex-Boxenluder hält sie in die Kamera, lässt sie dann wieder herunter und geht einfach weiter durchs Haus.

Entsetzte Kommentare

Fans sind schockiert, unter dem Video stapeln sich entsetzte Kommentare: "Katie, du bist ein Messie!" heißt es darin etwa, oder "Du brauchst wirklich Hilfe."

Katie Price' Haus hat so einige Baustellen.

Andere haben wiederum Mitleid mit dem Starlet: Teile von Katies Haus sind schon seit Monaten eine Baustelle, sie selbst ist so hoch verschuldet, dass sie ihre Kredite nicht abbezahlen kann.

Verwendete Quellen: YouTube

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche