Mercury Retrograde 2020: Horoskop: Warum im März einfach alles schief läuft

Wenn Sie das Gefühl haben, es läuft wirklich alles schief, dann liegt es vermutlich gar nicht an Ihnen, sondern an den Sternen: Mercury Retrograde heißt das Phänomen, das uns mindestens ein Mal im Jahr das Leben schwer macht. Was es damit auf sich hat, wann Sie 2020 mit dem Sündenbock des Alls rechnen können und wie Sie sich wappnen – GALA erklärt Ihnen, worauf Sie 2020 achten sollten.

Der rückläufige Merkur könnte für ein chaotisches Frühjahr 2020 sorgen ...

Kopfschmerzen, Stress mit dem Partner, schlechte Laune, Vergesslichkeit, Verspätungen und ein kaputtes Smartphone: Mercury Retrograde macht aus einem guten Tag in Nullkommanix eine Vollkatastrophe. Schlimmer noch, dieses außergewöhnliche kosmische Ereignis kann sich sogar über mehrere Wochen hinziehen. Doch was hat es damit auf sich? GALA geht dem Phänomen auf den Grund.

Mercury Retrograde – was ist das?

Wenn Astrologen von Mercury Retrograde sprechen, ist damit der rückläufige Merkur gemeint, der viele Prozesse auf der Erde gehörig durcheinander wirbelt. Der mindestens 75 Millionen Kilometer von der Erde entfernte Himmelskörper könnte also dafür verantwortlich sein, dass Sie sich ausgesperrt, Ihr Brillen-Etui verlegt oder sich im Büro einen groben Fehler geleistet haben. Wie ist das zu erklären? Der Planet Merkur dreht sich wie die Erde um die Sonne. Eigentlich bewegt sich Merkur entgegen dem Uhrzeigersinn von West nach Ost. Doch manchmal ändert er scheinbar seine Richtung. Dann vollführt der Planet Merkur eine Bewegung im Uhrzeigersinn, nämlich von Ost nach West. Es scheint, als würde der Planet seinen Kurs ändern, sich von uns wegbewegen. Doch in Wirklichkeit bewegt sich Merkur nur langsamer als die Erde. Mercury Retrograde ist also eine optische Illusion. Aber eine, die es in sich hat.

Horoskop

Diese Angst beschäftigt Ihr Sternzeichen

Horoskop: Diese Angst beschäftigt Ihr Sternzeichen
Gesteht man sich seine Ängste erst einmal ein, kann man an ihnen arbeiten oder versuchen ihnen aus dem Weg zu gehen. Wir verraten, was Sie lähmt.
©Gala

Mercury Retrograde betrifft alle Sternzeichen

Manuela Reher, Astrologin aus Hamburg

Der rückläufige Merkur ist nämlich ein kosmisches Ereignis, das wirklich jeden betrifft. "Doch es gibt Sternzeichen, die je nach Rückläufigkeitsphase besonders davon betroffen sind“, betont Astrologin Manuela Reher aus Hamburg. Warum ist das so? "Von der Erde aus gesehen, durchläuft die Sonne den Tierkreis in einem Jahr entgegen dem Uhrzeigersinn. Jedes Tierkreiszeichen nimmt einen Bereich von 30 Grad am Himmel ein. Und Merkur bewegt sich zwischen bestimmten Graden. Allerdings durchläuft er nicht das ganze Tierkreiszeichen, sondern nur einen bestimmten Teil, eine sogenannte Dekade“ schildert Manuela Reher. "Jedes Tierkreiszeichen unterteilt man in drei Dekaden. Jede Dekade ist in jeweils 10 Grad eingeteilt und umfasst somit 30 Grad für das einzelne Tierkreiszeichen,“ so die Astrologin.

Die Einteilung der Sternzeichen in drei Dekaden wird in der nachfolgenden Aufstellung deutlich.

Sternzeichen 1. Dekade2. Dekade3. Dekade

Widder

21. März - 31. März

1. April - 10. April

11. April - 20. April

Stier

21. April - 30. April

1. Mai - 9. Mai

10. Mai - 20. Mai

Zwillinge

21. Mai - 31. Mai

1. Juni - 10. Juni

11. Juni - 21. Juni

Krebs

22. Juni - 1. Juli

2. Juli - 12. Juli

13. Juli - 22. Juli

Löwe

23. Juli - 2. August

3. August - 12. August

13. August - 23. August

Jungfrau

24. August - 2. September

3. September - 12. September

13. September - 23. September

Waage

24. September - 2. Oktober

3. Oktober - 12. Oktober

13. Oktober - 23. Oktober

Skorpion

24. Oktober - 1. November

2. November - 11. November

12. November - 22. November

Schütze

23. November - 1. Dezember

2. Dezember - 11. Dezember

12. Dezember - 21. Dezember

Steinbock

22. Dezember - 31. Dezember

1. Januar - 10. Januar

11. Januar - 20. Januar

Wassermann

21. Januar - 30. Januar

31. Januar - 9. Februar

10. Februar - 19. Februar

Fische

20. Februar - 29. Februar

1. März - 10. März

11. März - 20. März

Warum bringt Mercury Retrograde Chaos ins Leben?

Während des Mercury Retrograde gerät unser Leben gehörig aus dem Gleichgewicht. Astrologen gehen davon aus, dass Mercury Retrograde mit kaputten Smartphones und zerstörten Laptops in einem engen Zusammenhang stehen, da die rückläufige Bewegung des Planeten die Elektronik stört. Auch allgemeines Unwohlsein wird mit dem Phänomen in Verbindung gebracht. Manuela Reher hat dafür eine Erklärung.

Der Planet Merkur steht für all das was mit Kommunikation, Technik, Koordination und Wissen zu tun hat. In dem Moment, wo er rückläufig wird und sich nicht mit normaler Geschwindigkeit bewegt, kommen die Dinge ins Stocken. Merkur ist also der Signifikator für all die kleineren und größeren Schwierigkeiten.

Mercury Retrograde 2020 – wann findet das kosmische Ereignis statt?

Das astrologische Ereignis findet dreimal im Jahr statt. Mercury Retrograde 2020 tritt auf:

  1. Vom 17.02. bis 10.3. -> Besonders betroffen ist die 1. Dekade der Fische und die 3. Dekade des Wassermanns
  2. Vom 18.06. bis 12.07. -> Besonders betroffen ist die 1. und 2. Dekade des Krebses
  3. Vom 14.10. bis 3.11. -> Besonders betroffen ist die 1. Dekade des Skorpions und die 3. Dekade der Waage

Mercury Retrograde 2020: Darauf sollten Sie besser verzichten

Alles läuft schief? Das könnte am Mercury Retrograde liegen 

Mercury Retrograde kann unser Leben für einen kurzen Moment in ein echtes Chaos stürzen. Astrologen raten daher, bestimmte Handlungen auf später zu verschieben. "Schwierigkeiten können in Kommunikation, Vertrieb, Handel und Verkehr auftreten. Insbesondere bei der Bahn macht sich das stark bemerkbar, aber auch im Flugverkehr. Verpasste Anschlüsse, Streiks sind vorprogrammiert. Eben weil Dinge nicht so ablaufen, wie sie ablaufen sollten. In der Kommunikation können Missverständnisse entstehen. Weil man nicht richtig zugehört, Dinge überhört hat," beschreibt Manuela Reher das Phänomen.

Um das Leben ein wenig unkomplizierter zu gestalten, sollten Sie daher – soweit möglich – folgende Dinge auf später verschieben:

  • Den Kauf elektronischer Geräte
  • Gehaltsverhandlungen
  • Einen Vertragsabschluss
  • Ein erstes Date
  • Beziehungsgespräche
  • Eine Hochzeit
  • Den ersten Arbeitstag im neuen Beruf
  • Einen Umzug

Mercury Retrograde – so nutzen Sie das Ereignis zu Ihrem Vorteil

Mercury Retrograde kann aber auch Vorteile für jeden von uns bringen, denn das kosmische Ereignis eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten. Haben Sie keine Angst! Jetzt ist die beste Gelegenheit, einmal in sich zu gehen. Die Vergangenheit und die Gegenwart zu reflektieren, Projekte zu überdenken. Astrologin Manuela Reher beteuert: "Mercury Retrograde ist eine gute Zeit, um Dinge die liegen geblieben sind, aufzuarbeiten, um Ordnung zu schaffen, sich neu zu finden. Auch Gespräche, die man lange vor sich hergeschoben hat, können jetzt in Angriff genommen werden." Nutzen Sie also diese besondere Phase im Jahr, um Ihrem Leben mal so richtig auf den Grund zu gehen. Nur eines sollten Sie dabei nicht vergessen: "Achten Sie darauf, was Sie sagen. Drücken Sie sich klar und direkt aus. Und seien Sie gut vorbereitet.“ Na dann kann ja im Jahr 2020 trotz Mercury Retrograde nichts mehr schief gehen.

Themen
Kartenlegen, Hellsehen, Wahrsagen, viversum.de, Gratis Telefon-Beratung

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche