VG-Wort Pixel

Wolfsmond 3 Sternzeichen können vom Vollmond am 18. Januar besonders profitieren

Horoskop: Eine Frau im Vollmond
© maradon 333 / Shutterstock
Am 18. Januar erstrahlt ein Vollmond, der sogenannte Wolfsmond den Nachthimmel. Auf welche Sternzeichen er sich laut Horoskop besonders positiv auswirkt, lesen Sie hier.

Als Entschädigung für die vielen dunklen Tage bekommen wir nun helle Nächte: Am Dienstag, 18. Januar, erstrahlt ein Vollmond unseren Himmel und markiert die Halbzeit im aktuellen Mondzyklus Steinbock. Ihren Höhepunkt erreicht die Vollmondphase kurz nach Mitternacht, um 0.51 Uhr unserer Zeitzone, der Erdtrabant befindet sich zu dieser Stunde in absteigender Bewegung im Tierkreiszeichen Krebs.

Im deutschsprachigen Raum trägt der Januarvollmond traditionell den Namen Hartung oder auch Hartmond zu Ehren der zumeist harten, gefrorenen Böden. Im nordamerikanischen Kulturkreis inspirierten die hungrig lauernden Wölfe die dort lebenden Menschen: Die Algonkin, ein indigenes Volk Kanadas, tauften den ersten Vollmond des Jahres Wolf Moon, Wolfsmond.

Wie wirkt sich der Vollmond im Sternzeichen Krebs auf uns aus?

Der erste Mondzyklus des Jahres steht im Zeichen der persönlichen Weiterentwicklung, die für manche Menschen eine Neuorientierung, für andere ein Ausmisten und Loslassen, für wieder andere eine Auseinandersetzung mit sich selbst bedeuten kann. Der Vollmond im Krebs stellt in gewisser Weise den Höhepunkt dieses Zyklus dar und wirft ein besonderes Licht auf die sensiblen, mitunter wunden Punkte, die es in diesem Prozess zu behandeln und zu überwinden gilt. Es wird auf jeden Fall höchst emotional und spirituell. 

Im Zusammenspiel mit Pluto kann uns der Vollmond womöglich eine Seite von uns zeigen, die wir eigentlich gar nicht sehen möchten. Eine Seite, die Rache Verzeihen vorzieht und die Erfolg über Rücksicht stellt. Eine dunkle Seite, die wie ein hungriger Wolf im Winter darauf lauert, zuzuschlagen und von uns Besitz zu ergreifen. Doch vor ihr die Augen zu verschließen, wäre eine vertane Chance. Denn wenn wir um diese Seite in uns wissen, wird es uns leichter fallen, mit ihr zu leben. Nicht permanent gegen sie kämpfend, sondern sie erforschend, neugierig hinhörend. Mit der steten Intention sie zu verstehen.

Folgende Sternzeichen wird der Krebsvollmond laut Horoskop in besonderem Maße unterstützen.

Horoskop: Diese Sternzeichen können vom Vollmond am 18. Januar besonders profitieren

Zwillinge

Zwillingen offenbart der Vollmond mit einer mitunter brutalen Deutlichkeit, dass sie Grenzen setzen müssen, um ihre eigene Identität und ihr Wohlbefinden zu wahren. Ihre (emotionale) Energie ist limitiert, daher können Sie sich nicht beliebig für andere Menschen einsetzen, sondern müssen lernen zu haushalten und zu priorisieren. Wenn es Ihnen gelingt, jemandem ein gefühltes Nein auch deutlich zu sagen, werden Sie spüren, wie gut Ihnen das tut – und wie viel Energie Sie durch bloßes Grenzensetzen zurückbekommen beziehungsweise einsparen.

Krebs

Krebse erkennen im Schein des Vollmonds, dass der Mensch, der sie glauben zu sein, in Wahrheit vielmehr der Mensch ist, den andere in ihnen sehen. Eine schmerzhafte, schockierende Erkenntnis, doch zugleich kann sie überaus heilsam sein. Wer sind Sie wirklich? Und wer möchten Sie sein? Diese Fragen gilt es nun mithilfe von Hartung anzugehen. Befreien Sie sich von Ihrem Selbstbild, das andere Ihnen vorgezeichnet haben, und entwerfen Sie Ihr eigenes. Das klingt zwar einfacher, als es ist, aber die Mühe wird sich lohnen.

Jungfrau

Bei Jungfrauen wirft der Wolfsmond Licht auf ihre Stärken und Vorzüge. Sie fühlen sich nun dankbar, der Mensch zu sein, der Sie sind. Ein wunderbares Gefühl, das Sie am besten ganz tief verinnerlichen und in sich aufnehmen. Denn im Idealfall empfinden Sie es nicht nur zum Wolfsmond und nicht nur in starken Momenten – sondern immer, das heißt auch in schwachen.

Verwendete Quellen: elitedaily.com, mondrausch.com, timeanddate.de

sus Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken