VG-Wort Pixel

Geburtsblume Welche ist Ihre?

Geburtsblume: Frau riecht an Blumen.
© Shutterstock
Laut Astrologen hat jeder Mensch eine ganz spezifische Geburtsblume,  die etwas über den Charakter verrät. GALA zeigt, was Ihre Variante über Sie aussagt. 

Haben Sie eine Lieblingsblume? Je nachdem, in welchem Monat Sie zur Welt gekommen sind, sollen bestimmte Gewächse eine besondere Wirkung auf Sie haben. Vielleicht hat eine bestimmte Blume schon immer eine besondere Faszination auf Sie ausgeübt. Andererseits kennen Sie die Art Ihrer Geburtsblume vielleicht noch nicht und verpassen dadurch Ihr persönliches Flower-Match!

Jede Geburtsblume verkörpert ganz bestimmte Eigenschaften, die für Sie wichtig sein können. Prüfen Sie doch mal, wie gut Ihre Geburtsblume in der nachfolgenden Liste zu Ihnen passt. Und nicht vergessen: Blumen darf man sich auch gerne selber schenken!

Geburtsblume Januar: Die Nelke

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Power pur! Die Nelke hinterlässt nicht nur durch ihre kräftige Farbe einen bleibenden Eindruck – auch ihr charakteristischer Geruch bleibt in Erinnerung. Sollten Sie im Januar Geburtstag haben, ist die Nelke Ihre Geburtsblume. Sie symbolisiert Durchsetzungsstärke, Mut, Begeisterung und Eigensinn. Sie leben wahrscheinlich nach dem Motto: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Geburtsblume Februar: Das Veilchen

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Everybody’s Darling? Sollten Sie im Februar Geburtstag feiern, ist Ihre Geburtsblume das Veilchen. Das zarte Gewächs gilt als Lieblingsblume der Deutschen und ist in der Handhabung recht unkompliziert. Da ist es kein Wunder, dass das Veilchen Toleranz und Anpassungsfähigkeit verkörpert. Außerdem steht die Blume mit der sanften Lila-Färbung für Zuneigung, Verbundenheit und Empathie. Wahrscheinlich spielen diese Themen in Ihrem Leben eine besonders große Rolle. Ihr Motto ist: Geteilte Freude ist die schönste Freude!

Geburtsblume März: Osterglocke

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Let the sun shine! Die Osterglocke ist Ihre Geburtsblume, wenn Sie im März Geburtstag haben. Dieser Frühjahrsbote ist eigentlich eine gelb gefärbte Narzisse, die zwischen den Monaten Februar und Mai blüht und vor allem in der Osterzeit zu finden ist. Die Osterglocke ist ein Symbol für Neubeginn, Freude und Rücksichtnahme. Sie sind ein kleiner Sonnenschein, der Ihre Liebsten niemals im Stich lassen würde. Zusammen sind wir stark – das könnte Ihr Motto sein.

Geburtsblume April: Die Gartenwicke

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Genieße das Leben! Die Gartenwicke, auch Duftwicke oder Edelwicke genannt, versprüht durch ihre frische Farbgebung pure Lebensfreude. Dieses Gewächs ist die Geburtsblume für den Monat April. Die Gartenwicke ist eine beständige Dauerblüherin, die im Sommer und Spätsommer wächst. Entsprechend sonnig fällt auch Ihre Symbolik aus – sie verkörpert Glück, Unbeschwertheit, Genuss und Dankbarkeit. Frei nach dem Motto: Glück ist eine Lebenseinstellung!

Geburtsblume Mai: Das Maiglöckchen

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Positive mind, positive life! Sonne, grüne Wiesen und Maiglöckchen – so wird der Frühling perfekt! Das Maiglöckchen ist Ihr Flower-Match, wenn Ihr Geburtstag im Mai ansteht. Charakteristisch sind die kleinen zahlreichen Blüten, die in ihrer schneeweißen Farbe einen schönen Kontrast zum satten Pflanzengrün ergeben. Positivität, Begeisterung, Neugier und tiefe Liebe – das symbolisiert diese schöne Frühlingspflanze. Das passende Motto für Sie: Das Leben ist zu kurz, um sich Sorgen zu machen!

Geburtsblume Juni: Die Rose

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Love is in the air! Sie kennen die Bedeutung einer edlen Rose – hier geht es um pure Liebe und echte Leidenschaft. Diese Blume mit dem unverkennbaren Duft steht für aufrichtige Gefühle, Ästhetik und absolute Hingabe. Die Geburtsblume vom Monat Juni verrät, dass Sie ein emotionaler Mensch sind – auch, wenn Sie das vielleicht nicht immer zeigen möchten. Nicht vergessen: Liebe ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt!

Geburtsblume Juli: Der Rittersporn

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Ganz schön ritterlich! Der Rittersporn ist ein Symbol für Ehrgeiz, Treue, Integrität und Wahrheit. Diese Werte spielen in Ihrem Leben wahrscheinlich eine große Rolle, wenn Sie im Juli Geburtstag haben. Ihre Geburtsblume, der Rittersporn, zählt zu den absoluten Lieblingen für die heimische Gartengestaltung. Ein absoluter Blickfang, der durch seine Höhe und seine auffällige Farbgebung garantiert in Erinnerung bleibt. Die robuste Pflanze kann bei guter Pflege knapp zwei Meter hoch wachsen – auch unter wechselhaften Bedingungen. Eine echte Power-Pflanze, die Sie daran erinnert: Der Weg ist das Ziel!

Geburtsblume August: Die Gladiole

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Frauenpower! Die sanft geschwungene Gladiole ist Ihre Blume, wenn Sie Ihren Geburtstag im August feiern. Der leichte Farbverlauf der Blütenblätter ist das Markenzeichen dieser wunderschönen Pflanze. Und obwohl dieses zierliche Gewächs sehr zart und empfindlich wirkt, ist die Gladiole recht witterungsbeständig. Ihre Blätter erinnern an lange Schwerter, weshalb man sie auch als Schwertblume bezeichnet. In der Spiritualität steht sie für Kraft, Integrität, Eigenverantwortung und Schönheit. Das passende Motto: Stärke entsteht nicht durch körperliche Kraft, sondern durch einen unbeugsamen Willen!

Geburtsblume September: Die Aster

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Eyecatcher! Die Aster überzeugt durch Ihre großen korbförmigen Blüten, die es in vielen unterschiedliche Farben gibt. Die meisten Aster-Sorten sind winterhart – dadurch gilt das Gewächs als enorm widerstandsfähig. Menschen, die im September Geburtstag haben, sollen ehrgeizig, belastbar und mutig sein. Und genau das verkörpert die Aster als Geburtsblume. Das perfekte Motto ist hier: Nur wer aufgibt, hat verloren!

Geburtsblume Oktober: Die Ringelblume

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Schön von innen und außen! Die Ringelblume sieht durch ihr leuchtendes Gelb-Orange nicht nur schön aus – auch ihre inneren Werte können punkten! Seit dem Mittelalter gilt sie als Heilpflanze. Daher ist die Geburtsblume für den Monat September ein ganz besondere Gewächs. Ringelblumen-Extrakte werden zur Linderung von Entzündungen und Verletzungen angewendet und haben im Allgemeinen eine beruhigende Eigenschaft. Die Ringelblume steht für Unterstützung, Zusammenhalt, Wahrheit, Weisheit und Heilung. Ihr Motto ist: In der Ruhe liegt die Kraft!

Geburtsblume November: Die Chrysantheme

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Stay positive! Die bauchige voluminöse Blütenform der Chrysantheme ist unverkennbar. Chrysanthemen sind extrem witterungsbeständig und verlieren auch bei ungünstigen Bedingungen nicht Ihre Leuchtkraft. Da ist es kein Wunder, dass November-Geborene als positive Hoffnungsträger gelten, die in jeder schwierigen Situation noch etwas Positives finden können. Die Chrysantheme symbolisiert Glück, Positivität, Vergebung und Wandel. Ihr perfektes Motto ist: Denken müssen wir sowieso, wieso nicht gleich positiv!

Geburtsblume Dezember: Weiße Narzisse

Geburtsblume: Welche ist Ihre?
© Shutterstock

Weniger ist mehr! Die zeitlose Eleganz einer weißen Narzisse, auch Dichter-Narzisse betitelt, wird niemals aus der Mode kommen. Die Geburtsblume des Monats Dezember wird durch ihren sanften floralen Duft besonders häufig für die Parfum-Herstellung verwendet. Ihr purer Look steht in spirituellen Kreisen für Wahrheit, Erkenntnis, Treue und Beständigkeit. Wir wissen schließlich alle: Ehrlichkeit währt am längsten!

Kennen Sie auch schon Ihren persönlichen Geburtsstein? Auch der Bereich Krafttiere könnte Sie interessieren, wenn Sie ein Faible für Spiritualität haben. Lesen Sie außerdem: Chakra Farben: Kennen Sie alle 7 Energiezentren?

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken