VG-Wort Pixel

Horoskop Chinesische Sternzeichen: Welches Tier sind Sie?

Das Schwein steht an der 12. Stelle der chinesischen Sternzeichen
Das Schwein steht an der 12. Stelle der chinesischen Sternzeichen
© Shutterstock
Hund, Pferd oder Hase? Nein, es geht hier nicht um die beliebtesten Haustiere der Deutschen, sondern um Sternzeichen in der chinesischen Astrologie. Noch nie gehört? Macht nichts! Wir zeigen Ihnen, was es mit den chinesischen Sternzeichen auf sich hat und wie Sie ihr Tierkreiszeichen ganz einfach bestimmen.

Während die europäischen Tierkreiszeichen jedem ein Begriff sind, führen die chinesischen Tierkreiszeichen noch immer ein Schattendasein. Wir machen Schluss damit! Bei GALA erfahren Sie, welches chinesische Sternzeichen Sie sind, was dieses Tier über Sie aussagt und mit welchem Weggefährten Sie am besten harmonieren.

Wie viele chinesische Sternzeichen gibt es?

Zwölf Tiere bilden die chinesischen Sternzeichen. Jedem Jahr ist ein Tier zugeordnet, das verschiedene Eigenschaften repräsentiert. Sind zwölf Jahre vergangen, wiederholt sich der Kreis. Die chinesischen Sternzeichen sind: 

  1. Ratte
  2. Büffel
  3. Tiger
  4. Hase
  5. Drache
  6. Schlange
  7. Pferd
  8. Ziege
  9. Affe
  10. Hahn
  11. Hund
  12. Schwein

Chinesische Sternzeichen berechnen: Was ist mein chinesisches Sternzeichen?

Ihr chinesisches Sternzeichen finden Sie durch Ihr Geburtsjahr heraus. Aus der nachfolgenden Tabelle können Sie anhand Ihres Geburtsjahres ganz einfach Ihr persönliches chinesisches Sternzeichen ermitteln.

Chinesisches SternzeichenGeburtsjahr

Ratte

1936, 1948, 1960, 1972, 1984, 1996, 2008, 2020

Büffel

1937, 1949, 1961, 1973, 1985, 1997, 2009, 2021

Tiger

1938, 1950, 1962, 1974, 1986, 1998, 2010, 2022

Hase

1939, 1951, 1963, 1975, 1987, 1999, 2011, 2023

Drache

1940, 1952, 1964, 1976, 1988, 2000, 2012, 2024

Schlange

1941, 1953, 1965, 1977, 1989, 2001, 2013, 2025

Pferd

1942, 1954, 1966, 1978, 1990, 2002, 2014, 2026

Ziege 

1943, 1955, 1967, 1979, 1991, 2003, 2015, 2027

Affe 

1944, 1956, 1968, 1980, 1992, 2004, 2016, 2028

Hahn

1945, 1957, 1969, 1981, 1993, 2005, 2017, 2029

Hund

1946, 1958, 1970, 1982, 1994, 2006, 2018, 2030

Schwein

1947, 1959, 1971, 1983, 1995, 2007, 2019, 2031

Die chinesischen Sternzeichen und ihre Bedeutung

Ähnlich wie die europäischen Sternzeichen haben auch die chinesischen Sternzeichen ihre ganz eigene Bedeutung. Welche Attribute jedem einzelnen chinesischen Tierkreiszeichen zugeordnet werden, verrät Ihnen ein Blick auf die nachfolgende Tabelle: 

Chinesisches SternzeichenSymbolische BedeutungEigenschaften 

Ratte

Weisheit

klug, neugierig, einfallsreich, charmant, humorvoll, liebenswert

Büffel

Fleiß

pflichtbewusst, verlässlich, familienorientiert, traditionell, fleißig, geduldig

Tiger 

Mut

stark, aktiv, freiheitsliebend, gesellig, temperamentvoll, impulsiv

Hase

Vorsicht

sensibel, einfühlsam, harmoniebedürftig, fantasievoll, freiheitsliebend, gutmütig

Drache

Stärke

mutig, selbstbewusst, liebenswert, großherzig, intelligent, ehrgeizig

Schlange

Flexibilität

gelassen, kritikfähig, ehrgeizig, ausdauernd, rätselhaft, faszinierend

Pferd

Vorausplanung

lebhaft, temperamentvoll, intuitiv, spontan, direkt, unbekümmert

Ziege

Einheit

einfühlsam, sensibel, fürsorglich, freundlich, ausdauernd, geduldig

Affe

Anpassungsfähigkeit

organisiert, flexibel, intelligent, wissbegierig, erfolgs- und lösungsorientiert

Hahn

Konstanz

stolz, redselig, gesellig, selbstbewusst, entschlossen, fleißig

Hund

Treue

gerechtigkeitsliebend, prinzipientreu, vernünftig, intelligent, aufmerksam, zuvorkommend

Schwein

Liebenswürdigkeit

gutmütig, hilfsbereit, mutig, optimistisch, tolerant, großzügig

Warum gibt es chinesische Sternzeichen?

In China existieren zahlreiche Geschichten darüber, wie die chinesischen Tierkreiszeichen entstanden sind. Warum wurden nun aber genau diese zwölf Tiere auserkoren? Der Ursprung der chinesischen Sternzeichen ist tatsächlich eine Mischung aus Legenden und Sagen. In der wohl bekanntesten Legende wird erzählt, dass Buddha alle Tiere der Schöpfung angewiesen hatte, zu ihm zu kommen. Er versprach allen, die dieser Einladung folgen würden, eine Belohnung. Das erste Tier im Bunde war die Ratte, gefolgt vom Büffel, dem Tiger, dem Hasen, dem Drachen, der Schlange, dem Pferd, der Ziege, dem Affen, dem Hahn und dem Hund. Das Schwein trat als letztes vor. Buddha machte sein Versprechen wahr und schenkte jedem Tier ein Jahr. Auf diese Weise wird jedes Jahr von den Charaktereigenschaften der zwölf Tiere geprägt.

Und warum fehlt die Katze bei den chinesischen Sternzeichen?

Der Legende nach, war die Katze einfach zu spät dran, als es um die Verteilung der Jahre an die Tiere ging. Wissenschaftler vermuten allerdings eher, dass es zu der Zeit, in der sich die chinesischen Tierkreiszeichen herauskristallisierten, einfach noch keine Katzen in China gab.

Chinesische Sternzeichen - wer passt zu wem?

Nicht nur im wahren Leben, auch in der chinesischen Astrologie passen nicht alle Sternzeichen zusammen. Die zwölf chinesischen Sternzeichen weisen im Hinblick auf ihre Charakteristika deutliche Unterschiede auf. Wer ist der perfekte Partner für Sie? Diese chinesischen Sternzeichen harmonieren:

  • Ratte  Drache, Affe, Hund, Ratte
  • Büffel  Schlange, Büffel, Hase, Hahn, Schwein
  • Tiger → Drache, Tiger, Hahn, Hund
  • Hase → Ziege, Schwein, Büffel, Hase
  • Drache → Schlange, Ratte, Affe, Hahn
  • Schlange →Büffel, Drache, Schlange, Pferd, Affe 
  • Pferd → Schlange, Pferd, Hahn, Hund
  • Ziege → Hase, Drache, Hund, Ziege, Schwein
  • Affe  Affe, Ratte, Schlange, Hahn
  • Hahn → Ochse, Tiger, Pferd, Affe, Hahn
  • Hund → Tiger, Schlange, Ziege
  • Schwein → Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Ziege

Dieses Thema könnte Sie auch interessieren: Aszendent berechnen – so einfach gehts!

Verwendete Quellen: chinarundreisen.com, viversum.de, focus

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken