VG-Wort Pixel

13. Sternzeichen Kennen Sie Ihr wahres Zeichen?

13. Sternzeichen: Tierkreis mit Tierkreiszeichen
© Shutterstock
Viele kennen die klassischen 12 Sternzeichen, die zum Tierkreis gehören. Überraschung: Es gibt ein 13. Sternzeichen! Was dahinter steckt, lesen Sie hier.

Wer sich schon mal mit der Astrologie beschäftigt hat, kennt wahrscheinlich sein eigenes Sternzeichen. Eventuell haben Sie auch bereits davon gehört, dass es 12 Sternzeichen gibt, die im astrologischen Tierkreis dargestellt werden. Aber das ist tatsächlich nicht ganz korrekt: Viele Astrologen gehen von einem 13. Sternzeichen aus, das in alten Überlieferungen nicht berücksichtigt wird. Das würde natürlich das ganze System der Sternzeichen auf den Kopf stellen.

Zählen Sie in Wahrheit zur Gruppe mit den Menschen, die unter dem 13. Sternzeichen geboren wurden? Sind Sie jahrelang von einem falschen Sternzeichen ausgegangen? Das und mehr erfahren Sie jetzt!

13. Sternzeichen: Der ungewöhnliche Name

Krebs, Stier, Schütze: Die 12 traditionellen Sternzeichen haben recht kurze und prägnante Begriffe, die recht neutral gehalten sind. Die Nummer 13 überrascht mit einem komplexeren Titel: Der Schlangenträger, auch Ophiuchus genannt. Das Zeichen wird durch einen Mann symbolisiert, der eine sehr große Schlange auf der Schulter trägt.

Ungewöhnlich? Auf jeden Fall! Aber wie jedes der anderen 12 Sternzeichen basiert auch das 13. Sternzeichen auf einem Sternenbild am Himmel. Und so sieht es aus:

13. Sternzeichen: Kennen Sie Ihr wahres Zeichen?
© Shutterstock

Nein, wie ein Schlangenträger sieht dieses Sternenkonstrukt nun wirklich nicht aus. Fairerweise muss man an dieser Stelle aber bemerken, dass auch die anderen Sternzeichen keine große Ähnlichkeit zu ihren Sternbildern haben. So sieht das Sternbild vom Sternzeichen Krebs eher aus, wie ein minimalistisches Strichmännchen und ähnelt optisch nicht dem gleichnamigen Wassertier.

Sie kennen nun das zugehörige Sternbild und auch den Namen vom 13. Sternzeichen. Aber wie kommt es denn eigentlich, dass wir von 12 Sternzeichen ausgehen, wenn es tatsächlich 13 sind?

12 Sternzeichen: Eine veraltete Annahme in der Astrologie?

Vor etwa 2500 Jahren wurde der Tierkreis mit seinen 12 Tierkreiszeichen, wie wir sie auch heute kennen, von den Babyloniern festgelegt. Der Tierkreis basiert auf 12 bestimmten Sternbildern, die sowohl von den nördlichen als auch den südlichen Breiten aus zu sehen sind – allerdings sind sie nicht alle zur gleichen Jahreszeit sichtbar. Genau deshalb beziehen sich die Sternzeichen auch immer auf eine ganz bestimmte Zeit im Jahr.

Warum hat es der Schlangenträger aber damals nicht in den Tierkreis geschafft? Das ist bis heute unklar. Eine Theorie besagt, dass dieses Sternbild damals ganz einfach unentdeckt blieb. Heute haben wir ganz andere technische Möglichkeiten, um den Sternenhimmel zu untersuchen. Andere vermuten, dass sich die Himmelskörper (somit auch alle Sterne) in all den Jahren verschoben haben – deshalb war der Schlangenträger damals noch nicht von Bedeutung. Und eine weitere Idee ist, dass sich die Babylonier mit Absicht für die Zahl "12" entschieden haben, da sie auch in anderen wichtigen Bereichen auftaucht. Zum Beispiel bei den 12 Aposteln oder bei den 12 Göttern des Olymps. Außerdem gilt die 13 seit jeher als Unglückszahl.

Aber eins ist sicher: Aus heutiger Sicht müssten wir das Sternbild vom Schlangenträger auf Grund seiner Position eigentlich in den Tierkreis miteinbeziehen und somit ein 13. Sternzeichen berücksichtigen.

13. Sternzeichen: Das genaue Datum vom Schlangenträger

Sie haben zwischen dem 30. November und dem 18. Dezember Geburtstag? Dann dachten Sie bisher wahrscheinlich, dass Sie Schütze sind. Nach modernerer Annahme wären Sie allerdings Schlangenträger!

13. Sternzeichen: Kennen Sie Ihr wahres Zeichen?
© Shutterstock

Und jetzt fragen Sie sich natürlich, was der Schlangenträger für Eigenschaften mit sich bringt. Seine Charakteristik ist eine Kombination aus dem Sternzeichen Schütze und dem Sternzeichen Skorpion: Wer unter dem Sternzeichen Schlangenträger geboren ist, gilt als enthusiastisch, positiv, diszipliniert, loyal und strukturiert. Ein bisschen empfindlich ist der typische Schlangenträger allerdings auch. Eine interessante Kombination aus Leidenschaft und Vernunft.

Übrigens
: Manche Experten gehen noch einen Schritt weiter. Einige Astrologen vermuten, dass die Anerkennung des Schlangenträgers als Tierkreiszeichen Auswirkung auf alle 12 Sternzeichen haben könnte. Da jede Sternzeichen-Saison eigentlich etwa 30 Tage lang gilt, würden sich die Zeitfenster aller Tierkreiszeichen verschieben, wenn wir auch den Schlangenträger miteinbeziehen würden. Dann müssten wir auch für alle anderen Tierkreiszeichen eine kürzere Saison einberechnen. Spannend!

Nun wissen Sie, warum manche 12 Tierkreiszeichen als nicht korrekt ansehen und ein 13. Sternzeichen annehmen. Kennen Sie auch schon Ihr Mondzeichen oder Ihr Venus-Zeichen? Lesen Sie außerdem: Welche Sternzeichen passen nicht zusammen?

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken