VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Sie besucht einen Yoga-Kurs in New York

Seit Jahren ist Meghan mit ihrer Yogamatte unterwegs, schwört aber auch auf Pilates. Das Besondere daran: Durch die langsamen Bewegungen wird eher die Tiefenmuskulatur angesprochen, es entstehen keine "aufgepumpten" Berge. Die dauerhafte Dehnung sorgt für den Rest. Sehning, lange Muskeln sind das Resultat.
© Splashnews.com
Herzogin Meghan soll spontan nach New York geflogen sein, um ihre Freundin Serena Williams zu unterstützen. Vor Ort habe sie direkt eine Yoga-Stunde im hippen West Village besucht - mit 60 anderen Teilnehmern. 

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen eine ganz normale Yoga-Stunde und bemerken plötzlich dass Herzogin Meghan neben Ihnen den "Baum" oder den "Krieger" macht. Genau so dürfte es einigen New Yorkern jetzt ergangen sein, denn die Frau von Prinz Harry soll direkt nach ihrer Ankunft in der amerikanischen Metropole ein Yoga-Studio in der angesagten "West Village"-Nachbarschaft besucht haben. 

Herzogin Meghan ist in New York gelandet

Am Freitag (6. September) soll die Herzogin von Sussex Mann und Kind zuhause gelassen haben und nach New York geflogen sein, wo heute das Finale der "US Open" stattfindet. Dort soll sie als Unterstützung für ihre gute Freundin, Tennisstar Serena Williams, im Publikum sitzen. Doch vorher wollte sich auch die frischgebackene Mutter selbst sportlich betätigen und ihren Jet Lag mit einer Yoga-Stunde bekämpfen. Das bestätigt jetzt eine Quelle gegenüber People. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Es gab viele wissende Gesichter"

Im stylischen "Modo Yoga Studio" soll die 38-Jährige zusammen mit circa 60 anderen Teilnehmern eine der beliebten Sessions besucht haben. "Es gab viele nette, wissende Gesichter", erzählt die Quelle. Das Studio, das rund zehn verschiedene Yoga-Arten anbietet, und in dem eine Mitgliedschaft circa 112 Euro pro Monat kostet, schreibt sich auf die Fahne umweltschützend zu sein, jeden willkommen zu heißen und das Ziel zu haben, mehr Frieden in die Welt zu bringen. Werte, die auch Meghan sehr wichtig sind. 

Meghan ist ein absoluter Yoga-Fan

Dass die ehemalige Schauspielerin ein großer Fan des Sports ist, ist nichts Neues - Mama Doria Ragland ist Yoga-Lehrerin, das Eigenheim in Windsor soll mit einem Yoga Raum ausgestattet sein, und Meghan betonte in Interviews immer wieder, dass sie die philosophische Lehre liebe, zierte sogar schon Magazin-Cover in Yoga-Posen. "Sie geht seit Jahren zu 'Modo Yoga' und versucht immer, es einzurichten, wenn sie in New York ist", fügt der Informant hinzu. "Es ist das pefekte Heilmittel gegen den Jet Lag!"

Seit der Geburt ihres ersten Kindes, Archie-Harrison Mountbatten-Windsor, im Mai dieses Jahres hat sich Meghan nur ein paar Mal in der Öffentlichkeit gezeigt. 

Verwendete Quellen: People, modoyoga.com 

lho Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken