VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Ziehen sie in diese Malibu-Villa?

Herzogin Meghan, Prinz Harry
© Getty Images
Kanada, USA oder doch wieder England? Noch ist nicht klar, wo sich Prinz Harry und Herzogin Meghan häuslich niederlassen. Heißer Favorit scheint aktuell aber ein Haus in Malibu zu sein - in dem wohnte auch schon Kylie Jenner.

Es ist die spannendste royale Immobiliensuche: Wo zieht es Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, nun bald, nach dem Megxit hin? Wo wird das wohl bekannteste Paar dieser Zeit seinen Lebensmittelpunkt haben?

Lange galt Kanada, genauer Vancouver, als das bevorzugte Nest der beiden. Hier fühlt sich das Paar seit Wochen wohl, es hieß, die Häusersuche dort sei schon in vollem Gange - aber nein. Ausgerechnet Caitlyn Jenner, 70, verplapperte sich nun und verriet ganz andere Neuigkeiten.

Caitlyn Jenner: Sie weiß mehr zur royalen Häusersuche

In der US-Talkshow „Loose Women“ erzählte die TV-Persönlichkeit, dass Meghan und Harry nach einer neuen Bleibe in Malibu suchen, das hätte sie selbst gehört. Aber Kalifornien - wäre das nicht zu viel Glamour, Presse und Klischee für das royale Paar, das sich eigentlich von Klatsch und Hetze befreien wollte? Nicht ganz. Denn tatsächlich wuchs Meghan selbst in der US-amerikanischen Mega-Metrople auf, ihre Mutter Doria Ragland lebt noch heute dort. Damit Söhnchen Archie, 9 Monate, mehr Zeit mit Oma verbringen kann, soll das Royal-Couple schon länger überlegt haben, zumindest zeitweise nach Kalifornien zu ziehen.

Harry + Meghan: Diese Luxus-Villa könnte es werden

Das Immobilien-Objekt, das Harry und Meghan nun spannend finden, kostet sieben Millionen US-Dollar und besticht durch gleich acht Schlafzimmer und zehn Bäder (Fotos der Villa hier). Es gehört (noch) Baywatch-Star David Charvet und seiner Ehefrau Brooke Burke, Kylie Jenner miete das Haus einst für einige Wochen. Bei gutem Wetter kann man den Swimming Pool oder Tennisplatz genießen, bei schlechtem sich ins hauseigene Kino oder den großen Weinkeller zurückziehen.

Apropos: Das Grundstück ist mit Olivenbäumen gesäumt, eine Pforte versperrt die Zufahrt - die so wichtige Privatsphäre wäre also auch gegeben. Von den berühmten Nachbarn wie Robert Downy Jr., Mel Gibson oder Caitlyn Jenner bekämen Harry und Meghan vielleicht gar nicht so viel mit.

Ob ein Umzug ins Promi-gepflasterte Los Angeles ein viel privateres Leben der dann Ex-Royals garantieren würde, bleibt trotzdem fraglich. Dennoch: Wenn Harry und Meghan Nähe zur Film- und Tech-Branche so wie zu Meghans Mutter suchen, wäre ein Umzug in die "Stadt der Engel" wahrscheinlich doch recht smart.

Verwendete Quellen: DailyMail, Variety

lgo Gala

Mehr zum Thema