VG-Wort Pixel

Herzogin Kate Sie recycelt erneut weißes Kleid

Das weiße Kleid von Alexander McQueen hat Kate bereits mehrmals getragen - diesmal bei einem Gottesdienst.
Das weiße Kleid von Alexander McQueen hat Kate bereits mehrmals getragen - diesmal bei einem Gottesdienst.
© imago images/PA Images
Herzogin Kate hat erneut ein weißes Kleid von Alexander McQueen recycelt. Diesmal trug sie das Outfit zu einem Gottesdienst.

Herzogin Kate (40) hat erneut ein weißes Kleid von Alexander McQueen recycelt, das sie schon zu verschiedenen Anlässen getragen hat. Diesmal strahlte sie in dem Outfit, als sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz William (39) zu einem Gottesdienst in der Westminster Abbey erschien. Zu dem weißen Mantelkleid kombinierte sie ein passendes Stirnband von Hutmacherin Jane Taylor, wie die "Daily Mail" berichtet. Zudem trug sie schwarze Pumps, eine schwarze Clutch und weiße Perlenohrringe, die von Prinzessin Diana (1961-1997) stammen.

Sie trug das Kleid erstmals zu Charlottes Taufe

Das weiße Mantelkleid von Alexander McQueen gehört zu den Lieblingsstücken der Herzogin. Zum ersten Mal trug Kate die Robe zur Taufe ihrer Tochter, Prinzessin Charlotte (6), im Jahr 2015. Im Jahr darauf holte sie es zur Ehrenparade zum Geburtstag von Queen Elizabeth II. (96) aus dem Schrank. Danach wählte sie das Kleid 2017, als sie gemeinsam mit William in Belgien an Gedenkfeiern für die Opfer des Ersten Weltkriegs teilnahm.

Passend zum Anlass hatte Herzogin Kate sich diesmal, wie schon 2017, eine Brosche in Form einer roten Mohnblume angesteckt. Der Gedenkgottesdienst in der Westminster Abbey fand anlässlich des Anzac Days statt, der im Ersten Weltkrieg gefallene Soldaten aus Australien und Neuseeland ehrt. Die Mohnblume soll an die im Krieg Gefallenen erinnern.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken