Hartnäckige Flecken entfernen: Das sind die besten Fleckenentferner

Schnell ist es passiert: ein Fleck auf der Kleidung, der Tischdecke, Couch oder dem Teppich. GALA stellt Ihnen Fleckenentferner vor, die Ihre hartnäckigen Flecken mühelos entfernen

Bei Rotweinflecken ist besondere Vorsicht geboten. Wie Sie den hartnäckigen Fleck entfernen können, erfahren Sie hier.

Genauso schnell wie der Fleck gekommen ist möchte man ihn am liebsten auch wieder loswerden. Hartnäckige Flecken zu entfernen ist gar nicht so einfach, zumindest, wenn man auf die Werbung von Waschmittel-Herstellern vertraut. Sie preisen ihre Produkte natürlich damit an, dass Flecken schnell wieder raus gehen, manchmal sogar nach nur einem Waschgang. Wir lassen uns von ihrer Werbung beeinflussen und schenken dem Glauben.

Die Wahrheit sieht jedoch oft anders aus, denn bei hartnäckigen Flecken beginnt die erste Behandlung meist schon vor dem Waschen. Je eher Sie den Fleck behandeln, desto größer ist die Chance, dass Sie den Fleck schnell, einfach und vollständig entfernen können.

Gefährliches Schnäppchen

Frau riskiert durch Flohmarktfund ihre Gesundheit

Gefährliches Schnäppchen: Frau riskiert durch Flohmarktfund ihre Gesundheit
Nichts ahnend nimmt die Frau den Gegenstand mit nach Hause. Erst dort erkennt sie, was sie sich ins Haus geholt hat und verständigt sofort die zuständige Behörde.
©Gala

Mit diesen Fleckenentferner sollten Flecke auf Ihrer Kleidung, Tischdecke, dem Teppich, der Couch und Co. der Vergangenheit angehören.

Hartnäckige Flecken entfernen:
So klappt es bestimmt

1. Glasreiniger gegen Rotweinflecken

Rotweinflecken sind mit besonderer Vorsicht zu genießen. Verwenden Sie zum Abtupfen (nicht wischen!) auf gar keinen Fall farbige Servietten, diese färben ab und verschlimmern den Fleck. Nutzen Sie keine chemischen Produkte, von deren Wirkung Sie nichts wissen. Benutzen Sie keine Hitze, Hitze versiegelt die Farbe noch mehr in den Fasern.

Benutzen Sie stattdessen Glasreiniger, dem gelingt es, aus fast allen Materialien (auch Teppich) Rotwein zu entfernen.

  1. Sprühen Sie die betroffene Stelle mit Glasreiniger ein.
  2. Lassen Sie das Mittel für circa 20 Minuten einwirken.
  3. Tupfen Sie den Fleck mit einem Küchentuch oder einem farblosen, weißen oder sehr hellen Baumwolltuch ab.

Ein für sehr gut befundenes Glasreiniger-Spray können Sie hier kaufen.

2. Backpulver gegen Make-up-Flecken

Make-up-Flecken entstehen schneller als man denkt. Ein bewährtes Mittel gegen die Flecken ist Backpulver.

  1. Geben Sie je nach Größe einen Teelöffel Backpulver auf den Fleck und massieren (nicht reiben oder wischen) Sie es mit einem feuchten, farblosen Baumwolltuch oder Küchentuch ein.
  2. Lassen Sie das Backpulver einige Minuten einwirken, spülen Sie es dann mit klarem Wasser aus und geben Sie das Kleidungsstück in die Maschine.

Ein treuer Begleiter ist dieses Backpulver hier.

3. Zitronensäure gegen Deoflecken

Gelbe Flecken unter den Achseln sind hässlich und nerven. Eine Vielzahl an Produkten verspricht Hilfe, unter anderem Waschkraftverstärker und spezielle Deoflecken-Entferner. Die bekannteste Lösung ist Zitronensäure. Die Säure ist ein gutes Mittel, um die Flecken noch vor dem Waschen zu behandeln.

  1. Lösen Sie 15 g der Zitronensäure in einem Liter heißen Wasser auf und lassen Sie das fleckige Kleidungsstück für eine Stunde einweichen.
  2. Waschen Sie das Oberteil mit klarem Wasser aus und geben es dann in die Waschmaschine.

Eine geeignete Zitronensäure finden Sie hier.

4. Gallseife gegen Fettflecken

Beim Essen ging wieder etwas daneben? Kein Problem! Fetthaltige Flecken auf der Kleidung oder der Tischdecke werden mit Gallseife vorbehandelt. Gallseife enthält waschaktive Stoffe, die das Fett von den Fasern lösen. Den Rest erledigt dann die Maschine.

  1. Feuchten Sie die Gallseife an, reiben Sie den Fleck damit ein und lassen Sie das Gemisch 15 Minuten einwirken.
  2. Spülen Sie sie anschließend mit Bio-Spülmittel und klarem Wasser aus.
  3. Geben Sie das Kleidungsstück bei möglichst hoher Temperatur in die Waschmaschine.

Eine gut bewertete Gallseife können Sie hier kaufen.

5. Waschkraftverstärker gegen Obstflecken

Obstflecken sind besonders dann ärgerlich, wenn man sie nicht direkt behandelt. Oft sind sie aber gar nicht direkt sichtbar, dass macht das Problem natürlich nicht leichter. Nach ein paar Stunden bilden sich auf der betroffenen Stelle fiese braune Flecken. Das liegt vor allem am Sauerstoff-Einfluss.

  1. Feuchten Sie die betroffene Stelle mit etwas Wasser an, reiben Sie den Fleck mit Waschkraftverstärker ein und lassen Sie ihn für circa eine Stunde einwirken.
  2. Waschen Sie das Kleidungsstück wie gewohnt in der Maschine.
  3. Geben Sie dem Waschgang gegebenenfalls noch etwas Waschkraftverstärker hinzu und wählen Sie, wenn möglich, eine höhere Waschtemperatur.

Einen guten Waschkraftverstärker finden Sie hier.

6. Essig gegen Kaffeeflecken

Mehrere Fleckenentferner zeigen, dass sich Kaffeeflecken gut aus der Kleidung entfernen lassen. Einige vermischen Backpulver mit Wasser, geben es auf den Fleck, lassen es einwirken und waschen es dann. Andere nehmen Essig, denn er kann nicht nur gut für Speisen, sondern auch zum Entfernen von Flecken genutzt werden.

  1. Vermischen Sie etwas Wasser mit einem Teelöffel Essig und verteilen Sie die Mischung auf einem Papiertuch.
  2. Legen Sie es dann auf die betroffene Stelle und lassen es für etwa 20 Minuten einwirken.
  3. Mit klarem Wasser auswaschen und wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Essig, der sich auch für Flecken auf empfindlichen Materialien und Stoffen eignet, können Sie hier bestellen.

7. Eiswürfel gegen Kaugummiflecken

Sie sind besonders lästig: Kaugummiflecken. Sind sie noch frisch, kleben Sie besonders fest an dem Material. Den Fleck können Sie ganz einfach entfernen.

  1. Legen Sie einen Eiswürfel auf die jeweilige Stelle, damit sich das Kaugummi erhärtet.
  2. Ziehen Sie es anschließend einfach ab.
  3. Sie können das Kleidungsstück alternativ auch einfach für eine halbe Stunde in das Kühlfach legen und das so erhärtete Kaugummi danach dann abziehen.
  4. Eventuelle Rückstände lassen sich hervorragend mit etwas Spülmittel und einer Bürste entfernen.
  5. Anschließend können Sie das Kleidungsstück waschen.

Tolle Eiswürfelformen bekommen Sie hier.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche