VG-Wort Pixel

"Germany's Next Topmodel" Auch diese Kandidatin fehlte plötzlich

GNTM-Kandidatin Sara Ullmann
GNTM-Kandidatin Sara Ullmann
© instagram.com/sara.ullmann/
Alle News zu GNTM 2021 im GALA-Ticker: Warum GNTM-Kandidatin Sara Ullmann plötzlich fehlte +++ Ricarda ist ausgestiegen – davon gesehen haben Fans allerdings nichts +++ Thomas Hayo: Das ist der wahre Grund für seinen Ausstieg.

GNTM 2021: Alle News zur 16. Staffel von "Germany's Next Topmodel by Heidi Klum"

19. Februar 2021

Warum GNTM-Kandidatin Sara nicht mehr zu sehen war

In der aktuellen Folge von "Germany's Next Topmodel" sollten die verbliebenen 23 Mädchen als Primaballerina performen. Doch Moment: Nach dem Shooting sprach Heidi Klum, 47, plötzlich nur noch von 22 Mädchen. Und Kandidatin Sara Ullmann war während des gesamten Shootings kein einziges Mal zu sehen. Im Netz klärt ProSieben nun auf: Sara hat sich entschieden, freiwillig zu gehen!

"Mir ist irgendwie alles zu viel und klar, man vermisst seine Familie auch", verriet Sara in einem Video, das während der laufenden Sendung online veröffentlicht wurde. Bereits vor dem Shooting sei ihr bewusst geworden, dass sie nicht so abliefern könne, wie es von ihr verlangt werde. "Ich will auch dabei sein und ich hab auch den Wunsch, aber irgendwie ist halt gerade der Wunsch, nach Hause zu gehen, größer", gab die Stuttgarterin zu. Die Teilnahme an der Castingshow habe sie sich leichter vorgestellt. "Das ist deine Entscheidung. Ich wünsche dir alles Gute", sagte Klum der Kandidatin noch vor ihrem Abgang.

18. Februar 2021

GNTM-Kandidatin Ricarda ist ausgestiegen – davon gesehen haben Fans allerdings nichts

Können Sie sich aus den ersten zwei Folgen der diesjährigen GNTM-Staffel an Kandidatin Ricarda erinnern? Nein? Machen Sie sich keinen Vorwurf – nicht nur, dass "Germany's Next Topmodel 2021" gerade noch ganz am Anfang steht... Nein, der Sender hat die genannte Teilnehmerin auch bereits in der ersten Folge herausgeschnitten. Im Interview mit Ramón Wagner erklärt die 21-Jährige, wie es zu ihrem frühzeitigen Ausstieg kam.

Ricarda beschreibt sich im Interview als ehrgeizig – spricht davon, dass sie bei ihrer ersten Teilnahme (Ja, Ricarda hatte sich bereits für die vorherige Staffel beworben) viel "planloser" an das Casting herangetreten ist. In diesem Jahr habe sie viel mehr Engagement gespürt ... doch leider eben nur für wenige Tage. Einer der Gründe für ihre schwindende Lust an der Model-Castingshow war das fehlende Jetset-Leben. Dass die Coronavirus-Pandemie Trips nach Paris, Mailand und Co streichen würde, damit habe sie nicht gerechnet. "Ich habe es doch unterschätzt, dass Corona sich so entwickelt und man wirklich gar nicht wegkann", so Ricarda. Damit fiel in diesem Jahr einer der größten Aspekte ihrer Kandidatur weg. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Modeln möchte sie weiterhin, doch mit der Castingshow hatte sie bereits am ersten Tag abgeschlossen. "Ich habe während dieses Tages schon gemerkt: Es ist zwar alles megaaufregend und toll und ich mag auch gerne vor der Kamera stehen, aber es war irgendein Gefühl – irgendetwas passte mir nicht. (…) Ich hatte ein sehr unwohles Gefühl", erklärt sie. Thematisiert wurde Ricardas Ausstieg in der Folge nicht. Auch ihr Walk vor Heidi Klum wurde herausgeschnitten. Lediglich im Hintergrund ist sie das ein oder andere Mal zu entdecken. Vermutlich war es für ProSieben so einfacher. Eine Erklärung liefert der Sender allerdings online. Es habe an Heimweh gelegen, der Ricarda dazu veranlasste, aus dem Model-Loft zu ziehen.

17. Februar 2021

2018 verließ Thomas Hayo GNTM – jetzt gibt der Ex-Juror dazu ein Statement ab

Thomas Hayo, 52, sprach nun über den wahren Grund seines Ausstiegs bei "Germany’s Next Topmodel" im Jahr 2018. "Es hat sich wie ein 'natural end' angefühlt", erklärt der Fotograf im "OMR"-Podcast. Ganze acht Staffeln der Castingshow stand er als Juror an der Seite von Heidi Klum, 47. 2018 zog er dann den Schlussstrich: "Ich hatte das Gefühl, dass wir an einem Punkt angelangt sind, wo es eventuell nicht weitergeht – oder vielleicht sogar in eine Richtung, die für mich nicht unbedingt das Wahre ist." 

Thomas Hayo, der in erster Linie Creative Director ist, wollte sich nach so langer Zeit bei "Germany’s Next Topmodel" auch wieder anderen Projekten zuwenden. Nun ist er wieder in der Werbebranche unterwegs und immer auf der Suche nach neuen kreativen Ideen, während Heidi Klum sich in der aktuellen Staffel GNTM um neue Topmodel-Talente kümmert. Die Zeit als Juror an ihrer Seite möchte der 52-Jährige aber nicht missen. "Die Erfahrung, bei einer so großen Pop-Culture-TV-Show mitzumachen, das fand ich total spannend", schwärmt er noch heute. 

14. Februar 2021 

Photoshop-Panne bei "Germany's Next Topmodel"

Beinahe wäre es niemandem aufgefallen – Beim Shooting mit den Topmodel-Anwärterinnen Dascha, Yasmin, Nana, Chanel, Maria und Romy fehlt etwas im Bild. Genauer gesagt fehlt das zweite Bein von der 20-jährigen Kandidatin Dascha. Es ist das Kampagnenshooting mit Star-Fotograf Rankin, bei dem Heidi Klums Bild später hineingeschnitten wird. Bei dem ganzen Hin und Her ist vermutlich die kleine Photoshop-Panne passiert. Von Weitem ist der kleine Grafik-Fehler aber nicht zu erkennen und das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

11. Februar 2021

Heidi schickt Kandidatin Maria nach Hause

Die gestrige Folge GNTM stand unter dem Motto "Inner Strength", also innere Stärke. Die mussten die Kandidatinnen nicht nur beim Shooting mit Starfotograf Rankin beweisen, sondern auch später auf dem Catwalk: Die "Meeedchen" durften dafür Looks der österreichischen Designerin Marina Hoermanseder präsentieren – und die haben es richtig in sich. Marina ist für ihre Schnallen-Designs bekannt, für Corsagen und ausgefallene Kreationen aus steifem Lack. Stars wie Lady Gaga oder Kylie Jenner lieben die sexy, auffälligen Looks made in Europe. Bei den Kandidatinnen sah es ein bisschen anders aus: Zu eng, zu steif, zu unbequem hieß es beim Fitting. Die gehörlose Kandidatin Maria, 21, fühlte sich in ihrer abstehenden Corsage unwohl, hatte Angst, man könne ihre Brüste sehen.

Die anwesende Designerin versicherte ihr, dass nur sie das von oben sehe und erklärte auch: "Wenn ich einen Catwalk plane und Models caste und jemand sagt 'Gefällt mir nicht' ist das für mich schnell ein Ausschlusskriterium." Auch beim anschließenden Walk merkte man Maria die Unsicherheit an. Sie konnte nicht überzeugen. Auch Rankins Urteil fiel scharf aus: "Sie ist kein Model". Das sah Heidi ähnlich und schickte Maria schließlich nach Hause.

10. Februar 2021

Die zweite Folge steht im Zeichen von Stärke und Besonderheit

Kaum eine Designerin kennt sich mit besonderen, individuellen Kreationen besser aus als Marina Hoermanseder! Die Kreationen der Wahl-Berlinerin sind bei Stars wie Kylie Jenner, Lady Gaga und Taylor Swift schon lange beliebt, diese Woche bekommen auch Heidi Klums Kandidatinnen die Möglichkeit, sich in den opulenten Kleidern zu beweisen.

Soulin, 20, aus Hamburg freut sich darauf: "Wenn es einfach ist, dann ist es langweilig. Ich möchte eine Challenge." Und die bekommt sie: Ein mit Wasser-Fontänen bestückter Laufsteg könnte so manchem Nachwuchs-Model Schwierigkeiten bereiten.

Rankin shootet Kampagnenfotos

Neben Marina Hoermanseder ist diese Woche auch Star-Fotograf Rankin als Gastjuror dabei. Er shootet mit den Mädchen die diesjährige Werbekampagne, die schon auf Plakaten und im TV zu sehen ist. 

"Germany's Next Topmodel" läuft donnerstags um 20:15 auf ProSieben.

Alle Infos zur ersten Folge von "Germany's next Topmodel" finden Sie hier

Verwendete Quellen:Prosieben.de, Instagram.com, focus.de

nba / aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken