GNTM - Topmodel Stories: Carina Zavline erzählt vom Male-Model-Shooting

In den "Topmodel Stories" gibt Ex-GNTM-Girl Carina Zavline exklusive Einblicke in ihr sexy Shooting mit einem Male-Model. Was hat sie dabei gedacht? Wurde es am Set flirty? Das alles erzählt sie ganz offen

Carina Zavline

Von Staffel zu Staffel lässt Heidi Klum ihre "Meeedchen" immer mit einem männlichen Model vor die Kamera. Ein Male-Model-Shooting sticht in der GNTM-Geschichte besonders heraus. Im Jahr 2017 ist das Fotoset ein "Driving Bed", ein XXL-Bett auf Rädern, das über den Hollywood Boulevard braust. Wohl kaum ein Zuschauer wird diese Szenen jemals vergessen - vor allem nicht jene, die uns Model Carina Zavline beschert.

Die Siebtplatzierte gibt damals wirklich alles und probiert die unterschiedlichsten Posen aus. Sie ist dabei so sexy, dass selbst Heidi ihren Augen nicht traut. "Oh mein Gott", ist alles, was sie noch sagen kann. 

Sternzeichen

Fünf Tattoo-Ideen für einen Steinbock

Sternzeichen: Fünf Tattoo-Ideen für einen Steinbock
Sind Sie Sternzeichen Steinbock und können sich nicht entscheiden, welches Motiv Sie sich tätowieren lasen wollen? Im Video sehen Sie fünf Vorschläge.
©Gala

GNTM: Topmodel Stories mit Carina Zavline 

Mehr Worte hat nun Carina höchstpersönlich gefunden. In unseren "Topmodel Stories" erinnert sie sich an dieses unglaubliche Erlebnis und schreibt, was in ihrem Kopf und Backstage vorging. 

"Am Morgen des Male-Model-Shootings gab es nur ein Gesprächsthema. Alle fragten sich, was wir mit dem Typen wohl machen müssen und tuschelten durcheinander. Bereits am Vortag hatten wir als Übung zufällige Passanten aufreißen und mit ihnen ein paar Test-Bilder schießen müssen. Die gesamte Woche stand zwar unter dem Motto „Boys, Boys, Boys“ - und wir waren schon einigermaßen vorbereitet - aber die Aufregung in der Villa war trotzdem groß.

Bei der Challenge am Tag vor dem Male-Model-Shooting entsteht dieses Polaroid von Carina und einem Passanten, das bisher noch nie veröffentlicht wurde.

Male-Model? Gerne! Küsse am Set? Nein, danke!

Wir machten uns alle fertig und setzten uns in einen Bus, der uns an einen unbekannten Ort fuhr. In erster Linie habe ich mich total gefreut. Ich überlegte während der Fahrt, wie das Set wohl aussehen würde und fand es total spannend, mir alles ein wenig auszumalen. Ein Gedanke wollte mich dennoch nicht loslassen. "Ich hoffe, ich muss das Male-Model nicht küssen!", dachte ich. Ich fand und finde immer noch, dass es für ein gutes Bild nicht sein muss. Der Moment vor dem Kuss sieht meiner Meinung nach viel leidenschaftlicher aus. 

Wir legten den Straßenverkehr in halb Hollywood lahm.

Als wir ans Set kamen, beschäftigte mich jedoch eher die Gesamtsituation als irgendein Kuss. Vor uns stand ein Bett - gebunden an ein Auto. Und darauf der Top-Fotograf Rankin und eine hochmotivierte Heidi. Die Idee: Wir sollten in Unterwäsche in einem fahrenden Bett mit einem fremden Typen mitten auf dem Hollywoodboulevard shooten. Jeder auf der Straße konnte zusehen! Ich dachte mir: "Ja, cool, macht gleich alle Bilder. Enjoy the Show!" Soweit ich mich erinnere, gab es noch nie ein so öffentliches - ich nenne es mal - Underwear-Couple-Shooting in der GNTM-Geschichte. Ich mein, wir verursachten sogar Autounfälle – Sorry for that! 

Der Anblick dieser absurd-witzigen Location brachte uns alle zum Schmunzeln. Die Stimmung war locker, alle waren heiter. Als zwei Male-Models ans Set kamen, begonnen direkt die Diskussionen, welcher von ihnen heißer ist und wer wohl beim Shooten besser "im Bett" ist, haha! Wir Mädels hatte echt unseren Spaß und durften uns schließlich selber aussuchen, mit welchem der beiden wir vor Rankins Kamera wollten. 

Aus Romance wird Bromance

Ein großes Thema unter den Mädchen war natürlich der Boyfriend zu Hause. Bei mir war während der Staffel keiner vorhanden, also hatte ich damit kein Problem. Aber viele der Mädels hatten wirklich Angst, was der Freund denken könnte. Auch wenn das alles ja nur für die Kamera ist, wollte natürlich niemand "fremd knutschen".

Da ging es mir ja nicht anders. Ich wollte hier niemanden küssen - auch wenn ich ja sogar Single war und die Models wirklich gut aussahen. Deshalb habe ich vor dem Shoot ein paar Worte mit meinem Foto-Partner gewechselt und das ganze in Richtung "Kumpel" gelenkt. Damit war die Spannung ein bisschen raus. Wir waren jetzt in einer Bro- statt in einer Romance.

Super sexy - auch ohne Küsse

Während des Shootings lag meine Konzentration dann zu 90% auf Heidi und Rankin, der nach etwa drei Minuten schrie: "Carina, you need to sit on him, like a cowgirl, yeah, scream, scream louder!" Ich überlegte nicht lange. Ich machte einfach. Und ich muss zugeben: Es hat wirklich so viel Spaß gemacht. So etwas macht man nur ein Mal im Leben. Außerdem machte das Male-Model super mit ohne aufdringlich zu werden. Ganz ohne uns zu küssen haben wir es geschafft, echt heiße Aufnahmen zu machen. Ich habe mir die ganze Zeit vorgestellt, dass wir eine Parfüm-Werbung shooten - die Bilder sind da meistens ja super sexy aber nie zu extrem. 

Die Modelvilla ist männerfreie Zone. Gekuschelt wurde hier trotzdem - nämlich mit einem XXL-Teddybär. Also einer Teddybärin. Man muss der Girls-Power ja treu bleiben.

Auch hinter der Kamera lief alles sehr professionell ab. Wobei, halt stop. Eine Flirt-Situation gab es ja doch! Eines der männlichen Models stand ein bisschen auf eine von uns. Sie hatte aber zu seinem Pech einen Freund. Da lief also nichts! Deswegen finde ich es auch Quatsch, wenn manche GNTM einen Beziehungskiller nennen.

Zurück in der Villa wurde es am Abend dann ruhiger. Wir waren wieder unter uns Mädels, saßen gemütlich zusammen und hatten unseren Spaß. Den hatten wir sowieso die ganze Zeit - auch ohne Männer. Ich bin mir eh sicher: Gäbe es männliche Kandidaten, gäbe es noch viel mehr Drama! 

Das Male-Model wollte ich nicht küssen. Euch schicke ich hingegen einen dicken Knutscher!"
xoxo, Eure Carina

Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Gisele Oppermann  Lange war es still um sie – jetzt ist die "Heulsuse" von damals zurück! Bei "Germany's Next Topmodel" hat Gisele Oppermann die Drama-Queen raushängen lassen und die eine oder andere Träne verdrückt. Ob sie immer noch so nah am Wasser gebaut ist? 
Gisele Oppermann war lange von der Bildfläche verschwunden, doch jeder wird sich an ihre legendären Tränenausbrüche im TV erinnern. 2010 ereilt sie dann ein wirklich schwerer Schicksalsschlag: Sie hat einen Autounfall, liegt lange Zeit im Krankenhaus. Seit 2014 ist sie wieder glücklich und Mutter einer kleinen Tochter.
Obwohl Miriam Höller während ihrer Teilnahme an der fünften Staffel von "Germany's next Topmodel" nicht wirklich ins Auge gestochen ist, war sie seitdem viel im deutschen Fernsehen zu sehen: Die sportliche Blondine war unter anderem beim TV total Turmspringen und bei Global Gladiators zu sehen. Als Stuntfrau ist sie für Formate, wie die ProSieben Winter Games die perfekte Besetzung. 
Namaste! Wanda Badwal belegte in der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel" den vierten Platz. Zehn Jahre später hat sich einiges verändert; Wanda arbeitet als Yoga-Lehrerin und Fotografin, absolvierte verschiedene Workshops auf Bali und in Deutschland. Auf ihrem Instagram-Account inspiriert sie mittlerweile fast 18.000 Menschen mit ihrem Lifestyle. 

58

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche