Für verbesserte Abwehrkräfte: Vitamin-D-Test: Vier beliebte Präparate im Vergleich

Gesund trotz fehlender Sonne? In unserem Vitamin-D-Test zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach Vitamin D aufnehmen können, um insbesondere Ihr Immunsystem ausreichend zu stärken.

Vitamin D fehlt den meisten Menschen besonders im Herbst und Winter, wenn es kalt draußen ist und die Sonne weniger scheint. Dabei sind das häufig genau die Jahreszeiten, in der viele Menschen krank werden und das Immunsystem dringend eine Stärkung gebrauchen kann.

Vitamin-D-Test von GALA

Neben einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung versprechen zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel Abhilfe. Es ist wesentlich einfacher dadurch seinen täglichen Vitamin-D-Bedarf zu decken statt es nur über die natürliche Nahrung zu versuchen - und bequemer ist es auch noch. Das klingt für mich, GALA-Redakteurin Mareike, besonders jetzt in der kalten und dunklen Jahreszeit erstmal vielversprechend. Vitamin D kann ich vor allem bei dem Wetter derzeit ganz gut gebrauchen. Aber können die Produkte mich auch überzeugen? Das erfahren Sie hier.

Vitamin-D-Test: Diese Vitamin-D-Präparate wurden getestet

Vitamin-D-Saft von Rotbäckchen*

Affiliate Link
Rotbäckchen Vital: Vitamin D, 4er Pack
Jetzt shoppen
27,80 €

Das erste Produkt in unserem Vitamin-D-Test ist Vitamin D von Rotbäckchen Vital. Dabei handelt es sich um ein Saft als Nahrungsergänzungsmittel mit pflanzlichem Vitamin D3. Der Saft ist vegan, alkohol-, gluten- und laktosefrei sowie ohne Zusätze von Farb-, Konservierungs-, Süß- und Aromastoffen. Eine Flasche Rotbäckchen Vital enthält 450 Milliliter, also neun Tagesportionen à 50 Milliliter.

Zutaten

Der Saft beinhaltet die folgenden Zutaten:

  • Apfelsaft
  • Mangomark
  • weißer Trauben-, Ananas-, Orangensaft
  • Acerolamark
  • Passionsfruchtsaft
  • Vitamin D3

Dosis

Die Tagesportion des Vitamin-D-Safts beträgt 50 Milliliter für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab vier Jahren, die auf zwei Rationen je 25 Milliliter am Tag verteilt werden. Das entspricht einer Menge von 10 Mikrogramm (µg) und 400 IE.

Gebrauchshinweise

Die Flasche sollte vor Gebrauch gut geschüttelt werden und nach Anbruch im Kühlschrank gelagert und innerhalb von drei Wochen verbraucht werden.

Der erste Eindruck

Die Verpackung vom Vitamin-D-Saft von Rotbäckchen sieht super ansprechend und fröhlich aus. Durch die Abbildung der verwendeten Zutaten am unteren Drittel der Verpackung assoziiere ich als Nutzerin eine schöne Vitaminbombe, die darin auf mich wartet. Der farbenfrohe Aufdruck macht definitiv Lust auf den Saft. Die Verpackung spiegelt sich zu 100 Prozent auch auf der braunen Saftflasche wieder.

Überrascht werde ich beim Öffnen der Verpackung vom praktischen Dosierbecher, der über die Flasche gestülpt ist. Das erleichtert mir, die Tagesportion optimal einzunehmen und meinen Vitamin-D-Bedarf zu decken.

Geschmack

Was den Geschmack des Safts angeht, fühle ich mich ein wenig in meine Kindheit zurückgesetzt, denn der Vitamin-D-Saft verspricht natürlich fruchtig und auf Basis hochwertiger Säfte zu sein - und das ist er definitiv, denn er schmeckt exotisch, super lecker und süß wie Multivitaminsaft. Habe ich es früher geliebt, Säfte zu trinken, mache ich es inzwischen viel zu selten. Deshalb freue ich mich umso mehr über den Geschmack des Safts. Nährwerte wie zum Beispiel über den Zuckergehalt und die Kalorien gibt es leider nicht.

Auch mein Freund blieb nicht verschont von meinem Vitamin-D-Test. Er erklärte sich freudig bereit dazu, den Saft ebenfalls zu probieren. Dieser schmeckt ihm jedoch zu süß. Mit Wasser verdünnt, ist der Saft aber auch für ihn lecker und eine gute Alternative, um seinen Vitamin-D-Gehalt zu steigern.

Preis-Leistung

Nur eine Flasche von dem Saft zu bekommen, ist gar nicht so einfach, denn vermehrt wird er in einem 4er- oder 6er-Pack angeboten. Das ist auch gar nicht so schlimm, denn drei Wochen hält sich eine angebrochene Flasche und die ist nach neun Tagesportionen aufgebraucht. Preislich gesehen, ist das 4er-Pack für 27,80 Euro von Rotbäckchen nicht ganz preiswert, dafür aber angemessen.

Vitamin-D3-Softgel-Kapseln von VITA1*

Affiliate Link
VITA1: Vitamin-D3-Softgel-Kapseln
Jetzt shoppen
9,99 €

Das zweite getestete Produkt von mir im Vitamin-D-Test sind die Vitamin-D3-Softgel-Kapseln von VITA1. Bei diesem Nahrungsergänzungsmittel handelt es sich um 200 kleine, runde Softgel-Kapseln, die vegan, glutenfrei und frei von Chemikalien, Soja, Gentechnik und Konservierungsstoffen sein sollen.

Zutaten

Die Vitamin-D3-Softgel-Kapseln bestehen aus den folgenden Zutaten:

  • vollständig raffiniertes Sojaöl
  • Gelatine (reines Rind, Kapselhülle)
  • Feuchthaltemittel: Gylcerin
  • gereinigtes Wasser
  • Vitamin D3 (Cholecalciferol)

Dosis

Die tägliche Verzehrempfehlung beträgt eine Kapsel unzerkaut mit viel stillem Wasser oder Saft einzunehmen.
Pro zwei Softgel-Kapseln entspricht das laut Herstellerangabe einer Menge von 1000 IE, also 25 Mikrogramm (µg) Vitamin D.

Gebrauchshinweise

Wie bei jedem Produkt sollten Sie auch diese vorgeschriebene Verzehrmenge nicht überschreiten. Des Weiteren soll das Produkt außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.
Und lagern Sie das Produkt gut verschlossen, kühl und trocken.

Der erste Eindruck

Im Vergleich zum Saft ist die Verpackung der Softgel-Kapseln eher schlicht in den Farben grün und weiß gehalten. Auch Informationen über das Produkt finde ich nicht ganz so viele.

Beim genaueren Hinsehen sorgen die aufgelisteten Zutaten bereits sehr früh bei mir für Verwirrung. Wird zum einen geschrieben, dass die Kapseln mit natürlichem (also pflanzlichem) Vitamin D3 aus vegetarischen Rohstoffen bestehen und vegan sind, widerspricht sich das direkt mit der enthaltenen Gelatine in der Kapselhülle, denn die ist aus reinem Rind. Hinzukommt, dass groß auf der Verpackung steht, dass das Vitamin D3 aus hochwertigem Lanolin, also aus Wollwachs, hergestellt wird - damit ist es definitiv nicht vegan. Das zeigt leider, dass das Produkt weder für Vegetarier noch für Veganer geeignet ist. Für mich als nicht Vegetarierin oder Veganerin ist die Einnahme unproblematisch.

GALA testet

Zwei beliebte Tageslichtlampen gegen den Winterblues

Frau, Gesicht, Licht, Lichttherapie

Geschmack

Zum Geschmack lässt sich bei diesem Vitamin-D-Präparat leider so gar nichts sagen, da die Kapseln nicht lange Zeit im Mund bleiben und eigentlich auch relativ schnell heruntergeschluckt werden. Die Kapseln sind deshalb geschmacksneutral.

Preis-Leistung

Mit knapp zehn Euro sind die 200 Softgel-Kapseln ein wahres Schnäppchen, schließlich können Sie sie auch 200 Tage lang einnehmen.

Vitamin-D3-Tropfen von Vihado*

Affiliate Link
Vihado: Vitamin-D3-Tropfen
Jetzt shoppen
17,95 €

Das dritte getestete Produkt sind die Vitamin-D3-Tropfen von Vihado. Die braune Flasche mit Pipette enthält 50 Milliliter, das sind circa 1750 Tropfen.

Zutaten

Das Vitamin-D-Präparat scheint mit nur wenigen Zutaten auszukommen:

  • Pflanzliches Öl (Kokos)
  • Vitamin D3 (Cholecalciferol)

Dosis

Nehmen Sie täglich einen Tropfen zu einer Mahlzeit mit viel Wasser ein.
Ein Tropfen entspricht 25 Mikrogramm (µg) und 1000 IE.

Gebrauchshinweise

Keine besonderen Gebrauchshinweise, außer die Standards, die ich beim vorherigen Produkt aufgelistet habe.

Der erste Eindruck

Von den vier getesteten Präparaten im Vitamin-D-Test bieten sowohl die Verpackung als auch die braune Flasche am wenigsten Informationen über das Produkt. Es gibt auch keinerlei Hinweise, ob das Produkt frei von Zusatzstoffen ist, lediglich anhand der wenigen Zutaten kann man als Nutzer darauf vertrauen, dass das Produkt zwecks des pflanzlichen Kokosöls vegan ist. Weitere wichtige Informationen bekomme ich erst auf der Hersteller- oder auf Anbieterseiten. Dort erfahre ich, dass das Vitamin-D-Präparat keine weiteren Füll- und Zusatzstoffe sowie Trennmittel enthält.
Dennoch ist die Verpackung anhand der freundlichen Farben und dem wenigen Text ansprechend.

Geschmack

Als ich das erste Mal die Tropfen in der Hand hielt und mir noch nicht die Zutaten durchgelesen hatte, hatte ich ein wenig Angst, dass das Präparat ähnlich kräuterhaft wie beispielsweise Iberogast schmeckt. Das hat sich allerdings super schnell auch widerlegt, als ich mir die Zutaten durchlas. Und ich muss sagen, ich bin verblüfft, dass die Tropfen komplett geschmacksneutral sind. Keinerlei Geschmack nach irgendwas!

Preis-Leistung

Mit knapp 18 Euro sind die Tropfen zwar nicht so günstig, dafür hält eine Flasche aufgrund der circa 1750 Tropfen aber auch genauso viele Tage wie sie Tropfen enthält.

Vitamin-D3-Tabletten von Complete your Body*

Affiliate Link
-20%
Complete your Body: Vitamin-D-Tabletten
Jetzt shoppen
7,99 €9,99 €

Die Vitamin-D3-Tabletten von Complete your Body kommen mit einem Behälter mit 365 Tabletten, also 146 Gramm, daher.

Zutaten

Die Vitamin-D-Tabletten beinhalten die folgenden Zutaten:

  • Festigungsmittel: Calciumhydrogenphosphat, Hydroxypropylmethylcellulose
  • Füllstoff: Mikrokristalline Cellulose
  • Vitamin D3 (Cholecalciferol)
  • Trennmittel: Croscarmellose Natrium, Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Siliciumdioxid

Dosis

Nehmen Sie eine Tablette täglich unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit zu einer Mahlzeit ein. 
Eine Tablette enthält 50 Mikrogramm (µg) und 2000 IE. Die Tabletten besitzen die höchste Dosis in meinem Vitamin-D-Test.

Gebrauchshinweise

Lagern Sie die Dose trocken und schützen Sie sie vor Wärme und Licht.
Schwangere, Frauen mit Kinderwunsch, Stillende oder Personen, de verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, sollten vor dem Verzehr ihren Arzt befragen.

Der erste Eindruck

Der Behälter mit den Tabletten fällt vor allem durch die vielen Texte auf. Hierbei handelt es sich um übersetzte Produktinformationen. Ansonsten ist das Behältnis eher dezent mit Farben besetzt.

Nach Herstellerangaben ist bekannt, dass dieses Präparat für Vegetarier geeignet und gluten- und laktosefrei sowie frei von Titanoxid, Gentechnik, Farbstoffen und Allergenen ist.

Geschmack

Die Tabletten sind absolut geschmacksneutral. Und wer Tabletten so schnell oder gut herunterschlucken kann, der weiß, dass selbst der Geschmack einer auflösenden Tablette nicht allzu schlimm ist.

Preis-Leistung

Für knapp zehn Euro bei der Menge von 365 Tabletten ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Bis zu einem Jahr haben Sie dann auch Ruhe, bevor Sie gegebenenfalls ein neues Vitamin-D-Präparat kaufen müssen.

Vitamin-D-Test: Mein Fazit

Für den Vitamin-D-Test habe ich mich bewusst für vier unterschiedliche Vitamin-D-Präparate mit unterschiedlichem Vitamin-D-Gehalt entschieden. Man könnte meinen, dass die Menge mir mein Fazit erschweren würde - das war aber Gott sei Dank nicht der Fall, denn relativ schnell habe ich meinen heimlichen Favoriten gefunden.

Vitamin-D3-Softgel-Kapseln

War ich noch nie so richtig ein Fan von Softgel-Kapseln, hat sich das leider auch im Test wieder gezeigt. Auch nach mehrmaliger Einnahme wurden wir keine Freunde, denn Softgel-Kapseln spüre ich immer deutlich am längsten in meinem Körper. Ein leichtes Aufstoßen direkt nach der Einnahme unterstützt mein unwohles Gefühl.

Dennoch sind die Kapseln super einfach zu nehmen, klein, rund, mit einem Haps im Mund und preiswert. Perfekt für jeden, der keine herkömmlichen Vitamin-D-Tabletten einnehmen, dennoch seinen Vitamin-D-Gehalt steigern möchte und weder Vegetarier noch Veganer ist.

Affiliate Link
VITA1: Vitamin-D3-Softgel-Kapseln
Jetzt shoppen
9,99 €

Vitamin-D-Saft

Der Saft von Rotbäckchen hingegen gefällt mir auf Anhieb, auch wenn er im Vergleich aller vier getesteten Produkte mit 400 IE beziehungsweise zehn Mikrogramm (µg) pro Tag die geringste Portion an Vitamin D mitbringt. Wenn man - wie ich - derzeit keinen Vitamin-D-Mangel hat, ist das Präparat perfekt, um dennoch seinen Wert etwas zu steigern.

Mir gefällt der Geschmack und das Gefühl, etwas Gutes für meine Gesundheit zu tun und gleichzeitig dafür etwas Leckeres - wenn auch nicht unbedingt Gesundes, einnehmen zu können. Außerdem kann ich nicht gut Tabletten schlucken, sodass der Saft eine tolle Alternative für mich ist. Auch für Vegetarier und Veganer geeignet!

Affiliate Link
Rotbäckchen Vital: Vitamin D, 4er Pack
Jetzt shoppen
27,80 €

Vitamin-D3-Topfen

Die Vitamin-D3-Tropfen von Vihado sind eine tolle Alternative, um den eigenen Vitamin-D-Gehalt ganz simpel zu steigern. Die geschmacksneutralen Tropfen sind dank der Pipette und dem einen Tropfen, den man täglich zuführen soll, super einzunehmen. Außerdem enthält das Produkt nur sehr sehr wenige Zutaten, was ich ebenfalls sehr befürworte. Perfekt für alle, die generell ungern Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen!

Affiliate Link
Vihado: Vitamin-D3-Tropfen
Jetzt shoppen
17,95 €

Vitamin-D3-Tabletten

Die Vitamin-D3-Tabletten von Complete your Body bilden die wahrscheinlich herkömmlichste Alternative. Die kleinen Tabletten sind auch für mich, die - wie Sie wissen - Tabletten schlucken überhaupt nicht gern mag, schnell und angenehm heruntergeschluckt. Sie sind vegetarisch, reichen für ein ganzes Jahr und liefern mit 2000 IE auch den höchsten Vitamin-D-Gehalt von allen vier getesteten Nahrungsergänzungsmitteln.

Affiliate Link
-20%
Complete your Body: Vitamin-D-Tabletten
Jetzt shoppen
7,99 €9,99 €

Was ist Vitamin D und welche Funktionen hat es?

Vitamin D unterstützt lebenswichtige Funktionen. Es ist wichtig für leistungsfähige Abwehrkräfte, trägt aber auch zur normalen Funktion der Muskeln und zur Erhaltung normaler Zähne bei. Außerdem fördert er die Aufnahme von Kalzium aus dem Magen-Darm-Trakt und regelt den Kalzium- und Phosphatstoffwechsel, wodurch die Härtung der Knochen gefördert wird.

Vom menschlichen Körper wird Vitamin D bei Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet. Daher stammt auch der Name Sonnenvitamin. Größtenteils wird das Vitamin im Muskel- und Fettgewebe des menschlichen Körpers sowie geringe Mengen in der Leber gespeichert. Das Vitamin D gelangt über den Blutkreislauf in die Leber und geht von dort weiter in die Niere, wo es zum sogenannten Vitamin D3 umgewandelt wird.

Für wen eignet sich Vitamin D?

Besonders Menschen, die sehr wenig mit der Sonne in Kontakt kommen, kranke Menschen und Senioren über 65 können ihren Vitamin-D-Gehalt optimieren und gleichzeitig ihre Knochen stärken. Schwangere sollten bei einem Vitamin-D-Mangel unbedingt vor der Einnahme eines Vitamin-D-Präparats mit ihrem Arzt sprechen.

Allgemein sind eher Personengruppen von einem Mangel betroffen, die wenig(er) nach draußen gehen. Aber auch dunkelhäutige Menschen müssen auf ihren Vitamin-D-Gehalt achten, denn ihre Haut ist weniger durchlässig für Sonneneinstrahlung, sodass ihr Körper häufig vermindert Vitamin D bildet.

Nahrungsergänzungsmittel sollten aber nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden.

In welchen Lebensmitteln ist Vitamin D enthalten?

Vitamin D kommt in tierischen als auch in einigen pflanzlichen Lebensmitteln vor. Den Vitamin-D-Gehalt gänzlich über die Ernährung abzudecken, ist nicht ratsam, da Sie Ihrem Körper über die Ernährung nur relativ geringe Mengen von etwa zwei bis vier Mikrogramm Vitamin D pro Tag zuführen. Deshalb ist die körpereigene Bildung des Vitamin D durch die Sonnenbestrahlung umso wichtiger. Durch die Aufnahme von Lebensmitteln, die viel Vitamin D besitzen, können Sie Ihren Vitamin-D-Wert zusätzlich um ein paar Mikrogramm steigern.

Diese Lebensmittel sind unter anderem wichtige Vitamin-D-Lieferanten:

  • Fettreicher Fisch wie (Wild-)Lachs, Makrele, Kabeljau und Thunfisch
  • Austern
  • Innereien wie Leber
  • Hühnereier
  • Milch und Butter
  • Angereicherte Margarine
  • Pilze wie Steinpilze und Shiitake Pilze
  • Avocado
  • Sprossen und Löwenzahn
  • Haferflocken
  • Süßkartoffeln

Wie hoch ist der tägliche Bedarf an Vitamin D?

Die richtige Dosis zu finden, sodass man weder unter- noch überversorgt ist mit Vitamin D, ist besonders wichtig.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (kurz: DGE) hat die Referenzwerte für die tägliche Vitamin-D-Zufuhr bei fehlender körpereigener Bildung auf 20 Mikrogramm (µg) pro Tag für Kinder, Jugendliche und Erwachsene festgesetzt. Studien zeigen, dass gesunde Menschen insgesamt zwischen 3000 bis 5000 IE Vitamin D täglich durch Sonne, Nahrung und dem eigenen Speicher gewährleisten sollten. Das optimale Vitamin-D-Level ist zwischen 30 Nanogramm pro Milliliter bis circa 60 Nanogramm pro Milliliter erreicht.

Jetzt ist der Vitamin-D-Gehalt zu wenig oder zu viel

Von einem Vitamin-D-Mangel ist zu sprechen, wenn die Blutwerte unter 20 Nanogramm pro Milliliter liegen.

Wird die empfohlene tägliche Vitamin-D-Menge überschritten, kann es unter anderem zu einer Hyperkalziämie kommen. Das heißt, dass zu viel Kalzium in den Arterien abgelagert wird, da es nicht an die richtigen Stellen, den Knochen und Zähnen, gelangen kann. Vitamin K begünstigt diese Weitergabe. Deshalb ist die Einnahme von Kombiprodukten wie etwa Vitamin D und Vitamin K2 sinnvoll, da Vitamin D auf weitere Nährstoffe angewiesen ist.

Wann sollte ich zusätzlich Vitamin D einnehmen?

Die körpereigene Produktion des Vitamins schwankt von Mensch zu Mensch. Abhängig ist sie vor allem von Jahres- und Tageszeit, Witterung, Breitengrad, Hauttyp, Kleidung, Aufenthaltsdauer im Freien und Verwendung von Sonnenschutzmitteln.
In zum Beispiel eher kälteren Jahreszeiten reicht das vom Körper gebildete Vitamin D oft allein nicht aus. Ein weiterer Vitamin-D-Versorger muss her. Eine vitaminreiche Ernährung und Vitamin-D3-Präparate sind bei Vitaminmangel oder eines erhöhten Bedarfs mögliche Ansätze, um einen optimalen Vitamin-D-Gehalt im Körper zu erzielen.

Diese gut bewerteten Vitamin-D-Produkte können Ihren Mangel ausgleichen:

  • Natural Elements: Tabletten mit Vitamin D3 + K2, ohne unerwünschte Zusatzstoffe wie Farb- und Konservierungsstoffe und Aromen
  • Nature Love: Tropfen mit Vitamin-D3, mehrfacher Testsieger 2018/2019, frei von Zusatzstoffen und 100 Prozent vegetarisch
  • Alpha Foods: Kapseln mit Vitamin D3, K2 und pflanzliche Omega-3-Fettsäuren

Was ist der Unterschied zwischen Vitamin D und Vitamin D3?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D sind und Vitamin D draufsteht, bekommen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit ein Produkt mit Vitamin D3. Einen Unterschied zwischen Vitamin D und Vitamin D3 gibt es nicht. Wenn die Rede von natürlichem Vitamin D ist, ist immer Vitamin D3 gemeint, das vom Körper durch die Aufnahme von Tageslicht selbst produziert wird.

Vitamin D kann in mehreren Formen vorliegen. Präparate sind dabei meist von Vitamin D1 bis Vitamin D5 erhältlich. Ausgenommen vom Vitamin D3 werden die anderen Vitamine künstlich hergestellt.

* Diese Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das hat keinerlei Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche