VG-Wort Pixel

Trockene Lippen? Das sind die Ursachen und diese Hausmittel helfen

Trockene Lippen
© Shutterstock
Trockene Lippen können sehr unangenehm werden.Gerade in der kalten Jahreszeit machen sie vielen Menschen zu schaffen. Doch was sind die Ursachen für die Lippen-Trockenheit und welche Hausmittel können helfen? 

Viele kennen es: Auf einmal hat man trockene Lippen und wird sie nicht recht los. Oftmals verschlimmert sich die Trockenheit so sehr, dass die dünne Lippenhaut beim Lachen oder Gähnen einreißt. Diese Stellen verheilen nur langsam, weil sie immer wieder einreißen. Doch was ist die Ursache und welche Hausmittel sind dagegen wirksam?

Ursachen für trockene Lippen

Trockene Lippen durch extreme Temperaturen

Meist haben wir Probleme mit trockenen Lippen, wenn es draußen kalt ist. Die Kälte entzieht der Haut (insbesondere auch an den Händen) Feuchtigkeit. Das geschieht gerade an den Lippen besonders schnell, weil diese eine sehr dünne Haut ohne Schweiß- und Talgdrüsen hat.

Der Austrocknungs-Effekt wird zusätzlich verstärkt, wenn wir dann zwischendurch auch viel Zeit in beheizten Räumen verbringen, in denen die Luft sehr trocken ist. Kälte, hohe Temperaturunterschiede und trockene Luft ergeben eine Mischung, die es unserer Haut schwer macht, den Feuchtigkeitshaushalt aufrecht zu erhalten. 

Einige Menschen beginnen dann - um die Lippen zu befeuchten - diese regelmäßig mit der Zunge zu benetzen. Das hat jedoch den gegenteiligen Effekt, da die Feuchtigkeit jedesmal auf der Haut verdunstet und sie dadurch noch stärker austrocknet..

Trockene Lippen durch Vitamin- und Nährstoffmangel

Auch der Mangel an bestimmten Nährstoffen und Vitaminen kann zu trockenen Lippen führen. Vitamin B2, auch Riboflavin genannt, ist ein wichtiger Baustein für eine Reihe von Stoffwechselvorgängen in den Zellen. Besteht hier ein Mangel, kann dies zur Austrocknung der Haut führen - Risse können entstehen und die gesamte Mundschleimhaut sogar entzündlich sein. Entgegenwirken kann man dem durch den Verzehr von Vitamin-B2-haltigen Lebensmitteln wie beispielsweise Milchprodukten, Fisch oder Gemüse wie Spargel, Brokkoli oder Spinat.

Auch ein Zink-Mangel kann zu trockenen Lippen führen. Zink ist ein Spurenelement, das die Zellteilung unterstützt. Fehlt es, können die Hautzellen an den Lippen nicht schnell genug nachproduziert werden - sie trocknen aus. Hier können Zink-Cremes helfen oder Zink-haltige Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte oder bestimmte Käsesorten (Emmentaler). Auch Rindfleisch enthält viel Zink.

Falsche Lippenpflege-Produkte machen trockene Lippen

Leider gibt es auch viele Lippenpflege-Produkte, die trockene Lippen hervorrufen oder sie noch verschlimmern können. Oftmals enthalten diese Zusatzstoffe wie Duft- oder Konservierungsstoffe, auf die die Lippenhaut empfindlich reagiert und austrocknet. Hier kann man nur ausprobieren, was man verträgt und was nicht. 

Trockene Lippen durch Pilz-Infektionen

Sollten Sie Ihre trockenen Lippen gar nicht in den Griff bekommen, ist ein Besuch beim Hautarzt angesagt. Manchmal kann auch eine Pilz-Infektion dahinterstecken - dann helfen auch die üblichen Hausmittelchen nicht. In diesem Fall kann der Arzt Ihnen eine Creme verschreiben, die die Infektion in kurzer Zeit wieder verschwinden lässt.

Hausmittel gegen trockene Lippen

Honig

Honig ist ein wunderbares Hausmittel bei trockenen und entzündeten Lippen. Er wirkt feuchtigkeitsspendend und entzündungshemmend zugleich. Eine dünne Schicht Honig über Nacht auf den Lippen einwirken lassen kann manchmal Wunder bewirken.

Öle

Die einfachsten Mittel befinden sich odftmals in unserem Küchenschrank. Schauen Sie dort doch beispielsweise einmal, ob Sie Oliven-, Kokos- oder Mandelöl haben. Sie sind stark feuchtigkeitsspendend und können Ihre Lippen wieder weich machen - unter Umständen besser als so mancher Lippenpflegestift.

Aloe-Vera

Der Saft der Aloe-Vera-Pflanze ist ein regelrechtes Feuchtigkeits-Wunder. Für die Anwendung dieses Hausmittels: Von einem frischen Aloe-Vera-Blatt das Gel entnehmen und damit mehrmals täglich die Lippen eincremen. Das kann den Heilungsprozess beschleunigen. Haben Sie diesen nicht parat, hilft auch ein Aloe-Vera-Gel, das es mittlerweile in vielen Drogerien und Apotheken gibt.

Viel trinken

Wenn Sie zu trockenen Lippen neigen, sollten Sie auf jeden Fall auch darauf achten, ausreichend zu trinken. Das ist im übrigen die beste Grundlage für weiche, geschmeidige Lippen. Hierbei greifen Sie vorzugsweise auf Wasser oder ungesüßten Tee zurück. Einfacher können Sie Ihren trockenen Lippen nicht zu Leibe rücken.


Mehr zum Thema


Gala entdecken