Die WHO sagt: Mangelnde Impfbereitschaft gefährdet die globale Gesundheit

Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO zählt Impfmüdigkeit zu den weltweit größten Gesundheitsrisiken. Die Folge: Die globale Bekämpfung von Krankheiten kann nicht gewährleistet werden

Impfungen schützen vor Krankheiten

Was früher noch die eigenen Eltern übernommen haben, gerät im Erwachsenenalter immer mehr in Vergessenheit: Den eigenen Impfschutz regelmäßig erneuern zu lassen, gehört für die wenigstens Menschen zum regelmäßigen Check-up. Oft hapert es sogar daran, dass die meisten von uns gar nicht mal wissen, wo sich ihr Impfausweis derzeit befindet. Wenn dann also nicht gerade ein Urlaub nach Afrika oder Asien geplant ist, sind Impfungen häufig kein Thema mehr. 

Impfschutz spätestens alle zehn Jahre auffrischen lassen

Dabei wird Erwachsenen empfohlen, den eigenen Impfschutz spätestens alle zehn Jahre überprüfen zu lassen. Auch neue Lebensumstände, wie beispielsweise ein Kinderwunsch, chronische Krankheiten oder ein neuer Arbeitsplatz, machen es sinnvoll, Impfungen vom Arzt überprüfen zu lassen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt unter anderem folgende Routineimpfungen für Erwachsene: Diphtherie, Grippe (Influenza), Keuchhusten, Masern, Röteln, Tetanus und Gürtelrose. 

Impfungen verhindern jährlich zwei bis drei Millionen Todesfälle

Denn laut der WHO verhindern Impfungen jährlich zwei bis drei Millionen Todesfälle. Weitere 1,5 Millionen könnten hinzukommen, wenn sich weltweit mehr Menschen impfen lassen würden. Eine Menge Leben, die durch einen simplen Pikser gerettet werden könnten. Laut der WHO sind die Gründe für eine solche Impfmüdigkeit vielfältig: Dazu gehören schlichte Nachlässigkeit, der schwierige Zugang zu Impfstoffen oder mangelndes Vertrauen. 

Gesundheitsrisiko

Wer seine Katze auf den Mund küsst, riskiert seine Gesundheit

Gesundheitsrisiko: Wer seine Katze auf den Mund küsst, riskiert seine Gesundheit
Das Schmusen mit Katzen ist mit unerwarteten Risiken verbunden. Darauf sollten Sie in Zukunft achten.
©Gala

Verwendete Quellen: Huffingtonpost, Impfen-Info, Ständige Impfkommission 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche