"Life Lolli"-Kampagne der KMSZ: Warum diese Süßigkeit Leben rettet

So einfach kann Helfen, so wirksam kann Werbung sein: Mit der "Life Lolli"-Kampagne setzt die Knochenmarkspenderzentrale der Uniklinik Düsseldorf im Kampf gegen Leukämie ein wichtiges und leckeres Zeichen

Der "Life Lolli" der KMSZ

Stellen Sie sich vor, Leben retten wäre so einfach wie Süßigkeiten essen. Verführerisch, nicht wahr? Dieser Traum ist nun Wirklichkeit geworden. Mit einer großartigen neuen Werbeaktion macht die Knochemarkspenderzentrale der Uniklinik Düsseldorf darauf aufmerksam, wie leicht man selbst zum Spender werden und Leben retten kann.

Erst Süßigkeit, dann Lebensretter

Pünktlich zum Internationalen Kinderkrebstag am 15. Februar wurde der "Life Lolli" am Universitätsklinikum Düsseldorf präsentiert. Wenn der süße Snack aufgebraucht ist, bleibt ein Stäbchen zurück, das ganz einfach als Typisierungsprobe eingeschickt werden kann. Ist man erst einmal als Spender bei der Hauptorganisation Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registriert, wird das eigene Profil im Falle einer Neuerkrankung abgeglichen und die DKMS nimmt Kontakt auf, falls man als Spender infrage kommt.

Den "Life Lolli" können Unterstützer kostenlos auf der Website anfordern.

Jedes Jahr erkranken mehr als 12.000 Menschen an Leukämie - und das allein in Deutschland. Nur gut ein Drittel der Betroffenen findet in der eigenen Familie einen geeigneten Spender. Der Großteil der Erkrankten, darunter viele Kinder, muss auf einen Spender hoffen.

Doch obwohl die Zustimmungswerte in der Bevölkerung laut DKMS steigen, lassen sich noch immer nicht genug Freiwillige als Spender registrieren. Mit dem "Life Lolli" hat die KMSZ nun eine wunderbare neue Kampagne gestartet, die dieser Entwicklung hoffentlich entgegen wirkt. 

Schöne Geburtstagsüberraschung

Trotz Tod ihres Vaters bekommt sie jedes Jahr ein Geschenk von ihm

Bailey mit ihrem Vater und einem Geburtstagsstrauß, den er ihr nach seinem Tod zum Geburtstag schenkte
Als ihr Vater noch lebte, hat er sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Jedes Jahr an ihrem Geburtstag bekommt sie etwas von ihm geschickt
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche