Fata Hasanovic: Sind das Regelschmerzen oder schon Endometriose?

Die ehemalige "GNTM"-Kandidatin Fata Hasanovic hat sich wegen ihrer Endometriose eine Hormonspirale einsetzen lassen. GALA hat mit dem Model und dem Frauenarzt Dr. med. Klaus Bühler über die schmerzhafte Krankheit gesprochen, die sogar zur Unfruchtbarkeit führen kann und häufig fehldiagnostiziert wird.

Die ehemalige "GNTM"-Kandidatin Fata Hasanovic

Fata Hasanovic, 24, belegte 2016 den dritten Platz bei Heidi Klums Casting-Show "Germany's next Topmodel". Jetzt hat sie in einem Interview verraten, dass sie sich vor zwei Jahren eine Hormonspirale hat einsetzen lassen. Der Grund: Endometriose, ein Leiden, an dem jährlich 40.000 geschlechtsreife Frauen in Deutschland erkranken. GALA hat mit dem Model und mit Dr. med. Klaus Bühler, Frauenarzt und Mitglied im Vorstand bei der Stiftung Endometriose-Forschung, gesprochen. In einem Punkt sind sie sich einig: Die Regelschmerzen junger Frauen müssen ernster genommen werden und eine bessere Aufklärung ist entscheidend. 

Was ist Endometriose? 

Bei der monatlichen Blutung wird die Gebärmutterschleimhaut abgetragen. Wenn Frauen von Endometriose betroffen sind, lagert sich die Schleimhaut aber auch außerhalb der Gebärmutter ab. "Dort ist sie ein Fremdkörper, auf den der Organismus mit einer Entzündungsreaktion antwortet. Verklebungen im Bauchraum beeinträchtigen die Fruchtbarkeit. Frauen leiden außerdem oft unter extremen Schmerzen", erklärt der Experte. Bislang konnte noch nicht genau erforscht werden, wodurch Endometriose entsteht.

Im Notfall

Hitzschlag: So können Sie Hilfe leisten

Im Notfall: Hitzschlag: So können Sie Hilfe leisten
Ein Hitzschlag hat schwerwiegende Folgen: Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Übelkeit und Erbrechen. Zu erkennen ist er an übermäßigem Schwitzen und enormer Müdigkeit. Was Sie tun können, wenn Sie selbst darunter leiden oder wie Sie im Zweifel erste Hilfe leisten können, sehen Sie im Video.
©Gala

Wie schmerzhaft darf die Periode sein?

Fata Hasanovic hatte jahrelang eine recht unkomplizierte Periode und litt nur wenige Tage vor der Blutung unter starken Kopfschmerzen. Vor zwei Jahren änderte sich das schlagartig: "Die Schmerzen waren wie Messerstiche im Unterleib – ein kurzer, brennender Stich." Aber auch das empfand sie als erträglich. Sie dachte sich: "Es gibt einige Frauen, die sich während der Periode kaum bewegen können. Deine Schmerzen werden schon nicht so schlimm sein." Dennoch suchte sie einen Frauenarzt auf, der ihr die Diagnose Endometriose stellte. 
Für Dr. med. Bühler ist das ein Idealfall, denn im Normalfall liegen zwischen den ersten Schmerzen und der finalen Diagnose sechs bis zehn Jahre. "Junge Frauen werden oft nicht ernst genommen", kritisiert der Fachmann selbst. Dabei beträgt die Wahrscheinlichkeit für eine Endometriose-Erkrankung 70 Prozent, wenn andere weibliche Verwandte ersten Grades ebenfalls an der Krankheit leiden. Die Stiftung Endometriose-Forschung versucht durch Schulungen für Frauenärzte über Diagnose und Therapie der Krankheit aufzuklären und den Umgang mit ihr zu ändern. 

Gegen PMS & Fressattacken

Ernährung in den verschiedenen Zyklusphasen

Ernährung nach Zyklus: Welche Nährstoffe braucht der Körper vor, während und nach der Periode? 

Unfruchtbar? Fata Hasanovic spricht von Wut und Hilflosigkeit 

Das ist auch Fata Hasanovic ein wichtiges Anliegen. Endometriose kann operativ oder durch eine Hormonbehandlung therapiert werden. Bei dem Model lagerte sich der Gebärmutterschleim im Gebärmuttermuskel ab. Der Experte spricht dabei von einer inneren Endometriose, die auf dem Ultraschallbild optisch einer Zyste ähnele. Bei der 24-Jährigen entschieden sich die Fachleute für eine Operation. "Ich erinnere mich daran, wie ich nach der Operation meine Augen aufmachte und der Arzt direkt sagte, dass ich eine Hormontherapie machen müsse, weil ich sonst vielleicht keine Kinder mehr bekommen könnte", sagt sie. Die Aussage löste in der jungen Frau Hilflosigkeit und Wut zugleich aus. "Ich hatte das Gefühl, dass mir einfach Medikamente verkauft werden sollen", erklärt sie, nachdem ihr zu einer Hormontherapie geraten wurde. Zudem habe ihr die Vorstellung, keine Kinder kriegen zu können, Angst gemacht.

Ungewollt kinderlos

Warum die Unfruchtbarkeit in Deutschland zunimmt

Unfruchtbarkeit ist in Deutschland ein großes Thema, aber es wird kaum kommuniziert. Gibt es Möglichkeiten den Kinderwunsch doch noch wahr werden zu lassen? 

Endometriose kommt in vielen Fällen zurück

Dr. med. Bühler bestätigt, dass sich Endometriose auf die Fruchtbarkeit der Frau auswirkt. Die beste Lösung sei es, die Blutung und damit die Produktion der Gebärmutterschleimhaut einzustellen. Das könne man wie bei Fata Hasanovic mit der Hormonspirale machen, die bei den meisten Frauen Blutung und Schmerzen komplett stoppt. Nach fünf Jahren haben je nach Ausgangsbefund bis zu 50 Prozent der Frauen allerdings erneut Endometriose, auch wenn die Gebärmutterschleimhaut an den betroffenen Stellen zuvor operativ entfernt wurde. Erst wenn die Frau mit den Wechseljahren ihre Periode nicht mehr bekommt, verschwinden auch die extremen Schmerzen.

So hat auch die "GNTM"-Kandidatin ihre Periode dank der Hormonspirale nicht mehr. Angst, dass sie später keine Kinder haben wird, möchte sie sich nicht machen lassen. "Ich glaube fest daran und werde die Hoffnung nicht verlieren", zeigt sie sich positiv. 
Aber selbst, wenn es in der Zukunft Schwierigkeiten mit dem Schwangerwerden geben sollte, so kann mit Hilfe der Reproduktionsmedizin in den allermeisten Fällen der Kinderwunsch erfüllt werden, führt Dr. med. Bühler aus.

Weitere Informationen finden Sie außerdem unterwww.endometriose-vereinigung.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche