VG-Wort Pixel

Coffee Nap Darum sollten Sie vor dem Schlafen Kaffee trinken

Frau trinkt im Bett Kaffee | Coffee Nap: Darum sollten Sie vor dem Schlafen Kaffee trinken
© Mariia Korneeva / Shutterstock
Koffein vor dem Einschlafen? Tatsächlich ist das eine unterschätzte Geheimwaffe gegen Müdigkeit. Allerdings funktioniert die Kombination aus Schlaf und Kaffee nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Koffein macht wach. Die meisten Menschen trinken Kaffee, Tee und Co. deshalb vor allem morgens und vormittags, während zumindest die Koffeinempfindlicheren nachmittags oder gar abends lieber auf den Wachmacher verzichten. Mindestens einige Stunden, bevor sie ins Bett gehen, trinken sie daher den letzten Kaffee – es sei denn, er ist entkoffeiniert. Dabei kann ein Kaffee vor dem Schlummern uns sogar fitter machen – zumindest unter bestimmten Umständen. Das belegen verschiedene Studien.

Coffee Nap: Koffein + Nickerchen = der perfekte Wachmacher

Der Trick ist der sogenannte Coffee Nap – also ein Nickerchen mit Kaffee. Das Ganze funktioniert allerdings nur in Kombination mit einem Power Nap, also einem kurzen Schläfchen, das etwa 15 bis 20 Minuten dauert. So lange braucht das Koffein nämlich, bis es wirkt.

Trinken wir unmittelbar vor dem Mittagsschläfchen einen Kaffee, schwarzen oder grünen Tee oder ein anderes koffeinhaltiges Getränk, kann uns das nach dem Aufwachen um einiges fitter machen. Der Grund: Während wir schlafen, baut unser Körper das Müdigkeitshormon Adenosin ab. Wenn Sie nun vor dem kurzen Schläfchen Koffein zu sich nehmen, kombinieren Sie die Wirkung des müdigkeitsabbauenden Nickerchens mit dem des Wachmacher-Stoffs.

Eine japanische Studie konnte nachweisen, dass die Kombi aus Koffein und einem kurzen Schläfchen das effektivste Mittel gegen Nachmittagsmüdigkeit ist. Der Effekt hält etwa eine Stunde – und damit länger als bei einem Nickerchen ohne Kaffee oder anderen Methoden, beispielsweise kaltem Wasser ins Gesicht. Die optimale Menge sind etwa 200 Milligramm Koffein – das entspricht ungefähr zwei Tassen.

Abends lieber keinen Kaffee mehr trinken

Abends sollten Sie aber am besten weiterhin die Finger von Koffein lassen. Denn die wach machende Wirkung von Kaffee und Co. würde auch hier nach etwa 15 Minuten einsetzen – und uns entsprechend wieder aufwecken, kurz nachdem wir eingeschlafen sind.

Der Coffee Nap ist daher die perfekte Lösung gegen das Nachmittagstief. Sie fühlen sich danach wieder frisch, wach und leistungsfähig – und zwar viel mehr, als wenn Sie den Kaffee trinken und danach direkt weiterarbeiten würden.

Verwendete Quellen: sciencedirect.com, healthline.com

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken