Kalorien sparen: Abnehmen: Mit der Gurken-Diät ist es ganz einfach

Alle News zum Thema Abnehmen: Abnehmen mit der Gurken-Diät +++ Dieses Gewürz lässt Fett schmelzen +++ Schnell abnehmen mit Schlankwasser +++ Andrea Berg verrät ihr Fitness-Geheimnis +++

Abnehmen: Aktuelle News mit tollen Tipps und Tricks

23. Januar: Abnehmen mit der Gurken-Diät

Gurken sind lecker und helfen toll beim Abnehmen. Wie das funktioniert? Gurken machen lange satt, haben aber nur sehr wenig Kalorien. Das ist ein großer Vorteil, wenn es ums Abnehmen geht. Noch dazu enthalten sie viele Vitamine (wie Vitamin A, B1 und C) und Mineralien wie Kalium, Kalzium und Eisen. Mangelerscheinungen, die bei vielen anderen Diäten auftreten, werden vermieden. Ein weiterer großer Vorteil bei Gurken: Sie enthalten das Enzym Erepsin, das beim Aufspalten von Eiweißen hilft und so den natürlichen Verdauungsprozess unterstützt.

Gurken lassen sich auf vielfältige Weise in den Speiseplan einbinden. Sie sind der ideale Snack für zwischendurch und können schwere Zwischensnacks ersetzen. Ein guter Ersatz sind sie auch für kalorienhaltige Beilagen wie Reis oder Kartoffeln. Auf diese Art spart man eine Menge Kalorien. Oder einfach eine kleine Portion Gurke vor den Hauptmahlzeiten verzehren - das zügelt den Appetit und man isst automatisch weniger.

22. Januar: Dieses Gewürz lässt Fett schmelzen

Sie wollen abnehmen? Dann versuch Sie es doch mal mit Kreuzkümmel. In einer Studie der medizinischen Universität von Teheran fanden Wissenschaftler heraus, dass Frauen, die zweimal täglich Kreuzkümmelpuder zu sich nahmen, dreimal mehr abnahmen als Frauen, die dies nicht taten - obwohl beide Gruppen sich ansonsten auf die gleiche Weise ernährten. Auch der taillenumfang und der Körperfettanteil der Kreuzkümmel-Probandinnen sank stärker.

Der im Kreuzkümmel enthaltene Pflanzenstoff Phytosterine soll für diesen Effekt verantwortlich sein. Dieser kurbelt die Fettverbrennung an und verhindert die Aufnahme an Cholesterin im Körper. 

21. Januar: Schnell abnehmen mit Schlankwasser

Schnell und unkompliziert ein paar Kilos abnehmen? Kein Problem mit dem Diät-Hit aus den USA: Das Schlankwasser. Mit dem Wundergetränk - bestehend aus Wasser, Gurke, Minze, Zitrone und Ingwer - kann man schnell mal zwei bis drei Kilo in drei Tagen verlieren, da der Mix die Fettverbrennung enorm ankurbelt.

Und so gehts: 

Zwei Liter Wasser, ein Stück frischen, geriebenen Ingwer (etwa zwei bis drei Zentimeter), eine mittelgroße, geschälte Gurke in dünnen Scheiben, zwölf Blätter Minze und eine mittelgroße Zitrone in dünnen Scheiben. Die Zutaten werden in eine Karaffe oder Kanne gegeben und sollten für einige Stunden im Kühlschrank ruhen, damit sich die Aromen vermischen und entfalten können. Das Wasser sollte vor jeder Mahlzeit (bitte nur halb so groß wie sonst, fett- und kalorienarm) getrunken werden.

17. Januar: Andrea Berg verrät ihr Fitness-Geheimnis

Wenn man als Sängerin auf Tour geht und fast jeden Tag auf der Bühne steht, sollte man fit sein, damit man nicht plötzlich auf halber Strecke schlapp macht. Andrea Berg jedenfalls geht es nicht nur ums Abnehmen, sondern in erster Linie um ihre Gesundheit und Ausdauer. Jetzt hat die Sängerin auf Facebook verraten, wie sie das macht.

"Es geht doch nix über eine gute Tour-Vorbereitung mit jeder Menge Fitness unter fachmännischer Anleitung, anschließender Entspannung und leckeren Vitaminen“, schreibt Andrea Berg unter ein Bild. Scheinbar trainiert die Entertainerin mit einem persönlichen Fitnesstrainer. Unten auf dem Bild kann man sehen: Orangen, Mandarinen und Zitronen sind auch im Spiel und halten die Sängerin gesund. Vorbildlich, vorbildlich!

Hallo ihr Lieben, es geht doch nix über eine gute Tour-Vorbereitung mit jeder Menge Fitness unter fachmännischer...

Gepostet von Andrea Berg am Mittwoch, 15. Januar 2020


16. Januar: Abnehmen - Zu welcher Uhrzeit verbrennt man beim Sport am meisten Fett? 

Wann ist ein Training am effektivsten und sinnvollsten, wann kann man am meisten Fett abnehmen - morgens vorm Frühstück oder danach? In einer Studie mit dreißig Männern an der University of Bath und der University of Birmingham fand man heraus, dass ein Training vor dem Frühstück die Fitness wesentlich besser steigert als sportliche Aktivität nach dem Frühstück. Die Fettverbrennung vor der Mahlzeit ist sogar doppelt so hoch!

Grund hierfür sei der niedrige Insulinspiegel vor dem Essen, wodurch mehr von dem Fett aus dem Fettgewebe und dem Fett in den Muskeln als Brennstoff verwendet werde. Allerdings führte dies in der sechswöchigen Studie nicht zu großen Unterschieden beim Abnehmen, aber zu wesentlichen Auswirkungen auf die Gesundheit der Teilnehmer. Bei den Probanden, die vor dem Frühstück trainierten, zeigte sich, dass diese besser auf Insulin reagieren konnten, der Blutzuckerspiegel konstanter blieb und das Risiko von Diabetes und Herzerkrankungen reduziert wurde. 


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche