Gesundheit: Brustkrebs: So kann man der Krankheit vorbeugen

Eine Krebserkrankung ist schrecklich und lebensbedrohlich. Auch wenn die heimtückische Krankheit sogar die gesündesten Menschen trifft, gibt es einige Faktoren, die man selbst beeinflussen kann. Wir zeigen Möglichkeiten zur Vorsorge auf

Immer wieder der verdammte Krebs: Spätestens mit dem tragischen Tod von Moderatorin Miriam Pielhau ist das Thema wieder auf der Tagesordnung.

Brustkrebs kann jeden Menschen treffen

Genetische Vorbelastung, Alter, hormonelle Situation und Lebensstil nehmen Studien zufolge Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken. Doch auch der fitteste, gesündeste Mensch kann von der heimtückischen Krankheit betroffen sein.

Horoskop

Diese fünf Sternzeichen werden bald reich

Fünf Sternzeichen, die bald reich werden
Ob wir dazu bestimmt sind, viel oder wenig Geld zu verdienen, hängt laut Astrologen von dem Sternzeichen ab, in dem wir geboren sind.
©Gala

Auch wenn es heute großartige Heilungschancen und Behandlungsmethoden gibt, kann jeder Mensch selbst seine Gesundheit positiv beeinflussen und die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken, verringern.

Mögliche Gründe zur Erkrankung

Der Informationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums nennt neben den offensichtlich schädlichen Gewohnheiten wie Rauchen und Alkohol- bzw. Drogenkonsum auch Bewegungsmangel und Übergewicht als beeinflussbare Faktoren.

Grundsätzlich gilt bei allen Krebsformen: Je gesünder und aufmerksamer man lebt, desto besser stehen die Chancen, nicht an Krebs zu erkranken.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Gesundheit: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Gesundheit: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Gesundheit: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Regelmäßige Kontrolluntersuchungen, besonders mit steigendem Alter, sind unerlässlich. Eine einfache, aber möglicherweise entscheidende Möglichkeit zur Früherkennung ist das Abtasten der eigenen Brust, z.B. unter der Dusche. Jeder Gynäkologe wird Ihnen gerne die richtige Methode mit Klopfen und kreisenden Bewegungen zeigen.

Brustkrebs vorbeugen

Folgende Tipps empfiehlt der Krebsinformationsdienst, um Brustkrebs vorzubeugen:

  • Achen Sie auf Ihr Gewicht. Vermeiden Sie eine Gewichtszunahme, vor allem wenn Sie die Wechseljahre schon hinter sich haben, oder bauen Sie Übergewicht ab.
  • Trinken Sie möglichst wenig Alkohol.
  • Sorgen Sie für viel und regelmäßige Bewegung, vor allem nach den Wechseljahren.
  • Wenn Sie ein Kind bekommen, stillen Sie es nach Möglichkeit.
  • Ist Ihre Familienplanung abgeschlossen: Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Verhütungsmethode für Sie am günstigsten ist. Eine längerfristige Einnahme der Pille könnte negative Auswirkungen haben.
  • Wenn möglich, verzichten Sie in den Wechseljahren auf die Hormonersatztherapie zur Linderung von klimakterischen Beschwerden. Auch auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Phytoöstrogenen und von anderen hormonell wirksamen Stoffen wird abgeraten.
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche