Zara: Diese Neuigkeit wird es bald in allen Stores geben

Die Modekette Zara plant Selbstbedienungskassen und Touchscreens in den Umkleidekabinen

Zara

Gewühl auf den Tischen und langes Anstehen an der Kasse - all das nehmen die meisten Kunden gerne in Kauf. Denn schließlich erhalten sie bei der spanischen Modekette Zara zu recht günstigen Konditionen Kleidung, die dem aktuellen Trend entspricht. Zara hat sich mittlerweile auch auf dem deutschen Markt zu einer beliebten Marke entwickelt, die kaum noch wegzudenken ist.

Und tatsächlich soll nun alles noch besser werden.

Astrologie

Positiver Schwangerschaftstest? So reagieren die Sternzeichen

So reagieren die jeweiligen Sternzeichen auf einen positiven Schwangerschaftstest
Ein neuer Lebensabschnitt beginnt – für die einen ein Grund zur Freude, während sich bei den anderen blankes Entsetzen einschleicht. Wie reagieren Sie auf einen positiven Schwangerschaftstest? Ihr Sternzeichen verrät es!
©Gala

Neue Technik soll den Einkauf revolutionieren

Für das Jahr 2017 hat Zara nun große Neuigkeiten zu verkünden. Ähnlich wie bei Ikea will die Modekette Kassen einführen, die von den Kunden selbst bedient werden können - wenn es mal schnell gehen soll, lässt sich so einiges an Zeit einsparen.

Eine weitere Neuerung, die Zara vorsieht, wird das Kleider-Shoppen komplett revolutionieren. So sollen in den Umkleidekabinen Touchscreens verfügbar sein, die den Kunden bei der Anprobe schon verfügbare Kleidergrößen anzeigen. Ob es mit Hilfe dieser Touchscreens auch möglich sein wird, ein Kleidungsstück in die Kabine zu bestellen, ist noch unklar.

In New York werden die Touchscreens bereits getestet. Wann und ob sie sich durchsetzen und nach Deutschland kommt, bleibt zunächst abzuwarten - sie würden den Einkauf jedenfalls zu einem ganz besonderen Erlebnis machen.

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche