VG-Wort Pixel

Zahnfee unter Quarantäne? Siebenjähriger hakt beim Staatschef nach

Darf die Zahnfee trotz Ausgangssperre Belohnungen verteilen? Eine Frage, die einen siebenjährigen Jungen aus Argentinien schwer beschäftigt hat. (Symbolbild)
Darf die Zahnfee trotz Ausgangssperre Belohnungen verteilen? Eine Frage, die einen siebenjährigen Jungen aus Argentinien schwer beschäftigt hat. (Symbolbild)
© Shutterstock
Gilt die Ausgangssperre in der Coronakrise auch für die Zahnfee? Oder bekommt sie dann Ärger mit dem Gesetz? Fragen, die einen siebenjährigen Jungen aus Argentinien sehr belastet haben – und vom Präsidenten persönlich beantwortet wurden.

Wegen der Corona-Epidemie wurde auch in Argentinien eine Ausgangssperre verhängt, die Bevölkerung muss zuhause bleiben. Ein neues Gesetz, über dass sich der siebenjährige Joaquin nun den Kopf zerbricht.

Coronakrise: Darf die Zahnfee trotz Ausgangssperre kommen?

Denn: Der kleine Junge erwartet hohen Besuch. Erst vor wenigen Tagen hat er seinen ersten Zahn verloren und hofft nun, dass die Zahnfee vorbeischauen und den Zahn gegen eine Münze eintauschen wird. Doch darf die Zahnfee überhaupt ihr Zuhause verlassen, wenn eine nationale Ausgangssperre gilt? Fragen, die dem kleinen Joaquin keine Ruhe ließen. Und so drängte er seine Mutter, bei dem argentinischen Präsidenten Alberto Fernández, 60, höchstpersönlich nachzuhaken. "Lieber Alberto Fernández, ich muss nachfragen, ob die Zahnfee zu denen zählt, die von der Quarantäne ausgenommen sind. Joaquín hat seinen ersten Zahn verloren und wir wissen nicht, ob wir einen Brief hinterlassen sollen, denn wir befürchten, dass die Zahnfee sonst Ärger mit dem Gesetz bekommt", schreibt Joaquins Mutter amüsiert auf Twitter.

Alberto Fernández: "Die Zahnfee steht nicht unter Quarantäne"

Eine Nachricht, die Alberto Fernández nicht unbeantwortet ließ. "Die Zahnfee kann Belohnungen für ausgefallene Zähne hinterlassen, weil sie nicht unter Quarantäne steht", erklärt der Staatschef. Doch das ist eine besondere Ausnahme: "Aber der Rest von uns ist es weiterhin. Wir bleiben alle zu Hause! So können wir für uns selbst und für andere sorgen", so Fernández weiter. Joaquins Mutter Cecilita rät er außerdem: "Lass Joaquin seinen Zahn unter sein Kissen legen und ihn die Belohnung dafür erhalten." Eine rührende Geste des argentinischen Präsidenten – mit seiner Antwort hat er dem kleinen Jungen mit Sicherheit eine große Freude gemacht.

Verwendete Quellen:Twitter

aen Gala

Mehr zum Thema