VG-Wort Pixel

Wohlstandsstudie Wenige Männer, viel Geld

Mark Zuckerberg
© Getty Images
Nur wenige Männer besitzen laut der Forbes-Liste mehr Geld, als die ärmere Hälfte der Menschheit

Wenige besitzen viel, Viele besitzen wenig. Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst unaufhaltsam und wird zum Problem der gesamten Menschheit. Acht Männer besitzen mehr Geld als 3,7 Milliarden Menschen. Das ist die Hälfte der Menschen. Laut der Forbes-Liste beläuft sich ihr Vermögen zusammen auf unglaubliche 426 Milliarden US-Doller.

Wer verdient so viel Geld?

Gründer werden und erfolgreich mit seiner Idee durchstarten. Dass ist wohl das Erfolgsgeheimnis hinter diesem Wohlstand. Zu den reichsten Männern gehören allen voran Microsoft-Gründer Bill Gates (75 Milliarden Dollar), dann Zara-Gründer Amancio Ortega (67 Milliarden) und Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (44,6 Milliarden). Auch Amazon-Chef Jeff Bezos zählt mit seinen 45,3 Milliarden zu den oberen acht.

Bill Gates, Mark Zuckerberg, Amancio Ortega - nur Männer

Schlusslicht ist hier Wall-Street-Größe Michael Bloomberg mit seinen 40 Milliarden. Erschreckend, wenn man bedenkt, dass viele Menschen auf der Welt hunger leiden und nicht einmal sauberes Trinkwasser zur Verfügung haben. Laut verschiedener Studien, die von Oxfam zusammengefasst wurden, wird die Lücke zwischen Arm und Reich immer weiter wachsen, wenn die Politik nicht endlich darauf reagiert. Die Staaten müssen den Fokus auf die Kooperation und nicht auf den Wettbewerb legen.

Die Umwelt muss geschont werden

Außerdem müsse das Augenmerk stärker auf die Arbeitnehmer und die Umwelt gerichtet werden. Über dem Drang nach Wachstum muss die Natur und der Mensch stehen.

awi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken