Sensation: Erstmals Baby aus Gebärmutter von toter Spenderin geboren

In Brasilien hat eine Frau die Gebärmutter einer Toten transplantiert bekommen - und nun ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht

Säugling

Es ist eine absolute Weltpremiere: In São Paulo, Brasilien, wurde einer Frau, die ohne Gebärmutter geboren wurde, der Uterus einer bereits verstorbenen Frau implantiert. Nun hat sie ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. Es ist weltweit das erste Baby, das unter solchen Umständen geboren wurde. 

Die Gebärmutter stammt von einer im Alter von 45 Jahren verstorbenen Frau

Der Frau wurde im September 2016 in einer mehr als zehnstündigen Operation die Gebärmutter einer im Alter von 45 Jahren verstorbenen Frau eingepflanzt. Vier Monate nach der Transplantation, im Januar 2017, wurden ihr acht befruchtete und zuvor eingefrorene Eier erfolgreich eingesetzt. Die Brasilianerin wurde schwanger und im Dezember 2017 erblickte ihre kleine 2,5 Kilogramm schwere Tochter das Licht der Welt.

In Brasilien gelang erstmalig dieser Durchbruch

Zwar gab es solche erfolgreichen Uterus-Transplantationen auch schon vorher, allerdings stammten die Organe bisher immer von lebenden Frauen. Diverse Versuche in der Türkei, Tschechien und in der USA scheiterten - nur in Brasilien gelang der Durchbruch, wie die Fachzeitschrift "The Lancet" berichtet. 

Neue Hoffnung für Frauen, die keine Kinder bekommen können

"Unsere Ergebnisse stellen einen Machbarkeitsnachweis für eine neue Option für Frauen mit Unfruchtbarkeit aufgrund ihrer Gebärmutter dar", erklärt Dani Ejzenberg vom Lehrkrankenhaus der Universität São Paulo. Somit gibt die Transplantation vielen Frauen Hoffnung, die bislang keine Kinder bekommen konnten. Denn laut Ejzenberg ist "die Zahl der Menschen, die bereit sind, Organe nach ihrem Tod zu spenden, viel höher als die Zahl lebender Spender." 

Verwendete Quellen: The Lancet, Heute, Tag24

Babyfoto im Netz gepostet

User-Kommentar rettet diesem Baby das Leben

Babyfoto im Netz gepostet: User-Kommentar rettet diesem Baby das Leben
Der Gesichtsausdruck seines Babys amüsierte den Vater so sehr, dass er ein Foto davon ins Netz stellte. Dann nimmt die Geschichte eine schockierende Wendung.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche