Weil sie nicht weitergehen wollte: Vater zieht Tochter an der Kapuze durch den Flughafen

Eine fragwürdige Erziehungsmaßnahme, die ein Vater aus den USA in einem Flughafen an den Tag legte, weil seine Tochter nicht weitergehen wollte, sorgt derzeit im Netz vor allem für eins: Verständnis

Vater und Tochter am Flughafen

Dass Kinder ihren Eltern so einige Nerven abverlangen, ist kein Geheimnis. Doch der Geduldsfaden mancher Eltern ähnelt dem eines Gänseblümchens. So auch der eines Vaters aus den USA. Wie seine Erziehungsmaßnahme auf eine störrische Reaktion seiner Tochter lautet, zieht zwar alle Blicke auf sich, doch im Netz trifft er mit seiner Reaktion - überraschenderweise - auf verständnisvolle Worte.

Wie einen Koffer-Trolley zieht der Mann seine Tochter hinter sich her

Am Dulles International Flughafen im US-Bundesstaat Virginia wollte seine Tochter offenbar nicht mehr weitergehen. Was der Vater daraufhin mit ihr macht, zieht die Blicke aller Mitreisenden auf sich: Er schleppt das Kind auf dem Boden liegend an der Kapuze ihres pink-farbenen Overalls hinter sich her. 

Ein Beobachter stellte das Video ins Netz

Ein Beobachter filmt das Spektakel und stellt es daraufhin auf YouTube online. "Ich wartete gerade in der Halle des Flughafens, um meine Freundin abzuholen. Da bemerkte ich diesen Vater, der seine Tochter durch den Flughafen schleifte“, schreibt er unter das Video. "Sie schrie nicht, sondern hing still in ihrer Jacke, während ein anderes Mädchen - vermutlich ihre Schwester - verlegen hinter ihr her stapfte.“

Die User reagieren verständnisvoll

Wer jetzt dachte, der Mann würde mit dieser Aktion das Netz gegen sich aufbringen, der hat sich getäuscht: Ein Großteil der Nutzer halten zu dem Vater und schreiben verständnisvolle Worte wie: "Oh man, ich bin sicher jedes Elternteil hat schon einmal dieses Level der Frustration erreicht." Ein anderer Kommentar lautet: "Manchmal hören Kinder einfach nicht. Da muss man tun, was man eben tun muss, um sture Kinder zu bändigen. Dem Kind wurde nicht geschadet."

Über so viel Wohlwollen und Verständnis sind selbst User die erstaunt, schreiben unter das Video: "Ich dachte, es folgt jetzt eine Welle an empörten Kommentaren - angenehm überrascht, dass es nicht so ist." 

Babyfoto im Netz gepostet

User-Kommentar rettet diesem Baby das Leben

Babyfoto im Netz gepostet: User-Kommentar rettet diesem Baby das Leben
Der Gesichtsausdruck seines Babys amüsierte den Vater so sehr, dass er ein Foto davon ins Netz stellte. Dann nimmt die Geschichte eine schockierende Wendung.
©Gala

Verwendete Quellen: YouTube, heute.de

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche