Wegen dieser Details: 2-Euro-Münze wird für 80.000 Euro auf eBay angeboten

Auf der Online-Auktionsplattform eBay wurde vor wenigen Tagen ein kurioses Angebot ins Netz gestellt. Wie der Verkäufer den Preis rechtfertigt

2-Euro-Münze

Egal ob Briefmarken, Sticker, Münzen, Puppen oder Spielautos: Menschen sammeln die kuriosesten Dinge. Besonders leidenschaftliche Sammler schrecken auch nicht vor horrenden Preisen zurück, um das Teil der Begierde mit in ihre Sammlung aufzunehmen. Doch bei diesem Angebot auf eBay müsste selbst der passionierteste Sammler stutzig werden.

Diese Eigenschaften sollen laut Verkäufer den Preis rechtfertigen

Denn eine 2-Euro-Münze für 80.000 Euro anzubieten, ist schon beachtlich. Vor allem dann, wenn man die Beschreibung der Münze mit Fehlprägung liest: Der Verkäufer erklärt das dubiose Angebot dadurch, dass sich auf dem Geldstück ein fehlerhaftes "S" in einem der Sterne auf der Rückseite befinde. Außerdem sei die Zahl "2" nicht zentriert, was die Münze als ein wertvolles Unikat identifizieren solle - aber dafür 80.000 Euro verlangen? Immerhin verbuchte das Angebot 200 Beobachter, bevor es dann vom Verkäufer gelöscht wurde.

Die Münze könne ohne Garantie und Rücknahme erworben werden

Ob das Angebot bei eBay gemeldet wurde, oder ob sich wirklich ein Käufer der Münze gefunden hat, ist unklar. Laut der Nachrichtenseite "Huffington Post", handelte es sich bei dem Angebot nicht um einen Auktionspreis, sondern um einen Sofortkauf. In der Beschreibung ließ sich außerdem herauslesen, dass die Münze "ohne Garantie und Rücknahme" erworben werde könne. Spätestens hier sollte man als Käufer stutzig werden. 

Die Münze stellt eine Szene aus einem Mosaik in Sparta dar, welches aus dem 3. Jahrhundert nach Christus stammen soll. In der Szene ist Europa zu sehen, eine Figur aus der griechischen Mythologie. Sie stammt aus Griechenland aus dem Jahr 2002. 

Versteckter Schatz

Wenn Sie diese Münze zu Hause haben, könnten Sie reich werden

Münzen
Wenn Sie beim Ausmisten alter Kisten Pfennigstücke finden, achten Sie genau darauf, wie alt die Münzen sind. Denn sie könnten Sie reich machen

Verwendete Quellen: Huffingtonpost

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche