VG-Wort Pixel

Tragische Krankheit Dieser Hund bleibt für immer ein Welpe

Dieser Hund wird immer ein Welpe bleiben.
Dieser Hund wird immer ein Welpe bleiben.
© instagram.com/people
Schäferhund Ranger ist mit seinen zwei Jahren immer noch so klein wie ein Welpe und wird auch nicht mehr wachsen. Er sieht zwar putzig aus, doch eine tragische Krankheit ist der Grund für seinen Wachstumsstopp.

Ranger wird sein Leben lang nie größer als ein Welpe werden. Wenn das zweijährige Schäferhündchen aus Amerika einen anschaut, verliebt man sich sofort. Schon als Baby war er kleiner als seine anderen Wurfgeschwister. Doch sein putziges Aussehen hat Ranger laut dem amerikanischen "People Magazine" einer ernsthaften Erbkrankheit zu verdanken. 

Deswegen bleibt Ranger für immer ein Welpe

Herrchen Shelby Mayo aus dem amerikanischen Phoenix wusste, dass Ranger der kleinste des Wurfs war. Doch ihr war nicht bewusst, dass ihr Hund nicht mehr wächst. Anfänglich dachte sie, dass der Grund dafür ein Parasit sei, wie "People Magazine" berichtet. Shelby entdeckte bei ihrem Haustier zudem eine Infektion am Hals und ging mit ihm zum Tierarzt. Dort diagnostizierte der Arzt bei Ranger eine genetisch bedingte Erkrankung namens Hypophysen-Zwergwuchs - die Erklärung für seinen Wachstumsstopp. Doch das war nicht alles. Nachdem die Besitzer ihren Hund kastrierten, verschlechterte sich sein Gesundheitszustand rapide.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Hunde mit Zwergwuchs werden nur bis zu fünf Jahre alt

Shelby berichtet: "Er verlor den Appetit, begann abzunehmen, verlor fast sein gesamtes Fell und hatte extrem trockene und schuppige Haut." Der Tierarzt stellte bei Ranger ein Schilddrüsenproblem fest, das möglicherweise durch die erbliche Erkrankung ausgelöst wurde. Er musste mit einer Spezialseife gewaschen werden und bekam Medikamente. "Sein Fell wuchs nach und die Trockenheit verschwand", so Shelby Mayo. Forschern der Universität Utrecht in den Niederlanden zufolge verursacht Hypophysen-Zwergwuchs bei deutschen Schäferhunden eine Vielzahl an gesundheitlichen Problemen. Es verkürze auch die Lebensdauer der Haustiere erheblich. Viele Hunde mit Zwergwuchs werden nicht älter als fünf Jahre. Doch Mayo versichert: "Er [Ranger] ist so gesund und glücklich wie möglich und liebt es, mit seinen beiden Schwestern Hazel und Jessie herumzuspringen." Auf Instagram schauen sich mittlerweile über 77.000 Fans an, wie Ranger mit seinen beiden Geschwistern umhertollt.

Verwendete Quellen:People Magazine, Instagram 

jse Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken