Vorsicht Facebook-Virus: Dieser Link sollte ignoriert werden

Derzeit wird vor einem Link gewarnt, der über den Facebook-Messenger verbreitet wird

Facebook

Die tägliche Nutzung von Facebook ist für viele kaum noch wegzudenken. Umso erschreckender ist es, dass sich genau dort aktuell ein fieser Virus verbreitet. 

Facebook-Virus verbreitet sich über den Messenger 

Derzeit werden über den Facebook Messenger Video-Links verschickt - und das von den eigenen Freunden. Dabei handelt es sich jedoch keinesfalls um eine direkte Nachricht von Freunden, sondern um Nachrichten eines gehackten Profils. Als Nachricht wird der Facebook Nutzer gefragt, ob er das in dem Video sei. Öffnet der Nutzer nun den Link, erscheint eine Seite, die der Login-Seite von Facebook ähnelt. Doch genau hier liegt die Gefahr.

Posttraumatisches Stresssyndrom

Frau erlebt Horrorszenario nach der Geburt ihres Kindes

Posttraumatisches Stresssyndrom: Frau erlebt Horrorszenario nach der Geburt ihres Kindes
Für Sophie Thomas war die Geburt wahrlich kein Spaziergang. Per Notkaiserschnitt mussten die Ärzte ihr Baby auf die Welt holen. Diese Erlebnisse haben bei der Mutter das posttraumatische Stresssyndrom hervorgerufen, wodurch sie unter Halluzinationen leidet. Eine Horrorvorstellung für jede frischgebackene Mutter: Sophie sieht das Babybett in Flammen stehen.
©Gala

Login-Seite nicht beachten 

Der Facebook-Nutzer wird nun aufgefordert seine Login_Daten einzugeben. Doch Vorsicht! Dieser Aufforderung sollte auf keinen Fall Beachtung geschenkt werden. Es handelt sich dabei um eine Phishing-Seite. Die Betrüger gelangen so an Daten und hätten Zugriff auf die privaten Facebook-Profile. 

Betroffene, die also einen Link erhalten, sollten diesen bestenfalls einfach ignorieren - keinesfalls jedoch persönliche Daten wie beispielsweise Passwörter angeben. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche