Vorsicht, Salmonellen!: Mehrere Discounter betroffen

Ein weiterer Verzehr betroffener Produkte sollte dringend vermieden werden 

Supermarkt

Vor wenigen Tagen erst wurde ein Rückruf veröffentlicht, der über mit Fipronil belasteten Eiern informiert. Zusätzlich warnt nun das Portal "lebensmittelwarnung.de" vor gewissen "Konsumeiern aus ökologischer Erzeugungen", da es zu Verunreinigung durch Salmonellen kommen könnte. 

Vorsicht vor Salmonellen-Eiern 

Gewarnt wird vor Eiern der Firma "Eifrisch-Vermarktungs-GmbH und Co. KG". Produkte dieser Firma wurden offenbar an mehrere Handelsketten vertrieben. Konkret betroffen sind Eier mit der Stempelnummer "0-DE-0356331" und dem Haltbarkeitsdatum "03.07.2018 bis 07.07.2018" in 6-er und 10-er-Packungen. Vertrieben wurden die betroffenen Produkte bei Aldi Nord unter der Marke "GUTBIO", bei Aldi Süd unter der Marke "bio", bei Kaufland unter der Marke "Eifrisch", bei Lidl unter der Marke "BiO Organic"m bei Netto unter der Marke "Bio Bio", bei Penny unter der Marke "Eifrisch" sowie bei Real unter der Marke "real,-BIO". 

Ratgeber

Diese beliebten Lebensmittel können gefährlich werden

Gefährliche Lebensmittel
Dass zu viel Fett und Zucker ungesund sind, ist allseits bekannt. Doch auch vermeintlich ungefährliche Lebensmittel können unserem Körper erheblichen Schaden zufügen.
©Gala

Rückgabe in Filialen

Bisher gibt es noch keine weiteren Informationen zur Rückhabe betroffener Produkte. In der Regel bieten Unternehmen die Rückgabe aktiv an. Aldi-Nord hat sich lediglich geäußert und grenzt den Rückruf ein. Demnach wurden betroffene Produkte ausschließlich in den Filialen Herten, Seevetal, Horst und Weyhe angeboten. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche