VG-Wort Pixel

Warnung Kaufland ruft Hackfleisch zurück


Lieber nicht verzehren: Kaufland ruft vorsorglich sein Hackfleisch zurück. 

Warnung an alle Fleischliebhaber: Der Lebensmitteldiscounter hat ein Produkt seiner Eigenmark K-Purland zurückgerufen. Es handelt sich dabei um Rinderhackfleisch in den Packungen à 300, 500 und 1000 Gramm. Demnach könne eine "mögliche Kontamination mit kleinen Fremdkörpern (rote Plastikteile)" nicht ausgeschlossen werden. Vorsorglich hat das Unternehmen die entsprechenden Produkte aus dem Sortiment genommen und bittet seine Kunden, die Ware nicht zu verzehren, sondern in eine Filiale zurückzubringen. 

Kaufland ruft sein Hackfleisch zurück

Betroffen von der Rückrufaktion sind Kunden in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland Pfalz, die eine der genannten Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2019 zu Hause haben. Zwar liegt das MHD inzwischen in der Vergangenheit, sollte dennoch jemand noch eines der Produkte (zum Beispiel im Tiefkühlfach) aufbewahren, sollte der Inhalt keinesfalls verzerrt werden. 

Kaufland weist auf seiner Unternehmenswebsite daraufhin, dass die Produkte auch ohne die Vorlage des Kassenbons zurückgegeben werden können. Der Kaufpreis werde dann erstattet. Wer dazu weitere Fragen hat, kann sich auch an die Mitarbeiter wenden und sich unter der kostenlosen Nummer (0800 1528352) informieren. Verwendete Quellen: Kaufland

jko Gala

Mehr zum Thema