VG-Wort Pixel

Vier Jahre höllische Schmerzen Doch ein FaceTime-Anruf rettet ihr Leben

Bauchscherzen können viele verschiedene Ursachen haben.
Bauchscherzen können viele verschiedene Ursachen haben.
© Shutterstock
Sharna McManus kämpfte jahrelang gegen starke Bauchschmerzen, doch kein Arzt konnte ihr helfen. Als sie per Zufall auf einen Spezialisten aus Perth traf, sollte sich ihr Leben komplett ändern.

Sharna McManus, 22, aus Neuseeland litt jahrelang unter quälenden Bauchschmerzen, sogar die Ärzte waren ratlos. Doch dann veränderte ein Video-Anruf ihr Leben. 

"Viele Ärzte sagten, dass sie nichts mehr für mich tun können"

Die Neuseeländerin besuchte in den vergangenen vier Jahren zahlreiche Spezialisten, doch niemand fand die Ursache für ihre Schmerzen. "So ziemlich jedes Team, zu dem sie mich schickten, sagte: 'Nein, nicht ich, aber das nächste Team.' Viele Ärzte sagten auch, dass sie nichts mehr tun können, um mir zu helfen", so Sharna McManus. Eine Situation, die ausweglos erschien. Bis McManus irgendwann ein YouTube-Video entdeckte, in dem ein Patient mit einer ähnlichen Erkrankung behandelt wurde. Der behandelnde Arzt war der Spezialist Krishna Boddu aus Perth.

Ein FaceTime-Anruf verändert Sharna McManus' Leben

Ein neuer Hoffnungsschimmer für die junge Frau. Sofort setzte sie sich mit dem Spezialisten in Verbindung, der ihre Krankheit während eines FaceTime-Videoanrufs sofort diagnostizierte: Sharna McManus leidet an einer seltenen Erkrankung, bei der die Nerven eingeklemmt und eingeschränkt werden. Das beeinträchtigt die Fähigkeit des Nervs, Nachrichten vom Gehirn zu senden und zu empfangen und kann zu Schwellungen, verminderter Durchblutung und Schädigung der umgebenden Strukturen führen. In den letzten zwei Jahren behandelte Boddu 200 Patienten mit der tückischen Krankheit und bot McManus ein 20-minütiges Verfahren mit einer lebensverändernden Wirkung an. "Wenn das Weichgewebe heilt, wird der Nerv in den meisten Fällen nicht mehr eingeklemmt", erklärt Dr. Boddu. Es gibt mehrere Ursachen für die Krankheit, darunter Trauma, Verletzung und Knochenbrüche.

Endlich schmerzfrei

Nur wenige Tage an ihrem Telefonat reiste Sharna McManus nach Perth und ließ sich operieren. Sie freut sich darauf, endlich ein schmerzfreies Leben führen zu können und ist unglaublich froh, ihren "Lebensretter" Dr. Boddu gefunden zu haben. "Ehrlich gesagt kann ich Ihnen gar nicht genug danken", so McManus nach der Operation. 

Verwendete Quellen:Nine News, Daily Mail

aen Gala

Mehr zum Thema