VG-Wort Pixel

Verrückte Erziehungsmethode Eltern lassen 11-Jährigen Autofahren – der Grund ist absurd

In Großbritannien kann man einen vorläufigen Führerschein beantragen, wenn man 15 Jahre und neun Monate alt ist. Mit 17 Jahren dürfen Jugendliche dann mit dem Fahren beginnen.
In Großbritannien kann man einen vorläufigen Führerschein beantragen, wenn man 15 Jahre und neun Monate alt ist. Mit 17 Jahren dürfen Jugendliche dann mit dem Fahren beginnen.
© Shutterstock
Viele Jungs könnten stundenlang vor dem Fernseher sitzen und Videospiele spielen – sehr zum Missfallen ihrer Eltern. Der Versuch einer Familie aus Großbritannien, ihren Sohn für etwas anderes zu begeistern, ging allerdings gehörig schief. 

Diese Situation wird auch den Beamten aus Blackpool, Lancashire, noch lange im Gedächtnis bleiben: Die Polizisten erwischten bei einer Kontrolle im Zentrum der Küstenstadt einen elfjährigen Jungen am Steuer eines roten Opel "Vauxhall Astra". 

Zu viele Videospiele: Familie lässt 11-Jährigen Autofahren

Doch der Junge war nicht allein: Auf dem Beifahrersitz saß ein Familienmitglied, das den Polizisten die Situation erklären wollte. Die Familie des Jungen sei angeblich so genervt davon, dass das Kind den ganzen Tag nur Videospiele spielen würde, dass man ihn mit einer Fahrstunde nach draußen locken wollte. Gründe, die die Beamten aus Blackpool allerdings keineswegs nachvollziehen konnten: Der erwachsene Beifahrer wurde wegen einer Vielzahl von Verkehrsdelikten angezeigt.

"Der Fahrer dieses Wagens war 11 Jahre alt... (ja, elf!) Ein Familienmitglied hatte die Nase voll davon, dass das Kind den ganzen Tag auf der Playstation 'Grand Theft Auto' spielte, also brachte er ihn raus, um das Fahren auf einem Parkplatz Blackpool zu üben... Der Erwachsene wurde wegen Verkehrsdelikten angezeigt", erklärt die Polizei in Lancashire via Twitter.

Gemischte Reaktionen auf Twitter und Facebook

Die Reaktionen auf die illegale Fahrstunde fallen im Netz unterschiedlich aus. Einige Twitter-User sehen kein Problem darin, dass der Junge am Steuer eines Autos saß. "Früher war das normal, abgesehen von der Sache mit dem Spielen", so ein Mann via Twitter. Andere schließen sich jedoch der Polizei an: "Ernsthaft 11? Ich verstehe wirklich nicht, warum ein Elfjähriger am Steuer saß." Auf Facebook bemerkt hingegen jemand: "In Bolton gibt es Fahrstunden für Kinder ab 10 Jahren. Er hätte für das Kind so einen Kurs buchen sollen."

Verwendete Quellen:Daily Star, Twitter, Facebook

aen Gala

Mehr zum Thema