Vater warnt auf Facebook: Baby stirbt nach Infektion mit Herpes

Mit emotionalen Worten erzählt ein Vater seine emotionale Geschichte auf Facebook und will damit vor allem andere Eltern warnen

Es klingt so einfach und doch muss es offenbar immer wieder in Erinnerung gerufen werden. Bevor man sich einem Neugeborenen nähert, muss man seine Hände waschen. Jeff Gober war der Vater, der kleinen Mallory, die nicht einmal vier Wochen alt wurde... 

Kleine Mallory stirbt nach Herpes Infektion 

Als die kleine Tochter von Jeff auf die Welt kam, war sie kerngesund. Doch schon in ihrer ersten Lebenswoche bekam sie Fieber, in der zweiten Woche dann wurden Blasen sichtbar - doch da war es bereits zu spät. Die kleine Mallory hatte sich mit Herpes-Simplex-Viren infiziert und starb noch im ersten Monat ihres Lebens. Besonders erschreckend: Die Eltern selbst können sich an keine Begegnung der Kleinen mit einem Infizierten erinnern. Wie ernst Herpes für Neugeborene sein kann, verdeutlicht Jeff Gober mit emotionalen Worten auf Facebook, die wirklich zu Tränen rühren. 

Richtiges Händewaschen

So schützen Sie sich vor Keimen

Händewaschen
Händewaschen lernt man spätestens im Kindergarten. Dennoch sind sich Experten sicher, dass viele Krankheitswellen verhindert werden können, wenn man sich die Hände besser waschen würde.
©Gala / Brigitte

Vater warnt mit seinem Facebook-Post

"Wenn ihr ein neugeborenes Baby habt, oder ein Neugeborenes in eurer Nähe ist, wascht eure Hände. Wenn jemand euer Neugeborenes halten will, versichere dich, dass sie ihre Hände gewaschen haben. Und dann noch einmal waschen." Ein Appell, der keine Fragen offen lässt. Jeff Gober will mit seinen Worten andere Eltern warnen, denn den Verlust, den er erleben musste, soll keiner erleben müssen. Sein Post wurde mittlerweile mehr als 225.000 Mal geteilt - ein wirklich schreckliches Schicksal, was die ganze Welt berührt. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche