Furchtbar: Frau schießt Selfie - kurz darauf sieht sie die Tragödie im Hintergrund

Was einer jungen Frau bei einem Urlaub in Australien passierte, ist wirklich tragisch

Eigentlich sollte es ein fröhlicher Urlaubsschnappschuss werden, doch stattdessen endete die Geschichte in einer Tragödie. 

Nach dem Urlaubsselfie sieht sie die Tragödie im Hintergrund 

Die 24-jährige Anneka Bading verbrachte ihren Urlaub in Australien. Als Erinnerung wollte sie auf einem Ausflug bei den MacKenzie-Wasserfällen ein Urlaubsselfie schießen - was für ein Drama sich in dem Moment jedoch im Hintergrund abspielte, merkte die junge Frau erst später. 

Muskelkater garantiert

Das ultimative Training für Bein- und Gesäßmuskulatur

Frau beim Training
Der Trainer Ebenezer Samuel zeigt, wie die bulgarischen Kniebeugen funktionieren.
©Gala

Todesdrama am Wasserfall 

Im Hintergrund zeigt das Bild drei Männer - diese suchen ihren Freund, der kurz zuvor offenbar auf einem Stein ausgerutscht und in die Fluten des Wasserfalles gefallen ist. 

Gegenüber "The Stawell Times" erinnert sich Anneka: "Sie hörten einfach nicht auf zu schreien und aufs Wasser zu zeigen" - erst dann bemerkte sie, dass etwas nicht stimmte. Der Hilferuf eines anwesenden Rettungsschwimmers war vergeblich - und auch Empfang gab es an diesem Ort nicht, weshalb Anneka sofort reagierte und mit ihren Freunden zum Parkplatz lief, mit dem Auto aus dem Funkloch fuhr und den Rettungsdienst alarmierte. Jegliche Hilfe kam jedoch zu spät - der 28-Jährige wurde am nächsten Morgen tot aus dem See geborgen. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche