Verflogen!: British Airways-Flieger nach Düsseldorf landet in Edinburgh

Wie kann so etwas passieren? Ein Flug von British Airways ist am Montagmorgen (25. März) versehentlich in Edinburgh gelandet – ursprüngliches Ziel war Düsseldorf gewesen

BA3271 flog nach Edinburgh statt Düsseldorf

Schottland statt Deutschland – die Passagiere des Fluges BA3271 der Fluggesellschaft British Airways dürften am heutigen Montagmorgen (25. März) nicht schlecht gestaunt haben, als sie in Edinburgh landeten. Einem Medienbericht der BBC zufolge, wollten sie nämlich weder in die Stadt im Norden Schottlands noch überhaupt nach Großbritannien. Das ursprüngliche Ziel des Fliegers war nämlich Düsseldorf, die Landeshauptstadt von NRW, ihres Zeichens im Westen von Deutschland und knapp 1200 Kilometer von Edinburgh entfernt.

Wie kann ein solches Missgeschick passieren?

Durchgeführt wurde der BA-Flug von der deutschen Chartergesellschaft WDL Aviation und hier liegt offenbar auch der Ca­sus knack­sus. Wie British Airways nachher mitteilte, habe die Chartergesellschaft falsche Unterlagen eingereicht. Denen zufolge war das Flugziel tatsächlich die schottische Stadt und auch der Pilot und die Crew gingen offenbar davon aus, nach Schottland zu fliegen.

 Als der Pilot vor dem Start in seiner Durchsage an die Passagiere sagte, er fliege nach Edinburgh, wurden die ersten stutzig, doch man ging davon aus, der Pilot habe einen Scherz gemacht. Dieser machte daraufhin eine "Umfrage", bei der die Passagiere abstimmen sollten, wohin geflogen würde. Alle hoben die Hand für Düsseldorf, doch auch das konnte den Pilot offenbar nicht auf den Fehler in den Unterlagen aufmerksam machen. Er war überzeugt, heute nach Edinburgh zu fliegen. Gesagt, getan.

Ekel-Alarm im Urlaub

Diese Dinge sollten Sie in einem Hotelzimmer niemals anfassen

Ekel-Alarm im Urlaub: Diese Dinge sollten Sie in einem Hotelzimmer niemals anfassen
Wenn Sie im Urlaub großen Wert auf Sauberkeit legen, dann sollten Sie diese fünf Dinge in einem Hotelzimmer niemals anfassen.
©Gala

Passagiere waren nicht in Gefahr

"Welcome to Edinburgh" – bei der Landung dürften die vielen Passagiere nicht schlecht gestaunt haben. Zweieinhalb Stunden sollen sie dann auf dem Rollfeld haben warten müssen, bevor es weiter nach Düsseldorf ging. Flug BA3271 landete in der Landeshauptstadt gegen 13:00 Uhr. Die Chartergesellschaft hat den Fehler mittlerweile eingeräumt, British Airways hat sich bereits bei den Passagieren entschuldigt, möchte zusätzlich noch auf jeden einzelnen zugehen, heißt es. 

Fashion-Looks

Der Flughafen als Laufsteg

Im kuschligen Reise-Look erwischen Paparazzi Rihanna am Flughafen von New York. Von Kopf bis Fuß zeigt sie sich farblich einheitlich und wählt ein cremefarbenes Outfit. Zu weißen Sneakern trägt die Sängerin eine weiße, flauschige Trainingshose samt dazu passender Trainingsjacke sowie eine Weste aus Kunstfell. Ein Reise-Ensemble, das zwar kuschlig, aber in einem Punkt dennoch unpraktisch ist ...
Helle Kleidung verzeiht kleine Patzer beim Essen eher selten und bestraft einen im Anschluss mit unschönen Flecken auf Hose, Shirt und Co. – deutlich schwerer zu kaschieren, als es bei dunkler Kleidung der Fall wäre. Dass Rihanna gerade solch eine Farbauswahl auf Reisen trifft, überrascht. Das Fleckenmonster scheint bei ihr zum Glück jedoch nicht zugeschlagen zu haben.
In einem lässigen Kapuzen-Einteiler und Schnürstiefel des Labels Fenty landet Sängerin Rihanna am John F. Kennedy Flughafen in New York City. Besonderer Hingucker ist die Micro-Tasche im typischen New Yorker Taxi-Design. Auch wenn man sich fragt, was genau sie da eigentlich drin verstauen kann ... 
Mit diesem 80s-Look kann sich Scarlett Johansson am JFK-Flughafen in New York bestimmt nicht verstecken. Der lachsfarbene Jumpsuit und die helle Jeansjacke mit weißen Chucks sind nicht zu übersehen, da hilft auch die tief ins Gesicht gezogene Schiebermütze nicht viel.

154

Verwendete Quelle: BBC

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche